Höhenausgleich der Anhängerdeichsel zur Anhängerkupplung

  • Hallo zusammen,


    mein Name ist Otto, komme aus Düsseldorf und fahre einen Jimny FJ Bj.2017. Möchte mir einen Deckelanhänger kaufen.

    In Frage kommt der Anssems GT500 oder wenn es ihn noch gibt der Stema Basic 550. Das Problem ist das die Deichsel 7cm tiefer als die Anhängerkupplung ist und der Anhänger zu stark nach hinten kippt. Habt ihr vielleicht eine Lösung wie ich es ohne großen Aufwand lösen kann das der Jimny und der Anhänger gerade zueinander stehen?


    LG Otto

  • Hallo Otto. Ich habe mir für meinen Anhänger, allerdings mit einer dreieckigen Deichsel vorne, eine deichselerhöhung selbstgebaut. Somit ist die eigentliche Kupplungsmaul etwas höher. Es gibt auch so etwas in der Art fertig zu kaufen. Ich stell mal unten den Link rein wenn es funktioniert viel Erfolg Gruß Frank


    https://www.wiedemann-fahrzeug…hanische-rueckfahrtsperre


    Gesendet von meinem SM-A520F mit Tapatalk

  • Danke für die schnellen Antworten. Das einfachste wäre ja dann wirklich eine Deichselerhöhung, obwohl es mich reizen würde 15 Zoll Felgen zu nehmen. Aber ist ja dann auch die Sache mit der Einpresstiefe, Reifenbreite/höhe und ob ich dann wirklich

    genug Höhe damit gewinne. Bestärkt durch Sprotte werde ich mir wohl den GT500 holen weil das Preisleistungsverhältniss auch echt gut ist. Werde weiter berichten.


    LG Otto

  • 33907179wv.jpg

    So sieht das bei uns aus, normale Thule Relingträger, da drauf Fahrradträger...

    Der Deckel geht auch beladen auf und bleibt offen stehen !


    Der Anhänger hat 4x100, passende Felgen in 6x15 gibts vom Corrado, müssen aber auch noch Spurverbreiterungen rauf, evtl. auch andere Kotflügel, wollte das mal mit nem Reserverad vom Jimny probeweise anhalten, hatte aber noch keine Zeit für solche Spielereien....


    Komplett auf Jimny Räder umrüsten sollte auch gehen, wird aber teuer, bei Schippan gibt's Adapter , kosten aber über 200,-€

  • An meinem 850kg Stema mit V-Deichsel mit Auflaufbremse ist ein AL-KO Kupplungsmaul dran. Das darf laut Einbauanleitung unter oder auf dem Rahmen montiert werden. Somit hat man etwas Speilraum, ohne, dass eine zusätzliche Abnahme fällig wird.
    Es gibt aber auch verstellbare Zugmäuler...
    Ich würde einfach mal beim Hersteller anfragen, welches da am besten passt. Meistens sind die sehr hilfsbereit.

    Ansonsten die Methode mit einem tieferen Haken. Aber da ist das halt so eine Sache mit der Zulässigkeit...

  • So habe den Anhänger gekauft und bin erstaunt das er doch fast in der waagerechte steht. Werde ja sehen wie er im beladenen Zustand aussieht.

    Besorge mir jetzt noch ein paar vernünftige Fahrradträger und dann kann der nächste Campingurlaub kommen. Wenn einer einen Fahrradträger Tipp

    hat, nur zu. Tendiere zum Thule Relingträger Smarttrack 784 und die Fahrradhalter Freeride 532. Vielen Dank nochmal für eure Tipps.


    LG Otto


  • Der hat eh nur 500kg zulässiges Gesamtgewicht, als Kofferraumerweiterung langen 200kg ( zuzüglich Stützlast ) für Gepäck, Fahrräder, usw. locker.

    Für Baumarkt, Holz- oder Kiestransport ist der ja auch nicht gedacht...

    Auf die Reling passt jeder handelsübliche Relingträger, ich hab nen alten Aluträger von Thule, heißt glaube ich wing Bar...

    Bei den Fahrradträgern würde ich eher den pro ride nehmen, der darf 20kg und ist von der Bedienung her etwas moderner...

    Ich hab nur die einfachen von ATU, nicht so der Brüller...