Posts by Floppyk

    Geht denn was kaputt, wenn man eine richtig üble Strecke fährt. Oder man übersieht ein Schlagloch oder üble Bodenwelle und nimmt diese zu schnell. Damit meine ich nun keine Reifen oder Felgenschäden, oder das von der Scheibe heruntergefallene Navi.
    Was hält so ein Fahrwerk aus?


    Ich habe noch kein Auto zu klump gefahren, aber wenn es mal rumpelt, kommen schon solche Gedanken auf.

    Uhaaaaa, ich kann kein japanisch :doof:
    Wie und wo genau kann bestellen? Ich blicke ja noch nicht mal bei deren Onlineauftritt durch. Geschweige denn, dass man die ungefähren Endkosten incl. Versand und Zoll abschätzen könnte.

    Das stimmt auch wieder. Dennoch sieht das nicht schlecht aus und der Innenraum bleibt frei. Das Gepäckraumgitter muss für die Gewehre frei bleiben.
    Dennoch wüsste ich schon gerne, ob es was Passendes zum Aufschrauben auf das Reserverad gibt.

    Ich habe hier ein foto gefunden, wo jemand eine Schaufel quer auf das Reserverad geschraubt hatte.
    Welche diebstalsichere Schaufelhalter passen auf das Reserverad?
    Ist dieser passend für einen billigen BW-Klappspaten?
    (der reicht für Jäger und ist im Ersatz billig )

    Ich wollte schon gerne TM Comfort wählen. Aber ich fahre natürlich überwiegend auf der Straße und eher selten im Gelände. Daher darf die Straßeneigenschaft nicht schlechter werden. Ich muss ca. 100 Km Hin- und Rückfahrt fahren, um dann einige wenige Km im Revier zu fahren. Sicher werde ich die Fähigkeiten eines TM Fahrwerks nicht ausnutzen, aber ein wenig Zubehöhr muss schon sein.

    Ich stöbere gerade in Sachen Trailmasterfahrwerk herum und finde eine Meinung, dass ein höher gelegter Jimny (mit TM) auf der Straße ein deutlich schmammiges Fahrverhalten an den Tag legen soll, als er ohnehin schon hat.
    Stimmt das?

    Probefahrten bringen mir nix, denn erstens müssten diese länger als 5 Minuten sein und zweitens fehlt mir die Zeit und die Gelegenheit zum Treffen zu fahren.
    Aber mir scheint, dass der TM doch eher was für mich ist, erst Recht, wenn OME lt. Gutachten nicht mit einer AHK zulässig ist.


    Sind beim TM diese Trimpack dabei, oder. ist das Auto auch ohne TP waagerecht, so dass man zur Niveauregulierung diese TP nicht benötigt?

    Ich fahre kein schweres Gelände. Sagen wir mal mittelanspruchsvolle Waldwege sowie frisch angelegte Ackerflächen, also weicher Boden mit Furchen. Wege haben tlw. hohen Grasbewuchs.

    Hat das OME Gutachten Auflagen?
    Wie hoch kommt man mit dem OME?
    Sorry wenn ich da nachhake, aber irgendein Federsatz darf nicht in Verbindung mit einer AHK verbaut werden.

    Interssant. Soll ich OME vorziehen? Wie hoch kommt man damit? Gibt es Nachteile gegenüber das hier oft favorisierte Trailmaster?
    Sind die Trimpack zugelassen, bzw. müssen die auch eingetragen werden?

    Ist das Teilegutachten irgendwo zu laden? Dann kann/muss ich das vor dem Kauf mit dem TÜV abklären. Mein Würfel hat die originale AHK bekommen und die soll natürlich dran bleiben.

    Ich möchte meinen neuen Jimny etwas umbauen. Zuerst ist das Fahrwerk dran. Auch eine Suche hat mehr Fragen aufgeworfen als beantwortet.
    1. Was sind Trimpack?
    2. Ist der Umbau auf Trailmaster 50 mm mit Auflagen verbunden? (Anhängerkupplung?)
    3. Müssen Bremsleitungen verlängert werden?
    4. Macht der TÜV Probleme?
    5. Gaaaanz wichtig: Das Set Trailmaster gibt es in zwei Varinaten. Ist die Comfortversion weicher bzw. komfortabler als das Serienfahrwerk? Letzteres finde ich etwas unkomfortabel.