Posts by Der Jones

    Ich habe im Zuge einer Achsüberholung gleich ne Unterdrucksperre eingebaut und die Entlüftung einfach auch mit 6x1 PE rohr verlegt. Die letzten 5 Jahre bis jetzt war ein gelber hundsgewöhnlicher Gartenschlauch drauf und hat auch funktioniert.

    Habe in den Stutzen ein Winkelstück geklebt und den Schlauch dann direkt mit der Bremsleitung geführt. So isses perfekt

    Das neue Lager auf der Herdplatte erwärmt (Campingplatte) und die Steckachse mit Kältespray heruntergekühlt,

    Ganz großer Fehler!

    Damit wird das Fett flüssig und es läuft etwas beim Aufschlagen aus...damit ist der frühzeitige Verschleiß schon jetzt gewiss.

    Quatsch... halt mal mit nem heissluftfön auf gscheites lagerfett, das wird erst flüssiger wenn die Dichtung bereits in qualm aufgegangen wäre.. das lager macht man so warm, dass man es mit normalen Handschuhen noch nehmen kann, 60 - 70 grad vielleicht, dann kommts schnell drauf und gut.

    https://www.ebay.de/itm/335407625620?mkcid=16&mkevt=1&mkrid=707-127634-2357-0&ssspo=mtviyzpnqpa&sssrc=4429486&ssuid=-V1eXoSkQHK&var=&widget_ver=artemis&media=COPY


    Wir haben im Camper 4x diesen, ist sehr leicht und klein und auch bequem. Passt für unsere Kids gleichermaßen wie für mich mit 110kg. Nur am Tisch sitz ich nicht gerne, dafür ist die Position zu relaxt. Geht aber schon auch...

    An die Philosophen: Interessant dass Füße riechen, die Nase dafür laufen kann..


    An die Gleichstellungsbeauftragten: warum heisst es eigentlich herrlich und dämlich?

    Moin. Nach dem letzten Einsatz in Saverne steht der jim in meiner Werkstatt um einiges zu Reparieren. Ich wunder mich immer über öl unterm Auto. Dem auf der Spur hab ich gesehen dass das Diff vorne öl verliert. Nicht über den wedi am Kegelrad sondern über den Einbauflansch zwischen Diffgehäuse und Achskörper.


    Frage 1: kann dass durch Schläge im Gelände undicht werden? Oder übersehe ich einen Riss?


    Frage 2: bekomme ich das Diff weit genug raus gezogen um es neu zu dichten ohne die Wellen zu ziehen? Ich hab kein Bock die Achsschenkel zu lösen, die sind relativ neu gemacht und des ist so ne Sauerei.

    Ich würde erstmal genau schauen in welche Richtung das klappern entsteht, axial oder radial. Ich vermute radial, da ist das einklemmen wie du beschreibst nicht sehr effektiv. In dem Fall brauchst du einen Keil, auf den der SK aufläuft, so dass der Kasten auf den letzten paar mm formschlüssig nach unten gedruckt wird. Damit ist jedes Spiel gesperrt.


    So sehen die 16er vitara räder aus... neulich erst nen satz verkauft :(

    Geräusche die beim treten der Kupplung verschwinden sind statistisch immer Pilotlager, oder Ausrücklager.


    Kupplungszug spannen klingt komisch, der muss im Ruhezustand gerade zugfrei sein.


    Achsversatz am besten erst nach 100km einstellen, das FW setzt sich und dann passt es nicht mehr. Ebenso die Schubstange der Lenkung.


    Stehen die Federn denn jetzt schön gerade mit den längslenkern?

    Gruppen gibts bestimmt ein paar aber ich kenne keine relevante rein für technik.

    Mein Würfel hat 4x defekte bremse nach saverne, vorne ist der Belag nicht nur runter sondern vollständig raus, kolben raus, Flüssigkeit raus, usw.. Scheiben defekt, sattel überholen nötig. Hinten Beläge runter und radlager müssen gleich neu. In dem zug kommt gleich die sperre rein die schon lange hier wartet, ggf. umbau auf scheibe hinten aber das muss ich in Sachen Tüv abklären, das steht im August an. Passen mit den Megane Sätteln die Serien Stahlfelgen noch? Die brauch ich um zu tüven..

    Jeder darf so sein wie er ist, und es gibt keine Verpflichtung einen Kunden zu bedienen. Leute ausgrenzen könnt ihr ja offensichtlich auch. Lastenradfahrer z.B..


    Mit den Jägern gibt's eben die selben Probleme wie mit Mountainbiker, Hundebesitzer, Eltern, etc. .

    Ein paar wenige sind deppen und prägen die Einstellung von einfachen Leuten die nicht objektiv sein können. Deswegen sterben dann tolle Hunde an Giftködern, nette biker an Drahtseilen, und gewissenhafte Jäger müssen das Unterbodenfett eben selbst sprühen.


    Das ist das Leben. Eine Blacklist zu haben ist die Wurzel des Problems, kann deswegen nicht die Lösung sein.

    Ich bin insgesamt +80mm umd habe nur die Trekfinder Exzenterbuchsen. Die Rotation ist damit ok, obwohl die ja nur 50mm ausgleichen sollen. Länger dürfte es vorne etwas sein, aber das ist kein Muss. Ich denke für Fireflys Setup reichen die Option 1 schon aus. Die Exzenterbuchsen mache ich alle 2 Jahre neu, und ich fahr max 1000km im Jahr. Ok im harten Gelände kommen kaum km dazu aber das sind auch nur ein paar Stunden effektiv.

    zerlegen, putzen, fetten, nicht zu viel Fett ein dünner Film überall reicht. Auch fett auf die Dichtflächen vom Gehäuse, auch fett auf die schlauchtüllen und Schläuche auch mal checken. Erst wenn das nichts bringt nach neuen Freilaufnaben umschauen.

    Zusätzlich noch exzentrische buchsen?, das ist mist. Ich will vorallem davon weg weil die schnell kaputt sind und teuer zu kaufen sind auf Dauer. Durch den dickeren Kern mit der exzentrischen Bohrung reißt der gummi schneller und die Verschränkung ist gehemmt. Am besten die Serienbuchsen vom Zulieferer.

    Ich liebäugel schon länger mit den XShock Teilen, ist mir irgendwie zu teuer. Deine Option 1 war mir nicht bekannt, danke für den Tip!

    Was denkst du wie das in Sachen TÜV abläuft?

    Zu den unterschiedlichen Konstruktionen:

    Ich denke die Maße weichen bei den 3-4" Armen untereinander kaum ab. Unterscheiden würde ich an Qualität, Gewicht, Stabilität und welche Buchsen dran sind. Passen die originalen weiter, braucht man andere, oder sind sogar Uniballs dran. Uniballs sind durchaus umstritten, ich finde die aber gut!


    Bin gespannt für welche du dich entscheiden wirst, und hoffe du teilst den weiteren Verlauf mit uns/mir.