Hohlraumversiegelung überflüssig?

  • Im Zweifelsfall muss man das Beweisen. Dann redet der Hersteller von einem bedauerlichen Einzelfall .... und wer hat schon Lust viele Jahre sich damit auseinander zu setzen? Dennoch, seriöses Verhalten sieht anders aus :cursing:

  • Eben. Die Aussicht, 5 Jahre später vor Gericht durchzufallen, dürfte die meisten abschrecken.


    Wie geschrieben: die fehlende Versiegelung könnte man versuchsweise reklamieren, aber allzu große Hoffnung würd ich mir nicht machen (und auf das Auto wird man auch ne Weile verzichten müssen).


    flo

  • Moin

    Ich habe ausser bei Audi Cabrio von 1992-1994 - die einzige löbliche Ausnahme noch nie eine wirklich gute Werkskonservierung gesehen

    Ergebnis - die Kisten rosten wohl nur wenn sie Unfälle hatten, Verzinkung und Konservierung sind gut für 100 Jahre Rostresistenz.


    So gründlich als wenn man es mit entsprechendem Equipment selber macht oder zum Spezialisten geht

    wird man es wohl von keinem Werk jemals bekommen. Die jauchen da kurz drüber oder rein - mehr würde ich nie erwarten..

    Willst Du es ordentlich mach es selbst oder von jemanden der nur sowas macht..


    Gruß

    Urquattro 10V - some say the engine is inefficient - here is the truth:

    the WR 5-cylinder engine uses:

    50% for useful and comfortable heating purposes

    30% for power and torque - below 3000rpm = more heating avaiable!

    20 % for waves of wonderful remarkable boneshaking sound named quattrophony...

    so in fact the 10V engine is 100% efficient..8)

  • Ich würde halt nie etwas verwenden, wo man nicht hindurch schauen kann. Es gibt zahlreiche transparente Produkte. Bei dem Hänger meines Schwiegervaters war man auch der Meinung, der Unterboden wäre geschützt, ist ja schließlich behandelt mit schwarzer Masse. Als ich dann mal darunter war um ein ausgehängtes Bremskabel zu befestigen, entdeckte ich blättrige Stellen. Darunter großflächig Rost. Das sah man überhaupt nicht.


    Ich will’s dir nicht vermiesen, aber vllt. in ein paar Jahren erneuern und dann was transparentes nehmen.

  • Ich habe, nachdem der Rahmen innen HV bekommen hat, über den Bremerhavener Wachs (Pfinder) mit transparentem Elaskon (Wachs) nachbehandelt.

    Nur die Radhäuser wurden zusätzlich mit Teroson WX 980 Wachs in Schwarz behandelt (dünn).

    Nur aus optischen Gründen.... gelbe Radhäuser mag ich nicht.

    Eine "Unterwanderung" kommt wohl fast nur bei Bitumen und KT Produkten vor (Rißbildung).


    7rRdelPj.html

  • Wenn ich meinen GJ auf unbestimmte Zeit halten würde, hätte ich auch in Mike Sanders investiert. Allein schon, um mein Gewissen zu beruhigen, obwohl mein Händler mir versichert hat, dass von Herstellerseite bestens gegen Rost vorgebeugt worden wäre.

    Aus Steinen die einem in den Weg gelegt werden, kann mal tolle Dinge bauen...oder mit dem Jimny einfach drüber fahren!

  • Es gibt auch schwarzes Wachs für den Unterboden. Wenn es das ist, ist doch alles gut.

    Das werde ich auch verwenden, für die Radhäuser !

    Erst wenn der letzte Jimny GJ ausgeliefert ist, wenn die beste Bereifung ever gefunden wurde, wenn wirklich jeder DAB überall empfangen kann, wenn keiner mehr rumstöhnt er sei zu lahm, ihr an jeder Tankstelle immer noch auf den Wagen angesprochen werdet......... werdet ihr merken...das Jimny fahren echt was geiles ist!8)

  • meiner ist morgen fertig, Rahmen mit Mike Sanders, alle andern Hohlräume mit etwas anderem, mit was genau werde ich morgen sehen wenn ich ihn abhole. Unterbodenschutz wurde auch ergänzt, war aber scheinbar ganz gut gemacht. Ist doch ein bisschen teurer geworden, Euro 434.-