Pfütze sein Würfel Projekt

  • Also Spaten kommt bei mir auch dran, mir egal was andere sagen. Dachgepäckträger überleg ich noch (werd den aber auch nicht wirklich brauchen).

    Dem Jimny steht das eben ;)


    Schau doch mal bei den Tieffliegern mit Mega-Frittentheke drauf, brauchen/nutzen die meisten nicht, kommt aber (vorausgesetzt es ist gut gemacht) geil rüber.


    Ich denke es sollte jedem überlassen sein was er mit seiner Karre macht. Stilvoll und nicht zu übertrieben sollte es sein-dann sagt auch keiner was ;)

  • Mein Ding wäre das nicht, aber jeder, wie er mag. Über die Sinnhaftigkeit von Sonderlackierungen, Tieferlegungen bis zur Unbrauchbrauchbarkeit und Monsterspoiler auf Kleinwagen wird ja auch gelästert, das muß man dann eben abkönnen. Aber es ist Dein Auto, insofern auch Deine Entscheidung.


    So eine Camel-Trophy-mässige Axt griffbereit könnte vielleicht so manche Diskussion im Stadtverkehr abkürzen, erhöht das Risiko, dass die irgendwer klaut und einem damit die Scheibe einschlägt...

  • Ja da habt Ihr recht, die Sinnhaftigkeit über Tuning ist immer so eine Sache, ich hatte auch Fahrzeuge die sehr Tief waren, laut waren mit Musik umbauten mit Monitoren u.s.w. Ich hatte Autos wo wir Türgriffe und Kennzeichenmulden gecleant haben.... Hat alles zwar "cooler" gemacht, aber auch immer komplizierter und zweckentfremdeter. Die Diskussionen mit der Polizei und die Gefahr, das trotz aufwendiger und kostspieligen Eintragungs Prozeduren, die Karree doch auf dem Trailer ohne Plakette weggefahren wird, besteht ja leider immer, weil es in dem Moment ja an dem Herren liegt der einen anhält und überprüft.

    Also ich bin es gewohnt auffällig oder anders als die anderen unterwegs zu sein, das witzige ist ja an Sandblechen und Spaten und den ganzen Deko Kram....... Das wenn man den Koffer doch mal irgendwo versenkt, das es sogar noch nen Sinn hat.. HAHAHAHA.


    Hab eben meine Geolander zum Käufer gebracht (wohnt nur 20km weg), er wird seinen Jimny in den nächsten Monaten bekommen, super sympatischer Typ, hat echt Spaß gemacht. Sind dann noch ne Runde gefahren und konnten weil er Jäger ist ganz offiziell mal bisschen durch den Wald fahren, war echt genial.


    Hier mal ein paar Bilder von heute mit dem ganzen Geraffel auf dem Dach ;-)








  • ^^ Ne kompl. Plattform ist irgendwann mal geplant, ich hatte den ganzen kram erst in der Mitte, aber sah auch verloren aus und man konnte es nur mit einem tritt beladen, bei der Variante kann man über die hinteren Reifen wenigstens oben dran kommen.


    Und es sieht halt nur "halb" verloren aus... HAHAHAHA.

    Das mit der Dachgeschichte ist noch alles nicht so 100% wie ich mir das vorstelle. Mal sehen was die Zeit bringt.

  • lebensgefährlich???? Ich bitte Dich. 6x große Kabelbinder die über Kreuz um die Streben gehen, da bewegt sich nichts einen Millimeter... Aber um Dich zu beruhigen, da kommen richtige Spatenhalter dran, sind schon bestellt, da ich aber diese ehr in die Kategorie "gefährlich" einstufe, wird es doch noch zusätzlich mit Riemen befestigt. Weil es sind lediglich zwei Gummis die es dann festspannen.

  • Ich mag Dachträgerplattformen,sieht immer cool aus. Ob,s Sinn macht muss ja jeder selbst wissen.

    Ja, sehen im grossen und ganzen Cool aus und machen beim Jimny durch seinen eigentlich nicht vorhandenen Kofferraum absolut Sinn vor allem für längere Ladungen wie Bretter , Balken Rohre usw. Man muss halt die kompakte Grösse des Jimny mit Anhängerkupplung, Dachträger usw. ausgleichen.;)

  • ...meinst Du wirklich, dass bei einem Frontalcrash der Spaten an Ort und Stelle bleibt?


    Ich denke, der Spaten wird durch die Laschen rutschen...

    Andersrum montiert, könnte man das Risiko reduzieren.

    Und was ist wenn mir mit 50km/h oder höher hinten einer drauf fährt ? ;)


    Nein du hast völlig recht und so ist es auch plausibel,:thumbup:

    warum man allerdings vorher mit dem Wort lebensgefährlich um sich wirft, anstatt zu sagen "hey Pfütze, würde es rein aus der Überlegung her, nicht Sinn machen Ihn umzudrehen" soll mir wohl ein Rätzel bleiben. :thumbdown::/ Ich bin gerne für gute Tipps oder Erfahrungen offen, aber nicht auf der Art und Weise.

  • Ich verarbeite regelmäßig große Kabelbinder und kann von dieser Art der Befestigung nur abraten.

    UV-Beständigkeit und Beständigkeit gegen die Umwelteinflüsse können die Haltbarkeit verlängern, aber die auftretenden Vibrationen schätze ich als stark lebensverkürzend ein.

    Es gibt bessere Befestigungsmöglichkeiten.


    flo

  • Pfütze hat doch geschrieben das richtige Halter bestellt sind und die Kabelbinder bis dahin eine Notlösung darstellen. Seht doch nicht alles immer gleich so tot ernst. Ich bin fast sicher das bei einem Unfall nicht nur der Spaten sondern der ganze Dachkorb zum Geschoss wird. Und trotzdem würde ich mir einen aufs Dach schnallen.

    Andersrum montiert ist der Spaten auch lebensgefährlich, bei der wahnsinnigen Beschleunigung des Würfels kann er durchaus nach hinten rausrutschen ^^

    Pfütze , gute Entscheidung den Korb ganz hinten zu montieren,gefällt :thumbup:. Gefällt mir auch besser wie ein Korb der über die ganze Dachlänge geht.

  • Andersrum montiert ist der Spaten auch lebensgefährlich, bei der wahnsinnigen Beschleunigung des Würfels kann er durchaus nach hinten rausrutschen ^^

    Unterschätze den Fahrtwind da oben nicht. Ich denke nicht an Unfall, sondern an normales Fahren. Das zerrt und rüttelt ganz ordentlich wenn man Landstraßentempo fährt.


    flo

  • Wie gesagt, die Befestigung wird noch vernünftig gemacht und so wie Black-Jimny schon schreibt auch andersrum...macht ja Sinn. Oder Vielleicht zwei Stehbolzen und Löcher in den Spaten dann mit großen U-Scheiben und Flügelmuttern... Mal schauen was ich da bastel.

    Thema Fahrtwind ist wirklich nicht zu unterschätzen, war gerade unterwegs, dabei auch etwas Schnellstraße, das schon bisschen wie Laster fahren in klein ;-) Aber Dachkorb ist im Moment wirklich nur Deko, soll aber wenn ich mal zu nem Treffen oder Zelten mit den Kumpels,das man alles was Sperrig ist,wie Klapptisch und nen Seesack mit Klamotten, das es nicht im Auto den begrenzten Platz wegnimmt.

  • Servus Christian,


    nen coolen Würfel stellst du da auf die Räder! :thumbup:

    Ich hätte ne Frage zum Dachkorb: ist das der günstige für rund 80 Euro vom grossen Versandhaus mit A?

    Wie ist die Qualität, Stabilität und wie siehts mit Windgeräuschen aus?

    Hab mir den auch schon angesehen weil mir der Horntools für den FJ zu teuer ist...


    Viele Grüsse

    Markus

  • Moin Markus,


    ja das ist der günstige Korb aber nicht vom Großen A.... sondern vom kleinen e...... ;-) Wird aber alles das selbe sein. Die Stabilität ist gut, die Windgeräusche sind völlig ok, wenn ich nur die Träger drauf habe, habe ich ein richtiges Pfeifen, das ist hier gar nicht. Man merkt aber deutlich beim fahren den höheren Luft Widerstand. Was der größte Kritik Punkt an dem Ding ist, ist die Lack Qualität, das ist wirklich Müll, platzt schnell ab und setzt auch schnell Flugrost an. Wenn ich den Spatenhalter baue, werde ich das Ding nochmal kompl. abschleifen und lackieren. Da kommt halt der Preis her, das muss einem bewusst sein.

  • Ob vom A oder e is glaub ich ziemlich egal ;)

    Das mit dem Lack hab ich auch schon gelesen. Ist aber für den Preis fast klar dass hier keine hochwertige Lackierung drauf sein kann.

    Merklich erhöhten Luftwiderstand hätte ich aufgrund des Windabweisers jetzt nicht erwartet.

    Hab noch den von Cargo Vault gefunden. Passt vom den Maßen fast besser auf den FJ, ist qualitativ wahrscheinlich die gleiche Liga... naja mal kucken.

    Danke für die Infos :):thumbup:

    VG

    Markus