Ist es nur der Name oder sind die 60 Euro pro Reifen gerechtfertigt??

  • Servus,


    Ich überlege mir neue Reifen zu kaufen, Mud Terrain Reifen 215/75 R15 um genau zu sein.

    Jetzt stellt sich mir natürlich die Frage was für ein Reifen (Glaubesfrage). Eigentlich war ich fest entschlossen die Hankook Dynapro MT schon auf dem Jeep gute Erfahrungen gemacht, zu nehmen.Heute hab ich aber meinen Keller aufgeräumt und meine alte Kuhmos MTs ausgemistet und da kam mir die Frage.


    Warum zahle ich für einen BF Goordirch MT 60 Euro mehr?? Pro Reifen

    Ist es nur der Name und das alle "Offroad Hipster" immer BF Goordirch fahren wollen egal ob sie diese wirklich brauchen.

    Oder ist er wirklich so viel besser??

    Steht er den Hankook wirklich um so viel nach??


    Fahrprofil:

    38123669lo.jpg


    Damit noch einen schönen Sonntag:)

  • kenne sowohl den Hankook als auch den BFG MT. Sind beide gut. Beim AT ist meiner Erfahrung nach der BFG schon eine Klasse für sich, vor allem im Gelände.


    Was die BFGs definitiv sind: Robust. Sehr stabile Seitenflanke, da ist der Hankook vorher beleidigt. Trotzdem keine schlechte Wahl.


    INSA ist im Gatsch toll, aber auf der Straße ne Katastrophe, vor allem wenn die Fahrbahn nass ist, dafür schön laut im Trockenen...


    LG

    Bernhard

    Du weißt, das psychologisch betrachtet das dringende Bedürfnis sich mit laut kreischenden Motorgeräuschen und Aufmerksamkeitserregung in Wahrheit der kindliche Schrei nach der Mutter steckt?

  • Der dem Kaiman vergleichbare Insa wäre der Turbo Special Track. Den will niemand 10tkm auf der Straße fahren und schon gar nicht bei Regen.

    Die braveren Insa Profile sind sicher alltagstauglicher - aber da dies runderneuerte Reifen sind, kann ich diese für den Alltag guten Gewissen niemandem empfehlen.

    Zu Ungewiss das Vorleben des Reifens.


    LG

    Bernhard

    Du weißt, das psychologisch betrachtet das dringende Bedürfnis sich mit laut kreischenden Motorgeräuschen und Aufmerksamkeitserregung in Wahrheit der kindliche Schrei nach der Mutter steckt?

  • Der Jimny ist Zurzeit immer noch mein Dayly Car daher hab ich mich jetzt für die Hankook entschieden. Evtl für Events etc nen Satz "Extremere" Reifen, Felgen hab ich ja nun schon 4 Sätze für denn Jimny (Also genug Felgen, meine Freundin hat schon gefragt warum man so viele braucht;)

  • Habe mit Runderneuerten als Alltagsreifen sehr schlechte Erfahrungen (Reifenplatzer & Profilablösung) gemacht, fahre deshalb die Maxxis Trepador in 205/70/15, da in dieser Größe aktuell die einzigsten Neureifen. Fahren sich sehr gut, bei Nässe halt etwas empfindlich.

    Einst: SJ Samurai Van de Luxe EZ 08/98
    Jetzt: FJ Jimny Ranger (AUT) EZ 11/17 + FJ Jimny 2WD EZ 10/99

  • Hallo zusammen,

    ich bin noch neu hier und fahre den Jimny seit 2018 und in der Tat überfordert mich gerade die Reifenfrage :-/

    Eigentlich brauche ich etwas "gröbere" für Schnee und nasse, teils schlammige Felder.

    Allerdings ist der größte Fahranteil die Straße, würde gerne die Serienfelgen drauf lassen. Jemand eine gute Idee oder Tipp :)


    Danke

    VG

    Markus

  • Cooper Discoverer A/T3 Sport 👍



    Gruß Roland


    Gesendet von 🍏 mit Tapatalk

    Gruß Roland


    _______________________________________________________

    Look into my eyes, you'll see who I am

    My name is Lucifer, please take my hand

    (N.I.B. by Black Sabbath, 1970)

  • Da kann ich den Yokohama Geolandar A/T-S empfehlen.

  • Also ich bin mit dem Yokohama Geolandar Go15 sehr zufrieden. Vielleicht etwas braver, aber macht ne super Figur. Im Gelände und auf der Straße. Auch bei Starkregen auf der Straße ne feine Sache.
    Alles in allem ein super Reifen für nen Daily um auch mal abseits zu fahren.

  • Der von Rocky 1964 empfohlene Geolandar AT/S ist der G012 und der ist gerade wenn es matschig wird kein Geheimtipp (setzt sich sehr schnell zu, damit wird selbst ein Pinzgauer 6x6 im Gelände zum Hindernis) - dafür ist auf der Strasse sehr fein.

    Für Matsch eher den G015 - wobei der im Gelände gegen den BFG AT noch immer kein Land sieht.


    Im Video: Pinzgauer mit Geolandar G012, Wrangler mit BFG AT K0 und der Landcruiser mit ziemlich alten und ausgehärteten BFG MTs.


    LG

    Bernhard

    Du weißt, das psychologisch betrachtet das dringende Bedürfnis sich mit laut kreischenden Motorgeräuschen und Aufmerksamkeitserregung in Wahrheit der kindliche Schrei nach der Mutter steckt?

  • Hatte ich was vom 012 geschrieben?


    Die eierlegende Wollmilchsau wirds schwer geben.


    Den BFG AT habe ich auch Jahrzehnte gefahren.

    Vorteil: gut im Gelände, extrem lange Standzeit

    Nachteil: bei Nässe eine Katastrophe