Posts by BlackCat

    Bin jetzt mit meinem FJ auch als M1G unterwegs. Der tüv Mensch meinte das man auch andere Spurplatten fahren könnte damit (4% statt2% oder so ähnlich) kann da jemand mehr dazu sagen



    Gesendet von iPhone mit Tapatalk

    Also man kann bis zu einer gewissen Grenze eine SPV verbauen, aber ob man z. B. mit einer SPV von 30 cm/300 mm pro Rad die Achse schrottet weiß ich nicht.

    Jedoch gilt für eine SPV die Räder müssen durch das Radhaus abgedeckt sein oder man muss eine Kotflügelverbreiterung, bzw. breitere Kotflügelverbreiterung anbauen, sofern ein Umbördeln des Radhauses nicht möglich ist oder genügend Abdeckung erzielt.

    Je nach Größe der SPV und der gewünschten Reifengröße muss gegebenenfalls auch was vom Kotflügel entfernt werden bevor man die Kotflügelverbreiterung montieren kann.


    Beim GJ könnte man z. B. bei 28 mm oder 30 mm SPV/Rad für den Fall das die Räder überstehen auch die serienmäßige Kotflügelverbreiterung demontieren und durch eine breitere Version ersetzen, sollte dann auch noch 17 oder 18 Zöller verbaut werden so müsste man auch noch was vom Kotflügel zuerst abschneiden, wie beim isländischen Jimny gezeigt wurde.

    Je nach Versicherung gibt es den Neuwert für das Fahrzeug nur wenn es 6 oder 12 Monate alt ist.

    Ein junger Mann zieht in die Stadt und geht zu einem großen Kaufhaus, um sich dort nach einem Job umzusehen.

    Manager: "Haben Sie irgendwelche Erfahrungen als Verkäufer?"

    Junger Mann: "Klar, da wo ich herkomme, war ich immer der Top-Verkäufer!"

    Der Manager findet den selbstbewussten jungen Mann sympathisch und stellt ihn ein. Der erste Arbeitstag ist hart, aber er meistert ihn.

    Nach Ladenschluss kommt der Manager zu ihm. "Wie viele Kunden hatten Sie denn heute?"

    Junger Mann: "Einen."

    Manager: "Nur Einen? Unsere Verkäufer machen im Schnitt 20 bis 30 Verkäufe pro Tag! Wie hoch war denn die Verkaufssumme?"

    Junger Mann: "210325 Euro und 65 Cent."

    Manager: "210325 Euro und 65 Cent?! Was haben Sie denn verkauft?"

    Junger Mann: "Zuerst habe ich dem Mann einen kleinen Angelhaken verkauft, dann habe ich ihm einen mittleren Angelhaken verkauft. Dann verkaufte ich ihm einen noch größeren Angelhaken und schließlich verkaufte ich ihm eine neue Angelrute. Dann fragte ich ihn, wo er denn eigentlich zum Angeln hinwollte, und er sagte 'Hoch an die Küste'. Also sagte ich ihm, er würde ein Boot brauchen. Wir gingen also in die Bootsabteilung, und ich verkaufte ihm diese doppelmotorige Seawind. Er bezweifelte, dass sein Honda Civic dieses Boot würde ziehen können, also ging ich mit ihm rüber in die Automobilabteilung und verkaufte ihm diesen Pajero mit Allradantrieb."

    Manager: "Sie wollen damit sagen, ein Mann kam zu ihnen, um einen Angelhaken zu kaufen, und Sie haben ihm gleich mehrere Haken, eine neue Angelrute, ein Boot und einen Geländewagen verkauft?"

    Junger Mann: "Nein, nein, er kam her und wollte eine Packung Tampons für seine Frau kaufen, also sagte ich zu ihm: 'Nun, wo Ihr Wochenende doch sowieso schon im Arsch ist, könnten Sie ebenso gut Angeln fahren.'"

    Naja, mal eben 10.000 Euro auf den etwas überzuckerten Preis eines GJ drauflegen, muss man sich auch erst einmal leisten können.

    Also ARB Diff.-Sperren vorne & hinten samt Kompressor liegt bei 2.400 €, Rockslider 500 € - 600 €, PSB 600 €, Seilwinde 1.600 €, 5 Felgen 100 € 600 €, Fahrwerk 1.600 €, Dachträgerplattform 730 - 900 €, SPV 260 € - 300 €, 5 Reifen 600 €.

    Da sind dann nur an Teilen schon 9.600 € zusammen und ohne Mechanikerwissen kommt dann noch der Einbau beim Spezi oben drauf!

    Gural

    Bei Investitionen (Fahrwerk usw.) über 15.000 € ist es definitiv ratsam darüber vorab die Versicherung zu informieren und gegebenenfalls ein Wertgutachten erstellen lassen um dann neben dem Fahrzeugwert auch einen größeren Teil der Investitionen wieder raus zu bekommen.

    Dadurch kann allerdings auch die Versicherungsprämie steigen!