Seite 1 von 11 123 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 103

Thema: Der Ackerdiesel

  1. #1
    Jimnyholic Avatar von Ackerdiesel
    Registriert seit
    30.10.2012
    Ort
    Werne NRW
    Beiträge
    1.249
    Downloads
    18
    Uploads
    0

    Der Ackerdiesel



    Hallo, dies bin ich (Bj: 1979) und mein "Ackerdiesel" (Bj: 2007).

    Inspiriert durch unzählige Umbauten hier im Forum, möchte ich euch daran teilhaben lassen wie weit mein Jimny bereits schon "customized" ist und was noch Stück um Stück folgen wird.
    (Anregungen und Vorschläge sind gern willkommen.)

    Auf die einzelnen Bauabschnitte werde ich in sepperaten Posts eingehen, und sofern Bilder vorhanden sind, selbige dort posten.

    Fahrzeug: Suzuki Jimny "Club" 3-türig
    Motor: 1,5L Diesel 86PS
    Getriebe: 5-Gang-Schaltgetriebe mit Untersetzung
    Baujahr: 2007
    Farbe: Azure gray pearl metallic
    KM: 35.178 (am 22.09.2013)


    Umbauten:

    Bereits verbaut:

    - Original Suzuki Windabweiser (Bilder vorhanden)
    - Radio / CD Blaupunkt (leider keine Bilder vorhanden)
    - 4 X Lautsprecher (leider keine Bilder vorhanden)
    - Diverse Gimmicks im Innenraum (Bilder vorhanden)
    - Trailmaster "Comfort" Fahrwerk (Bilder vorhanden)
    - Trailmaster Lenkungsdämpfer (Bilder vorhanden)
    - K&N Sportluftfilter (Bilder vorhanden)
    - Austausch des Blaupunktradios gegen ein LCD Touchtscreen CD / Radio DIN 1 (Bilder vorhanden)
    - Bluetooth Rückfahrkamara (keine Originalbilder vorhanden)
    - Asfir Differentialschutz vorn (Bilder vorhanden)
    - Treckfinder Unterfahrschutz Verteilergetriebe (Bilder vorhanden)
    - Asfir Tankschutz (Bilder vorhanden)
    - Tausch der Originalreifen gegen General Grabber AT² 215/75 R15 (Bilder vorhanden)
    - Austausch der Bluetooth Rückfahrkamara gegen ein Kabelgebundenes Modell (keine Originalbilder vorhanden)
    - Einbau Frontkamara (keine Originalbilder vorhanden)
    - Lightbar (Whispbar + 4 X Hella Nebelscheinwerfer) (Bilder vorhanden)
    - AFN Seitenschwellerschutz (Bilder vorhanden)
    - Dachspoiler in Wagenfarbe (Bilder vorhanden)
    - 30% getönte Seitenscheiben ab der 2. Sitzreihe (Bilder vorhanden)

    Zwischenstand September 2013




    demnächst geplante Umbauten

    - Radius arm mounting guards (noch 2013)
    - Rear Shock Skid Plates / Guards (noch 2013)
    - CB - Funk (vieleicht noch 2013)
    - entkoppelbarer Stabilisator
    - Trimpacker
    - Spurverbreiteung
    - Zanfi 2" Bodylift
    - Zanfi Stahlflex Bremsschläuche
    - Thule "Explorer" oder Rhinorack Dachkorb
    - Stahlwindenstoßstange
    - "Warn" oder "Horn" Seilwinde
    - "Kaiser" oder "ARB" Differentialsperre
    - Anhängerkupplung abnehmbar
    - Brasilianischen Schnorchel (sofern ich jemals rausbekomme ob der TÜV ihn mir eintragen würde.)
    - Differential- / Getriebeentlüftung höherlegen
    - Asfir Hinterachsdifferentialschutz
    Geändert von Ackerdiesel (23.09.2013 um 02:18 Uhr)

  2. #2
    Jimnyholic Avatar von allradexpress
    Registriert seit
    30.11.2010
    Ort
    Mönchengladbach
    Beiträge
    1.332
    Downloads
    16
    Uploads
    0
    Schöner Würfel ! Weiter so !

  3. #3
    Jimnyholic Avatar von Giesskanne
    Registriert seit
    14.04.2013
    Ort
    Alfeld/Leine
    Beiträge
    2.161
    Downloads
    11
    Uploads
    0
    Toller Würfel !
    Wie hast Du die Zusatzscheinwerfer angebracht und verkabelt ?
    Gruß aus dem Leinebergland !

    An meinem großen Bruder wird gerade geschraubt !

  4. #4
    Stammgast Avatar von Eulchen
    Registriert seit
    04.12.2011
    Ort
    Franken
    Beiträge
    400
    Downloads
    0
    Uploads
    0
    Sieht echt edel aus!

  5. #5
    Jimnydeserteur Avatar von The Thommy
    Registriert seit
    28.07.2010
    Ort
    34320 Söhrewald
    Beiträge
    3.545
    Downloads
    59
    Uploads
    0
    Der sieht ja schick aus und ist auf gutem Wege.

    Mit dem entkoppelbaren/trennbaren Stabi*, kann ich dir eventuell weiterhelfen.
    Da hab ich einen Ansprechpartner für, der den originalen Umbauen kann.
    Das wird voraussichtlich November wenn er mir den bastelt, einen Umbaubericht dazu werde ich dann natürlich erstellen.

    * Leider gibt es da keine Lösung aus dem Zubehör für. Der von Apio passt nur für den Benziner und bei Stock&Stein wird der
    Umbausatz leider nicht mehr angeboten.
    Mit Spikes und Lamellen tut man die Skipisten quälen !!!

  6. #6
    Jimnyholic Avatar von Ackerdiesel
    Registriert seit
    30.10.2012
    Ort
    Werne NRW
    Beiträge
    1.249
    Downloads
    18
    Uploads
    0
    @ allradexpress, Giesskanne, Eulchen und The Tommy: Vielen Dank für lieben Worte.
    Es ist freut mich das der Jimny gut ankommt.
    Bei dem ganzen Geld welches man in das Fahrzeug investiert, freut es mich, wenn das Fachpuplikum anerkennende Worte findet.
    Im Freundes und Bekanntenkreis bekommt man nur ein Achselzucken, wenn man von Achssperren, Rampen- und Böschungswinkel spricht.
    Und bei meinem Arbeitgeber, ich arbeite in einem Autohaus, gibt es nur Kopfschütteln: "Wie kann man nur so ein Auto fahren und dann noch Geld in den Umbau stecken?"

    Ich für meinen Teil habe täglich mit der neusten Technik im Automobielbereich zu tun und bin froh, mich zur Abwechslung in meinem Jimny setzen und noch ein richtiges Auto ohne elekronischen Firlefanz, fahren zu können/dürfen.
    Denn eins weiß ich, die schönste, stärkste oder schnellste Limosine braucht immer Asphalt unter den Rädern.
    Der Jimny nicht- der fährt überall lang (und wo er Serienmäßig an seine Grenzen kommt, geht der Spaß durch Optimierungen doch erst richtig los)!

    @ Giesskanne: Bericht über den Lightbar folgt.
    @ The Tommy: Hmm, Danke für Dein Angebot.
    Ich muss zugeben ich hatte auf "Stock & Stein" gesetzt.
    Kein Wunder das ich da nichts mehr gefunden habe.
    Da bin ich ja mal auf Deinen Stabilisatorumbau und Erfahrungsbericht gespannt.


    1. Umaumaßnahme:


    - Original Suzuki Windabweiser



    Ich hatte lange hin und her überlegt ob ich die originalen Suzuki Windabweiser oder die von Climair nehmen sollte.
    Ich entschied mich für die von Suzuki, da sie meines Erachtens nicht zu sehr hervorstehen wie die von Climair.
    Außerdem fügen selbige sich für meinen Geschmack hervorragend ins Gesamtbild des Fahrzeuges ein.
    Das übergeordnete Tuningziel ist, dass alles an der Karosserie möglichst in grau und in schwarz gehalten werden soll und durchaus sichtbar, nicht aber dominat oder übertrieben wirken soll.
    Unterfahrschütze oder optimierungen am Fahrwerk dürfen hingegen durchaus auffallen und in deren typische Farbe ab Werk (Trailmaster, Zanfi, etc...) verbaut sein damit der Fachmann sie erkennt.

    Zurück zur Montage der Windabweiser.
    Die original Suzuki Windabweiser waren eigentlich ziemlich einfach zu montieren.
    Dies würde ich zwar nicht bei Minusgraden probieren, da die Windabweiser beim einsetzen doch schon stärker gebogen werden müssen und ich mir da nicht sicher wäre, ob die dann nicht doch vieleicht brechen oder Microrisse im Kunststoff bekommen.
    Wie dem auch sei, die Dange kann selbst ein Laie wie ich montieren.
    Mir ist allerdings aufgefallen, dass die unteren Klebstreifen, welche in dem Gummi der Fensterschachtleiste für zusätzlichen Halt sorgen sollen, eine Fehlkonstrucktion sind.
    Wenn man das Fenster runterfährt, zieht das Fenster an den Klebstreifen, den Windabweiser mit nach unten.

    Lösung:
    Abknibbeln. Es hält auch ohne die unteren Streifen.

    Anmerkung:
    Mit und ohne der unteren Klebestreifen halten die Windabweiser nicht wie in der Bedienungsanleitung angegeben nach 48 Stunden.
    Bei mir hat das mehere Wochen gedauert.
    Wer sich für Windabweiser entscheidet, sollte immer bedenken, im Offraodeinsatz, stößt man sich gerne mal den Kopf an den Dingern, wenn man aus dem Seitenfester schaut und gucken möchte wo der Vorderreifen grad lang läuft.
    Viel schlimmer ist aber das Putzen nach dem Offroadeinsatz. Das wird zuweilen ziemlich fummelig in der Nähe des Außenspiegels.
    Außerdem drücken die Windabweiser die Führung der Scheibe mehr gegen die Scheibe, was dazu führt, dass das kleinste Sandkorn nicht nur ein ätzendes Geräusch verursacht, sondern die Scheibe verkratzt (insofern man selbige häufig betätigt).
    Meine beinden Seitenscheiben sehen nicht mehr so toll aus, trotz Reinigung der Führung mit Wasser und Druckluft.
    Das ist zwar nichts wovon der Jimny seinen Dienst quittieren würde, nur sei vor der Bestellung & Montage darauf hingewiesen.


    - Radio / CD Blaupunkt

    Hierzu gibt es leider kein Bild, sondern nur ein kurzen Hinweis zur Montage führ diejenigen die wie ich kein Mechaniker sind aber dennoch versuchen selbst zu schrauben.
    Als erstes muss der Aschenbecher raus. - Dazu das beim rausziehen zum vorschein tretende Blech nach unten drücken und schon kann der Aschenbecher entnommen werden.
    Dort befinden sich zwei Kreutzschrauben welche leicht zu lösen sein sollten.
    Sind die Schrauben entfernt, leicht am unteren schwarzen Kunststoff (da wo der Aschenbecher drin gesessen hat) ziehen (vorher de Zigarettenanzünder, falls vorhanden entfernen).
    Aber nur soweit, bis sich die ersten Klipse gelöst haben, welche den Rahmen am Amaturenträger festhalten.
    Wenn man merkt, dass es nicht weiter geht, sieht man auch ganz schnell woran es liegt.
    Denn als nächstes muss der Stecker von Zigarettenanzünder gelöst werden.
    Der ist nur ganz normal draufgesteckt und kann ohne Probleme abgezogen werden.
    Weiter gehts mit dem abnehmen der Blende.
    Nicht nur unten muss ein Stecker abgezogen werden, sondern auch der Stecker oben von der Warnblickanlage.
    Hier ist man geneigt, die Blende einfach von unten nach oben zu ziehen (ich weiß es jetzt nicht besser zu beschreiben) um an den Stecker für die Warnblickanlage zu gelangen.
    Dabei verbiegt man sich aber gerne die Nasen, welche die Blende später oben wieder bündigt an dem Amaturenträger halten sollen.
    Also Vorsicht, das man sich die Häckchen nicht "rund" macht (bei mir half da nur noch der Einsatz eines Glühpunktfeuerzeuges um die Häckchen wieder so zu formen, damit sie erneut die erforderliche Spannung aufbauen), denn wenn es im Sommer warm wird und die Kunsstoffe arbeiten, dann springt die Blende gerne hervor und bildet einen unschönen Spalt.
    Zudem sollte man auf die, ich nenne sie mal "V-Klippse" (bei mir sind sie gelb) aufpassen, welche die Blende mit dem Amaturenträger verbinden, damit die nicht verloren oder kaputt gehen.
    Die Dinge sind im Verhältnis zu Materielwert sau teuer und kosten original von Suzuki mehere Euronen.

    Wer das Antennenkabel sucht, - das befindet sich (in meinem Fall) inks in dem freigewordenen Schacht angestrapsst an dem Metall, zur Lenkung hin.
    Ansonsten muss nur noch ein Adapter ca. 8,-€ zwischen dem Radio DIN Anschluss und dem Suzuki Stecker gestöpselt werden.
    Der Einbaurahmen und das Radio reingeschoben werden und fertig ist das Ganze.

    Beim Einbau der Blende, zuerst wieder den Warnblickanlagen Stecker befestigen, dann die Blende auflegen, den Zigarettenanzünderstecker befestigen und mit möglichst gleichmäßig Druck unten wie oben, links wie rechts die Blende gegen den Amaturenträger drücken.
    Aufgepasst hierbei, dass untere Metallteil (da wo die Schrauen drin saßen) verkantet sich gern und muss exakt in die Öffnung des Aschenbecherfaches eingefädelt werden, da es nach anziehen der beiden Kreutzschrauben zur Arretierung der Blende unten dient.

    Ob jetzt jemand meine Einbauanleitung nütz, weiß ich nicht, aber von einem Laien für Laien ist es ein wohl gemeinter Versuch.



    - 4 X Lautsprecher

    Zu den Lautsprechern gibt es eine kleine Anekdote.
    Wer ein Radio einbaut, der braucht auch Lautsprecher.
    Also besorgte ich welche.
    An dieser Stelle nochmals vielen Dank an ATU Lünen, welche (da war ich noch nicht hier im Forum angemeldet und hatte keine Ahnung wie groß die Lautsprecher sein mussten/durften) mir 4 verschiedene Größen mitgegeben haben "Probier es aus, dass was Du nicht brauchst bringste wieder".
    Ob das daran liegt, dass besagter ATU direkt neben unserem Autohaus liegt oder woran auch immer, weiß ich nicht.
    Ich finde es aber trotzdem keine Selbstverständlichkeit, dass wenn man drei geöffnete Verpackungen zurückbringt und nur einen (und dazu noch billigen) Satz Lautprecher kauft, Kundenfreundlichkeit in der heutigen Zeit so groß geschrieben wird. - Vielen Dank nochmals.

    Wie dem auch sei, ich hatte keine Lust die Lautsprecher selbst einzubauen und übergab sie deshalb an einen unserer Auszubildenden aus der Werkstatt (der mittleiweile aufgrund seines Talents nicht übernommen wurde. Das hat aber nichts mit dem Einbau der Lautsprecher zu tun.) mit der Bitte sie bis zum Feierarbend einzubauen.
    Eine Stunde später kam er dann in mein Büro und sagte: "Das wird nix, er müsse Bohren. Nur so einen großen Kreisbohrer haben er nicht, also müsse er mit der Blechsäge ran." - Ob das dann aber noch aussieht und vor allem funktioniert, da wolle er sich nicht festlegen.
    Mir schwarnte Böses!
    Also ging ich mit in der Werkstatt und was soll ich sagen?
    Er hatte die kompletten Türen zerlegt!
    Nun, was solls, ich bat ihn die Türen wieder zusammen zu bauen und baute die Lautsprecher nach Feierabend dann selbst ein.



    - Diverse Gimmicks im Innenraum

    Nebst Dingen die man im Wald gebrauchen kann, Gummimatten, Knicklichter, Klappsparten, Machete, kleines Beil, Wildmesser, Nothammer für die Scheibe falls ich den Wagen doch mal aufs Dach lege, 3 X Bergungsseil bis 4t, 2 X Kompressor, 1 Rollle Mehrzweckseil (unter anderem für "Anfahrhilfen" wie im Krieg. Einfach das Seil immer wieder um den Reifen durch die Öffnungen der Felge friemeln und fertrig ist die Schneekette), Verbandskasten, etc... fanden noch folgende Gimmicks einen Platz im Jimny.


    Clinometer / Neigungsmesser



    Darauf möchte ich echt nicht mehr verzichten.
    Im Gelände fühlt sich vieles dramatischer an als es meistens ist.
    Dieses Teil für 12,-€ hat schon oft meine Nerven beruhigt.
    Es zeigt zuverlässig, fast ohne Verzögerung den Neigungswinkel des Jimnys an und passte zudem wunderbar oberhalb der Ablagefläche hinter der Schaltung, unter den Aschenbecher.


    Organizer für die Sitzlehnen



    Mit 8,-€ / Stück sicherlich gut angelegtes Geld.
    Die Druckknöpfe aus Kunststoff werde ich bei Zeiten nochmal austauschen, aber alles in allem findet dort viel was rumfliegen kann seinen Platz.
    Die Sicherheit ist somit erhöht, es passt ziemlich genau von der Breite her zum Sitz und hinter dem Sitz stört es auch keinen.
    Sollte ich irgendwann mal die Investition tätigen und die original Suzuki Schonbezüge bestellen, dann werde ich mir die Organizer auf die Rückseite der Schonbezüge nähen lassen. - Das sollte dan ordentlich aussehen und Zweckdienlich sein.


    Spannetz für den Kofferraum



    Das stammt eigentlich aus einem Chevrolet Captiva.
    Nun tut es sein Dienst in meinem Jimny und fixiert so allerlei, was im Kofferaum rumfliegen kann.


    Weitere Anekdoten, Dokumentationen der übrigen Umbauten und Erfahrungen in der Praxis folgen....

    LG
    Ackerdiesel

  7. #7
    extremer Jimnyholic Avatar von schuttler3005
    Registriert seit
    25.03.2013
    Ort
    Wenden
    Beiträge
    3.126
    Downloads
    16
    Uploads
    0
    Da hasste einen sehr sehr schicken Würfel mit tollen Umbauten

    Deine Umbauberichte sind wirklich sehr schön ausführlich geschrieben, die Geschichte mit dem Azubi und den Boxen find ich doch sehr lustig man muss ihm aber ja auch zu gute halten das nicht viele Autos die Boxen an den Ecken haben wie der Würfel (zumindest nicht die die ich kenne und schon gefahren bin)

  8. #8
    Jimnyholic Avatar von guzzi-matz
    Registriert seit
    17.12.2012
    Ort
    Papenburg
    Beiträge
    2.224
    Downloads
    18
    Uploads
    0
    ..der ist aber noch so sauber......

    #wirsindmehr

  9. #9
    Jimnyholic Avatar von Ackerdiesel
    Registriert seit
    30.10.2012
    Ort
    Werne NRW
    Beiträge
    1.249
    Downloads
    18
    Uploads
    0
    @ schuttler3005: Vielen Dank.
    Es freut mich das es Dir gefällt.

    @ guzzi-matz: Na, er wird durchaus auch im Gelände gefahren ....



    ... aber dann auch sofort wieder sauber gemacht.



    2. Umaumaßnahme:

    Trailmaster "Comfort" Fahrwerk

    Da ich wie gesagt kein Monteur bin, habe ich diesen Umbauabschnitt in der Tat machen lassen.
    Aber einer muss ja die Verantwortung tragen, weshalb ich meinen Teil dazu beigetragen habe.
    Mit cleveren Sprüchen und nicht vorhandenen Fachwissen meinerseits, verging die Zeit für den Monteur wie im Fluge.
    Der Trick: Dem Monteur mächtig auf die Nüsse gehen, dann beeilt er sich um schnell fertig zu werden, sodass der Stundenlohnanteil den kleinsten Part an der Rechnung ausmacht.
    50,-€ für nen Fahrwerkseinbau + Spur vermessen, NATÜRLICH VERSTEUERT, da kann man doch wohl nix sagen.
    (Ok, es war nen Arbeitskollege. Danke nochmls dafür)

    Und da ich genau wissen wollte, um wieviel cm das Wägelchen angehoben wird, habe ich nachgemessen.



    Vor Fahrwerkseinbau vorn: 74 cm und hinten 76cm.


    Hier während des Einbaus mit dem lieben Kollegen (professionell von mir unkenntlich gemacht).



    Der Unterschied ist bereits deutlich zu sehen.
    Für die Laien, welche diesen Bericht lesen, sei auf folgendes hingewiesen.
    Ein Höherlegungsfahrwerk schafft keine zusätzliche Bodenfreiheit, da lediglich die Karosserie angehoben wird!
    Der Abstand vom Boden zum Differential bleibt exakt der gleiche!

    Allerdings ändert sich der Böschungs und Rampenwinkel, was ja auch von Vorteil sein kann.
    In der Fahrpraxis kann ich nichts wirklich negatives nennen.
    In scharfen, schnellgefahrenen Kurfen knickt der Jimny hinten etwas mehr ein.
    Aber gefährliches Aufschaukeln oder sogar Kippen kann ich nicht bestätigen.
    Den deutlichsten Unterschied merkt man im Gelände.
    Bei der RWJ Challange schauklete mich mein Jimny komfortabel durch das Gelände, wohingegen das Fahrwerk des Serien Jimny von Zeit zu Zeit durchschlug.
    Ich würde das Fahrwerk jeder Zeit wieder verbauen (lassen).


    Schön sieht es aus ...







    So, schnell noch mal nachgemessen ...



    WOW von 74cm auf unglaubliche 140cm!!!



    Kleiner Scherz ...



    Genau genommen waren es jetzt vorne: 78cm und hinten 80cm bis zum Mittelpunkt des äußeren Radhauses.



    Trailmaster Lenkungdämpfer

    Mit dem Lenkungsdämpfer von Trailmaster habe ich hingegen keine so gute Erfahrungen gemacht.
    Achtung: Es gibt Unterschiede in der Montage und des Typs des Lenkungsdämpfers zwischen dem für ein Benziner und Diesel Jimny.
    (Der Benziner Lenkungsdämpfer hat eine Maschette.
    Der Diesel Lenkungsdämpfer nicht. - Warum nicht, erschließt sich mir nicht.)



    Bereits 4 Wochen nach Montage (ohne Offroadeinsatz) quitschte das Dinge extrem laut.
    Tante Google sei Dank, konnte ich ermitteln, dass es wohl ein Problem mit einer Charge des neuen Lenkungsdämpfers von Trailmaster gegeben hat.
    Ich rief also bei Trailmaster an, schilderte das Problem, verwies auf Google und bekam einen neuen Lenkungsdämpfer.

    Aber auch der fing nach gerade mal 2 Wochen an zu quitschen.
    Ich rief also wieder die Hotline an.
    Der Typ von der Hotline wollte zwar nicht grundsätzlich ausschließen, dass die mir einen weiteren Lenkungsdämpfer zukommen lassen würden, allerdings sollte ich mal versuchen das Teil zu fetten.
    Untersuchungen hätten ergeben, dass die meisten Reklamationen nichts mit einer deffekten Menbran im Lenkungsdämpfer (das war bei der besagten Charge das Problem) zu tun hätten, sondern damit, das das Teil "trocken" laufe.
    Fett würde da helfen.

    Ich fette also was da Zeug hielt, stauchte, zog und fettete und fettete.

    Was soll ich sagen, das quitschen war wag.

    Genau 2 Wochen lang.
    Dannach quitschte es wieder.
    Nun, das Teil ist ja nicht wirklich deffekt,weshalb ich es auch nicht wieder eingeschickt habe, allerdings muss ich es jetzt alle 2-4 Wochen fetten.
    Ob das im Sinne des Erfinders ist???


    Weitere Anekdoten, Dokumentationen der übrigen Umbauten und Erfahrungen in der Praxis folgen....

    LG
    Ackerdiesel

  10. #10
    neu hier
    Registriert seit
    20.09.2013
    Beiträge
    12
    Downloads
    0
    Uploads
    0
    Sehr schöner und informativer Beitrag! Und ein noch schönerer Jimny! Ich bin auch Dieselfahrer und plane gerade einige Um- bzw. Anbauten wie AHK und Winde. Wir halten uns auf dem Laufenden ;-)

Lesezeichen

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •