BF Goodrich AT 235/75/R15 auf dem neuen Jimny „GJ“

  • Im Gutachten ist lediglich vermerkt, dass für eine ausreichende Radabdeckung zu sorgen ist. Eine zusätzliche Radabdeckung war nicht erforderlich. Allerdings ist die Reifengröße nur in Verbindung mit den Felgen eingetragen worden. Ich kann also nicht beliebige 8x16 ET0 Felgen verwenden.

    Der Radumfang ist im Vergleich zum Serienrad fast identisch, die neuen sind minimal kleiner. Daher war keine Tachoprüfung notwendig.


    Die Außenkante der Felge ist der beliebten Kombination mit Serien-Alu und 23mm Spurplatte sehr ähnlich. Die meine Felge ist an der Außenkante etwa 0,5 Zoll breiter. Dadurch das der Geolandar verstärkte Flanken hat, trägt der ein wenig in der Breite auf. Dafür ist das Felgenhorn gut geschützt.

    ich hab das Serienrad in der Breite gemessen, das ist tatsächlich sehr genau 195mm - 205 mm breit. Das neue Rad ist deutlich über 250mm. Damit steht der Jimny schon satt auf dem Boden.

    Die nach innen gerückte Innenseite des Rads hat mir vor allem vorn ein wenig sorgen gemacht, aber da ist bei vollem Lenkwinkel tatsächlich noch 2 cm Platz.

    Mit einem höheren Reifen schleift es sicher am Innenkotflügel. Ich denke mit der Größe ist das Maximum ausgereizt und auch eine Höherlegung wird da nicht viel bringen weil das Rad dann vorn nahe an der Abschleppöse im Radkasten schleifen würde.


    Ich bin gerade von einer Spritztour zurück und bin von der Änderung sehr überzeugt. Kein schwammiges gewackele mehr wenn man in einer Kurve korrigiert und das obwohl ich am Fahrwerk noch nichts geändert hab.