Jimny GJ hintere Innenkotflügel

  • Habe meinen Nutzi am 01.07.2021 vom Autohaus abholen können und gleich zum Konservierer gefahren bei sonnigem trocknem Wetter. Hohlraumversiegelung und Unterbodenschutz mit Dinitrol und Dinol Korrosionschutz (darauf schwört der Konservierer). Hierzu wurden alle Anbauteile entfernt. Nach drei Tagen war er fertig konserviert.

    ">

  • Hallo Manfred,

    magst du uns verraten, was der Spaß gekostet hat?


    Meiner wurde vom Vorbesitzer auch nachbehandelt - bei Suzuki, und ich bin mir nicht sicher, ob ich auch noch mal das ,,Große Paket''

    - wie du buchen soll.


    Andererseits bewirbt Suzuki den eigenen Protect- Korrosionsschutz, als qualitativ hochwertig und höchsten Ansprüchen genügend.


    Gruß Joachim

  • Das Wachs von Pfinder ist tatsächlich den höchsten Ansprüchen genügend.


    Aber nur wenn es wie vom Hersteller vorgesehen als Hohlraumwachs verwendet wird und sorgfältig aufgetragen wird.

    Also nicht mal eben in Bremerhaven über die Dusche gefahren wo dann ein Klecks auf dem Endtopf landet.

    Andererseits bewirbt Suzuki den eigenen Protect- Korrosionsschutz, als qualitativ hochwertig und höchsten Ansprüchen genügend.

    Meine Ansprüche waren andere und so habe ich Sanders Fett.

    Unterbodenschutz mit Dinitrol und Dinol Korrosionschutz (darauf schwört der Konservierer). Hierzu wurden alle Anbauteile entfernt. Nach drei Tagen war er fertig konserviert.

    Auch das ist nicht schlecht.

    Aber jedem muss bewusst sein das sich alles mit der Zeit abwäscht. Ein paar mal dampfen nach dem Gelände etc.


    Am Unterboden ist dann ein Wachs besser in Eigenregie auf zu bringen als Fett

  • Der Spaß kostete 600,-Euro incl. Mwst. Dafür wurden ca. 7 Ltr. Korissionschutzmittel professionell aufgetragen. Dazu wurde der Auspuff und die Plastik-Anbauteile abgebaut. Auch die Leiterrahmenholme und die Querträger wurden innen konserviert. Das macht der Chef dieser Werkstatt höchstpersönlich. Das macht ihm Spaß. Da läßt er keinen Azubi ran.

  • Der grösste Witz bei dem Auto ist einfach dass die Radhausschalen nicht serienmässig sind. Da speckts die Steine und den Dreck durch die Gegend das ist einfach nicht mehr lustig.

  • Ich finde 600 euro ist ein sehr guter Preis.Gut für deinen Geldbeutel und für dein Gewissen alles mögliche zur Werterhaltung beigetragen zu haben.Sehr gut gemacht :thumbup:

  • Der Spaß kostete 600,-Euro incl. Mwst. Dafür wurden ca. 7 Ltr. Korissionschutzmittel professionell aufgetragen. Dazu wurde der Auspuff und die Plastik-Anbauteile abgebaut. Auch die Leiterrahmenholme und die Querträger wurden innen konserviert. Das macht der Chef dieser Werkstatt höchstpersönlich. Das macht ihm Spaß. Da läßt er keinen Azubi ran.

    Ich finde 600 euro ist ein sehr guter Preis.Gut für deinen Geldbeutel und für dein Gewissen alles mögliche zur Werterhaltung beigetragen zu haben.Sehr gut gemacht :thumbup:

    ....alleine schon deshalb, weils beim Nachschub neuer Autos hakt und klemmt! Eigentlich müsste das viereckige Ding aufgrund seiner Einmaligkeit bereits ab Werk eine "H-Zulassung" haben....8o

  • Hallo Oliver,


    an die dieser Stelle möchte ich mich nochmals bei Larisa und Dir für die Radhausschalen bedanken.


    Die Radhausschalen sind definitiv das wichtigste Zubehör an dem Jimny. Bei der Montage dauert es länger die Radläufe zu reinigen, als die Radhausschlalen zu montieren. Unglaublich wie viel Dreck grade hinten schon hinter der Verkleidung ist. Die Wahrscheinlichkeit, dass es da rostet ist 100 %. Wie bei dem Vorgänger. Da die Radhausschalen mit den Kotflügelabdeckungen überlappen, kann nun kein Dreck mehr hinter die Verkleidung kommen.


    Fahrten bei Regen sind deutlich leiser geworden. Nun kann ich auch guten Gewissens über matschige Feldwege fahren, ohne Angst vor den Einschlägen der Steine zu haben.


    Ich fahre die Reifengröße 235/75 15 mit einer Höherlegung von 2,5 cm. Bei mir schleift nichts und es muss auch nichts abgeschnitten werden.


    Also klare Kaufempfehlung!!!



    Christian

  • Welche Radhausschalen hast Du gekauft, bzw. eingebaut?


  • Am besten Larisa hier im Forum anschreiben. Je nach Verfügbarkeit kannst du die dort bekommen (die Dinger kommen aus RU und sind wohl nicht immer zu haben). Ich hab diese Schalen auch drin (vo. und hi.) und kann mich Christians Meinung nur anschließen. Wer seinen Jimny nicht einfach nur aufbrauchen und dann wegschmeissen will, der baut diese Schalen ein. Diese, in Verbindung mit einem guten nachträglichen Korrosionsschutz bekommen dem Würfel gut!

  • Dem möchte ich mich vorbehaltlos anschließen! ...und vielen Dank noch mal an Oli und Larisa!