Seite 2 von 2 ErsteErste 12
Ergebnis 11 bis 19 von 19

Thema: Kein Allrad, nur blinkende Kontrolleuchte (BJ 2000)

  1. #11
    Jimnyholic Avatar von Pedant
    Registriert seit
    07.04.2014
    Ort
    Nordpfalz
    Beiträge
    1.090
    Downloads
    30
    Uploads
    0
    Die Naben schalten in beide Richtungen mit Unterdruck, nur die Wege verlaufen anders.
    Wenn du die Nabe betrachtest, siehst du auch die Dichtung,"eine Art "Simmerring" am äußeren Rand verlaufen,
    und da wo die Nabe abgenommen hast, ist der dünne Metallring, der die beiden Vakuumkammen voneinander trennt.
    Deine Naben haben aber nichts, es ist eindeutig der Vakuumweg, der irgendwo undicht ist. Wäre er dicht (oder auch verstopft),
    würde die Leuchte nicht blinken.

    Gruß Pedant
    master of desaster

  2. #12
    Jimnyholic Avatar von beagle
    Registriert seit
    24.07.2009
    Ort
    Aschaffenburg
    Beiträge
    1.835
    Downloads
    48
    Uploads
    0
    Hi.
    Nennen wir es meinetwegen mal Schiebemuffe. Ich hatte mal ein komplettes Bauteil "Nabe" wo der Magnet sich gelöst hatte. Da hat die Muffe nicht mehr gehalten. Bau mal auseinander.
    Und du hast doch zwei Anschlüsse am Achsschenkel. Einmal für Öffnen und einmal für Schließen. Da geht der "Sog" nur andere Wege.
    Ich mag ja vielleicht eins-zwei Punkte daneben liegen, aber geschätzt würde ich sagen setzt sich dein Fahrstil aus ca. 82% fahrerischem Können, 14% Geisteskrankheit, und 4% Nagel im Kopf (oder ähnlich) zusammen..., "Zitat MKO"

  3. #13
    Jimnyholic Avatar von beagle
    Registriert seit
    24.07.2009
    Ort
    Aschaffenburg
    Beiträge
    1.835
    Downloads
    48
    Uploads
    0
    Zitat Zitat von Pedant Beitrag anzeigen
    Die Naben schalten in beide Richtungen mit Unterdruck, nur die Wege verlaufen anders.

    Gruß Pedant
    Sag ich doch
    Ich mag ja vielleicht eins-zwei Punkte daneben liegen, aber geschätzt würde ich sagen setzt sich dein Fahrstil aus ca. 82% fahrerischem Können, 14% Geisteskrankheit, und 4% Nagel im Kopf (oder ähnlich) zusammen..., "Zitat MKO"

  4. #14
    Jimnyholic Avatar von Pedant
    Registriert seit
    07.04.2014
    Ort
    Nordpfalz
    Beiträge
    1.090
    Downloads
    30
    Uploads
    0
    Hab erst jetzt das Bild gesehen, also die Sperrverzahnung sollte schon mit ihrer, wie du schreibst "Bodenplatte" verbunden sein.
    Kann natürlich sein, daß die eine Nabe wirklich i.A. ist. Die "Bodenplatte" hat ja eien Membrane und wird von unten mit einer Feder wenn eingerastet, also Lock, in Position gehalten. Ist diese Membran hinüber wird auch ja auch kein Vakuum gezogen.

    Gruß Pedant
    master of desaster

  5. #15
    neu hier
    Registriert seit
    13.08.2018
    Ort
    Stuttgart
    Beiträge
    10
    Downloads
    2
    Uploads
    0
    Zitat Zitat von Pedant Beitrag anzeigen
    Hab erst jetzt das Bild gesehen, also die Sperrverzahnung sollte schon mit ihrer, wie du schreibst "Bodenplatte" verbunden sein.
    Kann natürlich sein, daß die eine Nabe wirklich i.A. ist. Die "Bodenplatte" hat ja eien Membrane und wird von unten mit einer Feder wenn eingerastet, also Lock, in Position gehalten. Ist diese Membran hinüber wird auch ja auch kein Vakuum gezogen.

    Gruß Pedant
    Besten Dank euch allen für die Infos bezüglich der Druckregelung, das hat schon ordentlich geholfen in Sachen Verständnis.

    Puh da bin ich ja beruhigt @Pedant
    Ich hatte schon mich schon gewundert, weil die Sperrverzahnung in der rechten Nabe fast lose darin rumfliegt und alles andere als einen gesunden Eindruck macht. Die Möglichkeit einer Undichtigkeit werde ich morgen überprüfen.

  6. #16
    neu hier
    Registriert seit
    13.08.2018
    Ort
    Stuttgart
    Beiträge
    10
    Downloads
    2
    Uploads
    0
    Moin,
    also nachdem ich jetzt ein wenig hin und her überlegt habe, habe ich mich dazu entschlossen die manuellen Freilaufnaben von AVM zu verbauen. Ich wollte das Risiko nicht eingehen, dass ich mal im Winter irgendwo im Revier stecke und den Allrad wirklich gut gebrauchen könnte und mir aufgrund des Alters des Jimny eine der Leitungen plötzlich undicht wird. Da ich den Allrad so wie es sich gehört eh nur zuschalte, wenn man ihn auch wirklich braucht und ich kein Problem damit habe kurz auszusteigen, ist das für mich die beste Option.

  7. #17
    neu hier
    Registriert seit
    13.08.2018
    Ort
    Stuttgart
    Beiträge
    10
    Downloads
    2
    Uploads
    0
    Mir ist noch was eingefallen das mich interessiert ^^

    Wie ist das nun beim Knüppelallrad. Wenn ich manuelle Freilaufnaben drin habe, ist ja die ganze Sache mit der Unterdruckpumpe etc. unnötig und wird abgeklemmt. Wieviel Elektronik ist nun eigentlich noch beteiligt beim zuschalten des Allrads? Dürfte ja eigentlich nichts mehr sein, da ich ja manuell zwischen 2WD und 4WD schalte oder liege ich da falsch?

  8. #18
    neu hier
    Registriert seit
    25.03.2017
    Beiträge
    28
    Downloads
    0
    Uploads
    0
    Jep, Elektronik fällt dann vollkommen flach.

  9. #19
    neu hier
    Registriert seit
    13.08.2018
    Ort
    Stuttgart
    Beiträge
    10
    Downloads
    2
    Uploads
    0
    Super dank dir!

Lesezeichen

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •