Offroad Racing - Jimny

  • Richtig. Fahre noch keinen Jimny und kenne den Rahmen nicht. Dachte das wäre klar rüber gekommen.

    Mein Beitrag war grundsätzlicher Natur und fachlich korrekt.


    Da nützt es auch nichts, meine Beiträge in der Form runter zu machen:

    Zum Thema verzinken:

    Bitte net so viel Unsinn schreiben...

    Das tut ja schon fast weh...

  • Tut mir leid, wollte nicht so ungut rüber kommen, das ist eben das Problem, wenn man sich nicht direkt gegenüber sitzt...


    Nichtsdestotrotz: KEIN Fachbetrieb wird einen x-beliebigen Gegenstand in sein Verzinkungsbad ohne vorherige Sichtkontrolle tauchen.


    Und das mit dem Explodieren und dem dafür notwendigen Innendruck kannst mir bei Zeiten gerne mal vorrechnen - aber ich helfe Dir gerne auf die Sprünge - sooo groß ist der Innendruck bei einer Erwärmung von 20°C auf 500°C bei einem kompressiblen Gas nämlich nicht:

    Man nehme die Gleichung der isochoren Zustandsänderung (das bedeutet, das Volumen bleibt gleich, was bei einem geschlossenen Behälter zwar stimmt, die Ausdehnung des Metalls aber nicht berücksichtigt, der wahre Druck ist nochmal geringer):


    P1 / T1 = P2 / T2


    Wir wollen nun P2 (also den Druck nach der Erwärmung) wissen.


    Man wandle um:


    P2 = (P1 * T2) / T1


    Setzte die Starttemperatur in Kelvin ein, also 293,15K und die Endtemperatur z.B. 773,15K (entspricht 500°C).

    Ausgangsdruck P1 ist Umgebungsdruck, kannst Dir aussuchen ob du es in Pascal, Hectopascal oder doch lieber bar einsetzt.


    Was explodiert nun bei ~3 bar Innendruck?

    Sooo dünnwandig ist der Rahmen gar nicht...


    Liebe Grüße

    Bernhard

    Du weißt, das psychologisch betrachtet das dringende Bedürfnis sich mit laut kreischenden Motorgeräuschen und Aufmerksamkeitserregung in Wahrheit der kindliche Schrei nach der Mutter steckt?

  • Lassen wir das, dass führt zu nichts.

    Anscheinend gibt es nur eine Wahrheit. Was auch immer Du da vorrechnest bestätigt nur eins, zumindest ist eine Verformung gegeben. Und das bei einem KFZ-Rahmen? Überhaupt, was willst Du denn mit Deinen Zahlen beweisen? Das eigentlich keine Löcher erforderlich sind? Na Prost Mahlzeit.


    Frohlocket, ich bin aus diesen Thread raus.

  • Bruchstein hat schon Recht, uns ist mal in den 80er Jahren in unserer Unwissenheit ein Rahmen von einem MG B beim verzinken aufgeplatzt.

    Die obere Längsnaht ist geplatzt, es war schwierig den Rahmen danach wieder in Form zu bringen.


    Der Lohnverzinker hat uns damals nicht auf nötige Bohrungen aufmerksam gemacht.


    Der Jimny Rahmen ist so gebaut das Zink ablaufen kann also nicht wie damals beim MG geschlossen.

    Ich bin eigentlich ein netter Kerl.
    Wenn ich Freunde hätte, könnten die das bestätigen!

  • Gepulvert wird er nicht, sehe da keinen Vorteil

    Nicht nur das, sonder gänzlich ungeeigent. Kein Rostschutz. Hart, aber auch spröde. Ein Abplatzer an Schraubstelle oder später durch Steinschlag und die Feuchtigkeit kriecht Dir fröhlich drunter her. Einzig machbar wäre, wenn man vorher spritzverzinken würde. Das ist teuer, aber auch eine feine Sache.

    :thumbup:für Deine Entscheidung lieber zu pinseln.


    Edit: Ach FJ-Padde Haste ja schon geschrieben. Oder meinst Du Feuerverzinken? Da hätte ich bedenken, ob der Rahmen gerade wieder rauskommt.

    Das kann ich aber sowas von unterschreiben... denn das Pulver sitzt direkt auf dem blanken angestrahlten Metall

    und im Spalt wo es eindringt rostet es im Akkord und in die Tiefe.


    Das sind dann nacher die Bauteile die bis zum Ende optisch toll aussehen aber plötzlich brechen.

    Pulverbeschichten das mache ich bei Ventildeckeln etc..da ist das o.k. und das beste aber nie dort wo Nässe im Spiel ist -


    Meine Empfehlung, säubern und blankbürsten ggf. Glasperlenstrahlen (eher kein Korund nehmen) dann vernünftig grundieren , Schutzlack und - meine Empfehlung zum Ende warmmachen und Mike Sanders mit dem Pinsel drüber und mit dem Fön noch richtig einarbeiten.

    wenn das im Sommer mal richtig warm steht kriecht das Zeug überallhin - wie heisst es so schön lieber ein Fettfleck als ein Rostfleck..


    Einziger Nachteil bei Glasperle, nicht jede Grundierung hält darauf weil das Strahlen nur rundliche Oberflächenstrukturen erzeugt

    Urquattro 10V - some say the engine is inefficient - here is the truth:

    the WR 5-cylinder engine uses:

    50% for useful and comfortable heating purposes

    30% for power and torque - below 3000rpm = more heating avaiable!

    20 % for waves of wonderful remarkable boneshaking sound named quattrophony...

    so in fact the 10V engine is 100% efficient..8)

  • Natürlich NICHT! Unser Kermit bleibt definitiv - wir haben schon genug Kohle und vor allem Zeit versenkt.


    Ach ja, 98,5kg hat der Rahmen. Kam mir leichter vor (Mann bin ich ein Bär...)


    Dieses Jahr bei der Transsylvania hatten wir dann statt dem Jimny einen Puch G mit. Ja, funktioniert toll und, nachdem dieses Jahr das Terrain fester und der Speed höher war - auch das möglicherweise geeignetere Auto. Aber ALLE haben nach dem grünen Jimny gefragt. Ist definitiv ein Publikumsliebling ;-)


    Nächstes Jahr startet Kermit wieder mit einem gründlichen Upgrade und dann aber ;-)


    LG
    Bernhard

    Du weißt, das psychologisch betrachtet das dringende Bedürfnis sich mit laut kreischenden Motorgeräuschen und Aufmerksamkeitserregung in Wahrheit der kindliche Schrei nach der Mutter steckt?

  • Boah .... der sieht ja mal heftig geil aus :-) .... In 150 Jahren wird man den Kindern im Museum mal sagen: Ja liebe Kids, DASS war mal ein Jimny...also, das was nicht mehr sichtbar ist....hier seht ihr nur noch der Rahmen ;-)

  • Und jetzt direkt mit Hohlraumwachs fluten ... besser kommst du nie mehr dran. :thumbup:

    Anders sein...
    Leicht modifizierter Jimny Diesel: OME-Fahrwerk , Excenterbuchsen, 50mm Bodylift, 235/85R16 Federal Couragia auf 7x16 Vitarafelgen, 60mm Spurverbreiterung, Kürzere Differenziale, Automatische Sperre hinten, Scheibenbremsen hinten, Stabitrenner, Stahlflexbremsleitungen etc etc etc

  • Und jetzt direkt mit Hohlraumwachs fluten ... besser kommst du nie mehr dran.

    Der Grund dafür erschließt sich mir nicht.


    Etwas nicht rostendes noch mehr vor Rost schützen?:/

    Wenn du davon ausgehst das es zu keinerlei Beschädigungen der Beschichtung in den Rahmenholmen durch z.b. Schlammwasser/Dreck gibt, dann kannst dir das sparen.

    Ich würde Holzraumwachs benutzen. ;)

    Anders sein...
    Leicht modifizierter Jimny Diesel: OME-Fahrwerk , Excenterbuchsen, 50mm Bodylift, 235/85R16 Federal Couragia auf 7x16 Vitarafelgen, 60mm Spurverbreiterung, Kürzere Differenziale, Automatische Sperre hinten, Scheibenbremsen hinten, Stabitrenner, Stahlflexbremsleitungen etc etc etc