Ergebnis 1 bis 8 von 8

Thema: Hinterachse zentrieren

  1. #1
    kommt jetzt öfter
    Registriert seit
    10.01.2018
    Ort
    Oldenburg
    Beiträge
    41
    Downloads
    4
    Uploads
    0

    Hinterachse zentrieren

    Bevor ich mir einen Wolf drehe und es dann doch verkehrt mache:

    Mein linkes Hinterrad steht deutlich weiter aus dem Radkasten als das rechte. Ich würde das gerne zentrieren. Einstellbarer Panhard ist montiert. Muss ich den jetzt länger oder kürzer machen, um links weiter rein und rechts weiter raus zu bekommen?

    Ich hatte die Länge jetzt erstmal so gewählt, dass der Stab gut in die beiden Aufnahmen links und rechts passt. Wenn ich die Länge des Stabes nun ändere - wo muss ich denn dann drücken, damit die Aufnahme auch entsprechend mitwandert? Sonst bekomme ich das ja nie wieder festgeschraubt!?

  2. #2
    Jimnyholic
    Registriert seit
    04.08.2011
    Beiträge
    1.352
    Downloads
    26
    Uploads
    0
    Kürzer. Wie funktioniert Deine Einstellung denn? Wenn Du rechts / links Gewinde hast, kannst Du doch im eingebauten Zustand einfach so lange drehen, bis Dir das Ergebnis gefällt.
    Wenn nicht, bau den Panhard aus. Dann bittest Du einen Helfer mal kräftig an der Karosse zu drücken. Ohne Panhard drin kannst Du die locker 10cm+ in jede Richtung verschieben. Ruf einfach Stop wenn Du glaubst die Räder stehen in etwa in der Mitte. Dann misst Du den Abstand Lochmitte der beiden Anschraubpunkte. Zollstock reicht. Mach da keine Wissenschaft draus. Dann stellst Du Deinen Panhard auf die Länge ein, und baust ihn wieder ein. der Helfer kann ja an der Karosse drücken bis die Löcher fluchten.
    Ist wirklich flott gemacht.

  3. #3
    Administrator Avatar von xenosch
    Registriert seit
    18.06.2006
    Ort
    Lichtenberg
    Beiträge
    12.635
    Downloads
    43
    Uploads
    65
    Zitat Zitat von ilten Beitrag anzeigen
    Kürzer. Wie funktioniert Deine Einstellung denn? Wenn Du rechts / links Gewinde hast, kannst Du doch im eingebauten Zustand einfach so lange drehen, bis Dir das Ergebnis gefällt.
    Wenn nicht, bau den Panhard aus. Dann bittest Du einen Helfer mal kräftig an der Karosse zu drücken. Ohne Panhard drin kannst Du die locker 10cm+ in jede Richtung verschieben. Ruf einfach Stop wenn Du glaubst die Räder stehen in etwa in der Mitte. Dann misst Du den Abstand Lochmitte der beiden Anschraubpunkte. Zollstock reicht. Mach da keine Wissenschaft draus. Dann stellst Du Deinen Panhard auf die Länge ein, und baust ihn wieder ein. der Helfer kann ja an der Karosse drücken bis die Löcher fluchten.
    Ist wirklich flott gemacht.
    Anders sein...
    Leicht modifizierter Jimny Diesel: OME-Fahrwerk , Excenterbuchsen, 50mm Bodylift, 235/85R16 Federal Couragia auf 7x16 Vitarafelgen, 60mm Spurverbreiterung, Kürzere Differenziale, Automatische Sperre hinten, Scheibenbremsen hinten, Stabitrenner, Stahlflexbremsleitungen etc etc etc

  4. #4
    kommt jetzt öfter
    Registriert seit
    10.01.2018
    Ort
    Oldenburg
    Beiträge
    41
    Downloads
    4
    Uploads
    0
    Danke Euch! Gewinde habe ich nur einseitig, muss also Stab lösen. Werde ich am Freitag beigehen - keine Sorge, mit der Wissenschaft habe ich es nicht so...

  5. #5
    Jimnyholic Avatar von Pedant
    Registriert seit
    07.04.2014
    Ort
    Nordpfalz
    Beiträge
    1.106
    Downloads
    30
    Uploads
    0
    Rechnerische Lösung (wir müssen ja nicht alles mit "trial anderen error" austüfteln)
    Überstand des Rades linke Seite messen,
    Überstand des Rades rechte Seite messen,
    ausrechnen, wie viel cm die Achse nach rechts wandern müsste, damit beidseitig gleicher Abstand herrscht,
    Panhard ausbauen und diesen um ausgerechnete "cm" einkürzen.....
    ....sollte dann in etwa passen, der Höhenversatz ist vernachlässigbar.

    Gruß Pedant
    master of desaster

  6. #6
    Stammgast
    Registriert seit
    19.05.2015
    Ort
    Frankfurt am Main
    Beiträge
    916
    Downloads
    11
    Uploads
    0
    <Wissenschaft>

    Hallo Pedant,

    Phytagoras ist da aber anderer Meinung! Und ich auch.....

    Der Panhardstab verläuft nicht waagerecht unterm Wagen, sondern schräg.

    Gruß Manfred

    </Wissenschaft>
    Lass Dir kein X für ein U vormachen. Sei auf der Hxt!

  7. #7
    Jimnyholic Avatar von Pedant
    Registriert seit
    07.04.2014
    Ort
    Nordpfalz
    Beiträge
    1.106
    Downloads
    30
    Uploads
    0
    ...hab ja geschrieben "sollte dann in etwa passen, der Höhenversatz ist vernachlässigbar"...

    ...und tatächlich, bei 5 cm Höherlegung beim Jimny ganze 1,4 mm...(aufgerundet)...

    ...und: nur bei Höherlegung steht der Panhard schräg...

    Gruß Pedant
    master of desaster

  8. #8
    kommt jetzt öfter
    Registriert seit
    10.01.2018
    Ort
    Oldenburg
    Beiträge
    41
    Downloads
    4
    Uploads
    0
    Erledigt. Erstes Bild ohne Spurplatten, zweites mit. Kotflügelverbreiterungen fehlen noch...




Lesezeichen

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •