Posts by Ente

    [quote='Healow','https://www.suzuki-jimny.info/forum/index.php?thread/29666-anh%C3%A4ngerkupplung-f%C3%BCr-den-gj/&postID=419525#post419525']

    wäre nicht gerade dann die Brink-Kupplung die bessere Lösung?

    [/quote]

    Das wäre sie, wenn ein Fahrradträger ohne Abbau des Reserverades sinnvoll machbar wäre.


    Gefällt mir gut! Aber das Aussehen transportiert nicht unsere Räder. 😐


    Gesendet von Pixel 3 mit Tapatalk

    Doch.

    Wer wirklich regelmäßig ins Gelände fährt (also nicht nur 2x im Jahr zu einem Treffen oder ab und zu mal nen Waldweg), dem versudet die Mechanik der abnehmbaren AZV sehr schnell.

    Ansonsten müßte man ja jedesmal mit Kärcher, WD40 und Zahnbürste nach dem Einsatz die Mechanik putzen.
    Die Subarus meiner Gudsden hatten werksseitig abnehmbare AZVs dran. Das hat genervt und ich habs irgendwann aufgegeben.



    Das verschmutzen der Mechanik setzt aber vorraus das man im schweren Gelände (keine Waldwege) einen Anhänger zieht.


    Ansonsten ist der Zughaken, der die Mechanik beinhaltet, im Kofferraum verstaut und gut geschützt.


    Die Befestigung (ALKO) am Fahrzeug ( Jimny) besitzt keine Mechanik nur eine Aufnahme.;)


    Und außerdem gibt es eine Abdeckung für die Aufnahmemechanik, die wenn montiert die Aktion "sauber" auf einen Strahl von 5 sek reduziert... :)

    Wer es ganz genau möchte, zerlegt den Motor und reinigt und entfettet alle Bauteile. Dann ist jegliches Restöl raus, der gewonnene Sand kann den Kindern zum Spielen dienen und man hat eine sinnvolle Beschäftigung für die üppige Freizeit. Lohn der Arbeit ist dann ein blitzsauberer Ölfilter, den man nach dem nächsten Ölwechsel im Beisein der staunenden Nachbarn feierlich aufschneiden kann.:)


    Boah, nur einen Spaß gemacht :schimpfred::keule::psst:


    :suspekt:


    :kerze:


    Und ich dachte jetzt kommt eine genaue bebilderte Anleitung... :mrgreen::und_weg:

    da ich den Jimny nicht für das richtige Auto bei flotterer Gangart halte!

    Da hast Du natürlich völlig recht, aber ich möchte den Floh trotzdem flott bewegen. Und höher soll er auch sein.

    Jedem seinen Spleen.


    oh, wenn man den Motor dreht uuuuund es trocken ist kann man unseren Würfel schon flott bewegen... :mrgreen:


    Wenn es nass wird helfen die elektronischen Unterstützer - aber die setzen die Physik nicht außer Kraft.

    Da gab es ein japanisches Video.... gerade erst :shock::mrgreen:

    [quote='Schdobbelhobbser','https://www.suzuki-jimny.info/forum/index.php?thread/29574-0w16-im-gj/&postID=418691#post418691']

    ...aaber 10.- gespart.!

    ...und vielleicht steckt viel mehr fachliches Wissen dahinter,als wir uns vorstellen können...:?::!:

    [/quote]

    😂 der war gut! 😀😈


    Gesendet von Pixel 3 mit Tapatalk


    Dachzelt - ist dann das nächste Projekt :mrgreen:


    und gleich im Urlaub ausprobieren :fahren::topsy_turvy:

    Nun, das 140er Roof Lodge ist mit 45 Kilogramm angegeben.


    Auch wichtig ist mir die zusammengeklappte Größe auf dem Dach:

    Das Space mit 204cm * 143cm * 33cm - L*B*H ist mir ein bisschen zuuuu wuchtig für das Würfelchen :schlumpf:

    Deshalb hatte ich in der Vorauswahl alle Hartschalenzelte gestrichen obwohl die natürlich im Handling Vorteile haben.


    Die RoofLodge ist zwar ein bißchen höher aber wir werden es quer montieren und mit ca. 140x120x45 ist das auf dem Würfeldach gut machbar - hoffe ich jedenfalls. :kerze::pirate::fahren::fahren::fahren:


    Wir haben uns für die Roof-Lodge 140 extended entschieden - ist halt relativ leicht.


    in 12 Tagen ist es soweit :)

    Wurde Zeit ein bisschen aufzurüsten.


    Also mal ein Kran bestellt - Ziel: Träger und Dachzelt montieren und demontieren mit 1 Person :suspekt::mrgreen:


    Und da ist er schon - Wie sagte die Spedition: "1 Colli - 240 KG" :shock::mad:



    Ging aber ganz schnell - Verpackung mit Stemmeisen, Zange und Zorn abgerupft.

    Der eigentliche Kran wiegt lediglich 165 kg :schlumpf: und lässt sich tatsächlich von einer Person komplett
    händeln:



    Hubhöhe mit 249cm Hakenhöhe passt; 1500kg mit weitester Ausladung, sollte knapp reichen :mrgreen:

    Und zum Glück habe ich Spurverbreiterung drauf - so kann ich von hinten auch laden :cool:




    Jetzt warte ich auf Dachzelt und Urlaub...:)

    Hey Ente, wie ist eigl. die Leiter befestigt, musste dafür gebohrt werden oder ging das so?


    Nein, musste nicht gebohrt werden - bin auch allergisch gegen neue Löcher in meinen Würfel zu machen =O:S


    Die Plastik Schützer wurden entfernt und zur Befestigung die Original Punkte der Türscharniere verwendet
    sowie zur Stabilisierung ein Streifen an der Reserveradhalterung - Oben ist es lediglich geklebt...


    Arbeit ca. 30 min davon 20 min um die überlackierten kleinen Schrauben aufzubohren - die, die das
    Stahlteil ohne Haltefunktion fixieren.

    Luuk sagte, das sei bei 8 von 10 Stück leider so... :/ Das war auch der Moment wo ich mich gefreut habe, dass ich auf
    Selbstmontage verzichtet habe :mrgreen:


    Die Montage war in 10 Minuten erledigt... :cool:

    [quote='MadEye','https://www.suzuki-jimny.info/forum/index.php?thread/30690-gebremster-anh%C3%A4nger-f%C3%BCr-gartenabf%C3%A4lle-und-camping-mit-dachzelt/&postID=417812#post417812']

    Ich muss noch mal eine Frage stellen zu den 1300KG Anhängern die an den Jimny sollen.

    Ist es nicht so das, dass zulässige Gesamtgewicht vom Anhänger die Leermasse vom Auto nicht überschreiten darf?

    Da das Leergwicht vom Jimny 1165Kg bzw. 1185Kg ist kann ich damit doch keinen Hänger von 1300Kg ziehen?!

    [/quote]

    Das ist der Gag an dem 'G' 😁
    Der Jimny ist ein Fahrzeug der Klasse M1G und als 'G'=Geländewagen darf er mehr ziehen. 😊


    Gesendet von Pixel 3 mit Tapatalk