Batterieleuchte leuchtet sporadisch auf

  • Hallo ihr Lieben,


    ich hoffe, mir kann hier in dem Forum geholfen werden. Vorab: Ich bin eine Frau, habe also nicht sooo viel Ahnung von Technik (aber immerhin ein wenig Verständnis ;) ) und schreibe hier einfach nur alles so auf, wie ich es wiedergeben kann :?.


    Mein Suzuki ist ein Diesel, Bj 2006, 63kw und mittlerweile hat er ca. 125.000 Km auf´m Tacho. Er wird in den Sommermonaten als Zugfahrzeug für meinen Pferdehänger benutzt. Diesen Job erledigt er immer einwandfrei.
    Vor einigen Wochen leuchtete nach der Durchfahrt einer tiefen Fütze die Batterieleuchte. Motor aus, 5 Sekunden gewartet - Motor an, alles gut.
    Am nächsten Morgen leuchtete diese sofort beim Anlassen. Als ich losfuhr gab es nach ein paar Metern ein surrendes Geräusch, der Wagen ruckelte und danach ging die Leuchte aus, alles war in Ordnung. Seitdem hat der kleine dieses Problem sporadisch, wenn man dann im Leerlauf Gas gibt ertönt wieder dieses surrende Geräusch, dann ist es wieder weg und die Lampe leuchtet nicht mehr...
    Kontakte wurden von meinem KFZ-Mechaniker geprüft, alles ok. Man konnte auch keine Fehlermeldung auslesen. Irgendwie hatte ich das Gefühl, dass er etwas gequält ansprang, haben daher die Batterie gewechselt. Das Problem tritt aber weiterhin auf. Meine unfachmännische Vermutung ist, dass vielleicht irgendwo ein Kabel eine Bruchstelle hat, wo Wasser eintritt und es so zu einem Kurzschluss kommt :?
    Es wäre schön, wenn mir jemand einen Rat geben könnte!

  • Hatte das Problem nun auch einmal (auch am Berg), nach Neustart alles in Ordnung. Wasser hat die Lichtmaschine nicht abbekommen, aber viel Staub. Werde mir nun das ganze im Lauf noch einmal ansehen. Sonst dachte ich mir, dass das ganze vielleicht ein Elektronik oder Kontaktfehler sein könnte.
    Gehe inzwischen aber davon aus, dass die Lichtmaschine plus Riemen und aller Lager nur gereinigt werden müssten. Der Staub hier ist nicht gut, derzeit funktioniert aber alles normal (Spannung etc.).

  • Das Problem tritt nun immer auf, wenn der Wagen länger gestanden hat und es regnerisches Wetter ist. Beim Anlassen ist noch alles ok, nach ein paar Metern Fahren, wobei man das Gefühl hat, dass er das gas nicht richtig annimmt, leuchtet die Batterieleuchte auf und es surrt... Kurz etwas mehr Gas gegeben ist alles wieder normal... Vielleicht doch nur ein Kurzschluss? Ich habe keine Ahnung...

  • Ich gehen davon aus, dass das nichts mit dem Keilriemen zu tun hat, auch nicht mit der Elektrik sondern der Freilauf kaputt ist. Wahrscheinlich sind die Lager durch das Wasser beschädigt worden. Vielleicht kann man ihn reinigen und danach schmieren, bei mir hat das geklappt. Je öfter das Problem aber auftritt, desto irreparabel wird das Teil, Neuen bestellen.

  • Ich würde auch mal den freilauf prüfen.
    Einfach mal von vorne auf die Lichtmaschine schauen.
    Die Welle sollte sich genau so schnell wie die Rolle drehen.
    Meistens ruckelt oder hakt diese, wenn der Freilauf verschlissen ist.

    Anders sein...
    Leicht modifizierter Jimny Diesel: OME-Fahrwerk , Excenterbuchsen, 50mm Bodylift, 235/85R16 Federal Couragia auf 7x16 Vitarafelgen, 60mm Spurverbreiterung, Kürzere Differenziale, Automatische Sperre hinten, Scheibenbremsen hinten, Stabitrenner, Stahlflexbremsleitungen etc etc etc