Das Feinstaub- und Stickstoffdioxid-Problem, alles doch nur Hysterie und Panikmache ??

  • Ja genau, die immer wachsende Bevölkerung. Vor Jahren, vor 5 bis 10 ??, hatten wir sogar mal großen Leerstand bei Wohnungen, siehe die Entwicklung der Leerstandsquote, sogar in vielen Großstädten im Westen. Da war noch ein Überangebot. Dann stieg (plötzlich ??) die Nachfrage, nun herrscht logischerweise Mangel. Ich denke, daß u.a. auch der Verkehr deswg. insgesamt zugenommen hat.

  • NaJa, es gibt ja Menschen die freiwillig auf Nachwuchs verzichten. Also jene welche sich bewusst dafür entscheiden und nicht diejenigen wo es umstandsgemäß nicht dazu kommt. ( Siehe Deinen Beitrag dazu )

    Wenn sich diese Zahl weiter steigert brauchen wir nicht zu bauen und sparen wie im obigen Thread erwähnt eine ganze Menge ein.


    Jetzt sind wir dann wieder beim Fußabdruck. Was machen Wir dagegen ? zurück nach 1870 und Pferdekutschen ? kein Reiseverkehr ? keine eigenen Wohnungen ? Kloake in den Gassen ? Alle für die kein Wohnraum da ist müssen das Land verlassen ?


    Wo ist die Lösung Deiner Meinung nach ?

    Da wo ich zu Hause bin, ist ein Jimny von Vorteil. ;) Und nur das zählt im wirklichen Leben.:fahren:

    Edited once, last by 4mal4stefan ().

  • etzt sind wir dann wieder beim Fußabdruck. Was machen Wir dagegen ? zurück nach 1870 und Pferdekutschen ? kein Reiseverkehr ? keine eigenen Wohnungen ? Kloake in den Gassen ? Alle für die kein Wohnraum da ist müssen das Land verlassen ?


    Wo ist die Lösung Deiner Meinung nach ?

    Wie sagte der Seehofer noch : "Die Migration ist die Mutter alles Probleme" .... zumindestens bei der Wohnungsknappheit hat er damit Recht.


    Denn woher kommt das Wachstum unserer Bevölkerung ?? Sicher nicht durch deutschen Nachwuchs. Sondern, siehe nachstehende Graphik =


    zuwanderung_deutschland.jpg


    Ursprüngliche Quelle : https://de.statista.com/statis…nderung-nach-deutschland/

  • Wenn ich Deinen Post #123 richtig interpretiere haben die Migranten an allem Schuld.:/ Ein wenig weit her geholt, oder:?:

    Also machen die die schlechte Luft:?:


    Meine Frage nach Deinem Lösungsvorschlag bleibt leider unbeantwortet. Was Deine Statistik angeht siehst ab 2017 wieder fallende Zahlen bis zum Niveau in Richtung 2014.

    Da wo ich zu Hause bin, ist ein Jimny von Vorteil. ;) Und nur das zählt im wirklichen Leben.:fahren:

  • Wenn ich Deinen Post #123 richtig interpretiere haben die Migranten an allem Schuld. :/ Ein wenig weit her geholt, oder :?:

    Also machen die die schlechte Luft :?:


    .... zumindestens bei der Wohnungsknappheit hat er damit Recht.

    Mehr Bevölkerung gleich auch mehr Verkehr ?? Nicht völlig abwegig, oder ?

    Lösungsvorschlag gegen die Wohnungsknappheit und die hohe Verkehrsdichte = Rückwanderung der vielen Zugewanderten, zumindestens die deutsche Natur und Umwelt würd´s freuen.

  • Alles klar und war mir so nicht bewusst : Lösungsvorschlag gegen die Wohnungsknappheit und die hohe Verkehrsdichte = Rückwanderung der vielen Zugewanderten......................................<X:/


    Zum Thema Wohnungsknappheit : Wenn Du mal ordentliche Statistiken liest, wirst feststellen das der Staat, also die deutsche Politik diesen zum größten Teil verantwortet und nicht die von Dir erwähnten Migranten.

    Stichworte für Dich zum Einlesen :


    Grunderwerbssteuer, Bauauflagen und Grundstückspreise für Investoren, Zeit für eine Bewilligung der Baugenehmigung, Verkauf der kommunaleigenen Wohnungen und Wohngesellschaften an Investoren, Deutsche Wohnen, Annington,


    Waren alles die Migranten ? Oder:/

    Da wo ich zu Hause bin, ist ein Jimny von Vorteil. ;) Und nur das zählt im wirklichen Leben.:fahren:

  • Oh, jetzt geht mir ein Licht auf!


    Wenn ich es recht(s) betrachte sehe ich auch eine Korrelation zwischen den Zugewanderten und vieler meiner Alltagsprobleme und -ängste!

    Neben Feinstaub und Wohnungsdichte sind die sicher auch verantwortlich für die unhöfliche Verkäuferin bei meinem Bäcker und Opa Hermanns Hämorrhoiden... von der Glutenverschwörung und der Unzuverlässigkeit der Deutschen Bahn (zu viele Zuwanderer eingestellt!?) ganz zu schweigen!


    Und wenn die alle wieder dorthin gehen, wo sie herkommen ist wieder alles gut? Super!

  • Ironie an : das ein Migrant in Deutschland pupst und die Gase dessen vor den ehemaligen Grenzen in die deutsche Luft entweicht. Deswegen gibt es Feinstaub und zwar ausländischen. Ironie off


    Wir eröffnen einen Thread und dieses war hier :

    Das Feinstaub- und Stickstoffdioxid-Problem, alles doch nur Hysterie und Panikmache ??


    Warten die Reaktionen ab und werfen gezielt eine kleine noch vertretbare Dosis Rechtspopulismus in die Argumente;)


    Das ist mir nicht nur in diesem Thread aufgefallen:(


    Da wo ich zu Hause bin, ist ein Jimny von Vorteil. ;) Und nur das zählt im wirklichen Leben.:fahren:

  • >< Warten die Reaktionen ab und werfen gezielt eine kleine noch vertretbare Dosis Rechtspopulismus in die Argumente;)


    >< Das ist mir nicht nur in diesem Thread aufgefallen:(


    Ich gebe Dir absolut recht!


    Eine typische Taktik von radikalen Parteien des rechten Spektrums ist die Eigenschaft, "monothematisch" zu agieren. Dabei wird versucht, so viele Probleme wie möglich, mit denen sich Bürger oder die Politik aktuell beschäftigen, auf die Flüchtlings- bzw. Migrationsfrage und das angebliche Versagen der Bundesregierung zurückzuführen.


    (Disclaimer, weil viele nicht rechtsextrem und rechtsradikal differenzieren: "radikal" (von lateinisch ''radix'' = Wurzel, Ursprung) werden politisch-ideologische Grundeinstellungen beziehungsweise Bestrebungen bezeichnet, die gesellschaftliche Fragen und Probleme von deren Ursprüngen bis in die letzten Details, also mit besonderer Konsequenz und einseitiger Kompromisslosigkeit, zu lösen suchen. Radikale Strömungen verstoßen nicht zwangsläufig gegen die Prinzipien der freiheitlichen demokratischen Grundordnung.)


    Natürlich verkenne ich nicht, dass die Flüchtlings- und Migrationsfrage zahlreiche Probleme aufwirft, die zum Teil auch noch nicht zufriedenstellend gelöst sind. Ich wehre mich aber vehement gegen unzulässige Pauschalierungen! Z.B. hat die zitierte Zuwanderungsstatistik absolut keine Aussagekraft, weil keine Gegenüberstellung mit den Ausgewandertern / Verstorbenen stattfindet und keine Untergliederung in Staatsangehörigkeiten. Oder möchte jemand ernsthaft die Freizügigkeit von EU-Bürgern in Frage stellen, die auch in diesen Zahlen enthalten sind - und zwar nicht zu knapp?

  • Riechen das hierige vllt. auch ?? Die einem vorausfahrenden Diesel "riechen" immer stärker.

    Verantwortlich dafür ist der 7 %ige FAME-Anteil im Diesel. Der STINKT so. Welche Verbrennungsprodukte genau für den Gestank verantwortlich sind, habe ich bisher nicht raus finden können. Ich kann mir aber nicht vorstellen, daß diese nicht mehr gesundheitsschädlich sind , als die fossilen Diesel-Verbrennungsprodukte.

  • Die einem vorausfahrenden Diesel "riechen" immer stärker.

    Verantwortlich dafür ist der 7 %ige FAME-Anteil im Diesel. Der STINKT so. Welche Verbrennungsprodukte genau für den Gestank verantwortlich sind, habe ich bisher nicht raus finden können. Ich kann mir aber nicht vorstellen, daß diese nicht mehr gesundheitsschädlich sind , als die fossilen Diesel-Verbrennungsprodukte.

    DA hab ichs : "Bei der Verbrennung von ... FAME entstehen Dieselmotoremissionen (DME) ... vermehrtes Augenmerk wird auf die PAK gelegt, da sie zum großen Teil mutagene und kanzerogene Wirkungen haben. Sie verursachen oxidative und genetische Schäden und führen zu reproduktionstoxischen und kardiovaskulären Effekten (Lewtas 2007) ... aushttps://cuvillier.de/uploads/p…83736992337_Leseprobe.pdf
    Ich habs doch geahnt !! :prost

  • Blue Note

    hast du deinen verlinkten Text überhaupt durchgelesen ?


    Auszug 1 :

    FAME beinhalten im Vergleich zu DK weniger Schwefel und keine Aromaten (Fang und McCormick 2006).


    Auszug 2 :

    Nach den derzeitig vorliegenden Ergebnissen weisen FAME eine Reduktion von CO, HC, PAK und PM aus, jedoch eine Erhöhung von NOx (U.S. EPA 2002a, Krahl et al. 2001, Krahl 2002, Krahl et al. 2005, Lapuerta et al. 2008, Bünger et al. 2012). Es ist bereits möglich, die HC bis zu 70% und CO und PM bis zu 50% zu reduzieren. Allerdings können NOx bis zu 15% ansteigen.


    Was hast du jetzt geahnt ?


    Gruß, Carsten

  • Seit 2005 50 ppm Schwefel : "Kraftstoffe mit niedrigem Schwefelgehalt sind die Voraussetzung für den Einsatz moderner Technologien zur Emissionsabsenkung. Seit Anfang 2000 schreiben die gesetzlichen Regelungen der EU eine maximale Obergrenze von 150 ppm (parts per million) Schwefel für Benzin und 350 ppm für Diesel vor. Diese Grenzwerte wurden im Jahr 2005 auf jeweils 50 ppm weiter reduziert."


    NOx durch FAME = bis zu 15 % mehr

  • Und ???

    das steht in dem Text, hatte ich wohl schon vor Dir gelesen ;)

    und was soll da gegenüber Dieselkraftstoff mehr stinken ? Die nicht vorhandenen Aromaten ?

    Steht übrigens auch in dem von Dir verlinkten Text ;)

  • und was soll da gegenüber Dieselkraftstoff mehr stinken ? Die nicht vorhandenen Aromaten ?

    Okay, lasse ich mich mal darauf ein.


    Stinken die Dieselverbrennungabgase mit FAME anders als früher ohne FAME ??


    ich bin lange Jahre, als es diese 7%ige Beimichung noch nicht gab, leicht unterhalb einer 4-spurigen, vielbefahrenen Straße kilometerlang entlang gelaufen. Da gab es diesen "besonderen" Geruch noch nicht. Da stank es nur nach "einfachem" Dieselverbrennungsgeruch.