Posts by AchwasAchwo

    Ich habe solche Schalter.....mit denen kann man lustige Sachen machen, wie Lichtwechsel, (der Schalterbeleuchtung) dimmen, mitblinken usw. Das sind NO/NC-Schalter, die also Einschalten (NO), Ausschalten (also gedrückt=aus, NC) oder Umschalten kann (NO/NC). Die sind aus Edelstahl und wasserdicht. DIe Symbole sind gelasert und es gibt davon zahlreiche Motive (Winde, Scheinwerfer, Batterie, Tank und und und. Bei coolen Motiven, kann man auch eigene lasern lassen).


    External Content youtu.be
    Content embedded from external sources will not be displayed without your consent.
    Through the activation of external content, you agree that personal data may be transferred to third party platforms. We have provided more information on this in our privacy policy.


    Gruß

    AWo

    LED-Scheinwerfer setzen eine automatische Leuchtweitenregulierung und Scheinwerferwaschanlage voraus und im HJ nicht vorhanden

    Nur wenn sie über 2.000 Lumen kommen und nur beim Abblendlicht. Solltest Du diese Info aus einer bekannten Offroad-Zeitschrift haben, die mit 4 anfängt, das ist falsch. Das habe ich dem mir persönlich gut bekannten Autor auch schon gesagt und ihm gegenüber nachgewiesen. Das ist auch nicht aus seiner Feder gekommen, da ein Nachbearbeiter es gut gemeint. Aber korrigiert haben sie es in der nächsten Ausgabe auch nicht (was ich persönlich sehr bedaure, denn das ist ein echter Hinderungsgrund für manche Leute und jetzt steht es so falsch da).


    Was korrekt ist, ist dass er eine Leuchtweitenregulierung braucht, aber nur deshalb, weil er nach dem 01.01.1990 zugelassen wurde. DIe darf dann auch manuell sein, sofern das Abböendlicht unter 2.000 Lumen liegt.


    Achso. das steht übrigens in der ECE-R48 unter 6.2.9 und 6.2.6.2.2 (letzteres ist etwas verklausuliert und besagt, dass bei mehr als 2.000 Lumen keine manuelle Verstellung erlaubt ist). In diesen Vorschriften ist auch zu sehen, dass der Lampentyp egal ist, nicht aber die Lumen-Anzahl. Verweise gibt es auch in der UN-ECE R112 "Asymmetrisches Abblend- und Fernlicht".


    Gruß

    AWo

    Achso...Sorry.


    Da haben wir nix, da beim Jimny kein Standard-Scheinwerfermodul verwendet wird, sondern ein integriertes System. Das würde mehr Aufwand bedeuten.


    Gruß

    AWo

    ls harte SM Version gibt's leider fast nix von Osram. Sind von anderen Herstellern Fernscheinwerfer Lightbars bekannt, die einzeln erlaubt sind?

    Was bei Osram die SM (Single Mount) sind, sind bei Hella die SingeTwin. ber die Hella Licghtbars sind eher mähhhhh....


    Bei Osram gibt es die FX-Reihe, die ab der Breite von 500 mm als Spot (SP), Combo (CB) oder Combo-Singlemount (SM) angeboten werden. Das ist die hochwertigste Reihe von Osram. Wie BlackCat geschrieben hat, dürfen Singlemount einzeln montiert werden. Die FX1000 gibt es nicht mehr, nur Restbestände, da sie alleine schon eine Referenzzahl von 100 hat und somit mit keinem weiteren Fernscheinwerfer legal gefahren werden kann (also auch nicht denen im Hauptscheinwerfer). Qualitativ ist die FX-Reihe das Top-Produkt von Osram. Es gibt da noch 250er (also 25 cm breit), die müssen dann aber paarweise montiert werden.


    Die SX-Reihe ist ebenfalls von sehr guter Qualität, diese sind aber sehr schmal ausgelegt.


    Als günstigste Reihe, mit guter Qualität, ist die VX-Reihe gedacht. Da ginbt es dann auch wieder eine 1000er Singlemount. Das ist die aus dem oben gezeigten Video. Diese Reihe ist preislich sehr interessant.


    Zur Positionierung: Für Fernscheinwerfer gibt es nur zwei Bedingungen, die die Positionierung vorschreiben: a) nach vorne gerichtet und b) ab einer Höhe von 1,5 Metern müssen die Fernscheinwerfer in der Höhe korrekt eingestellt werden. Ansonsten gibt es da KEINE Vorschriften. Für die Höheneinstellung findet sich eine entsprechende Tabelle in der Anlage 3 der HU-Prüfrichtline für Fahrzeugscheinwerfer.


    Wer da anderer Meinung ist, möge mir bitte die entsprechende Stelle in der UN-ECE R48 oder R112, dem §50 der StVZO oder in der HU-Prüfungsrichtlinie zeigen.


    Gruß

    AchwasAchwo

    Das Komplettset besteht aus diesen beiden VEOS-Scheinwerfern plus die nötigen Adapterkabel für den HJ, GJ oder FJ, wobei da beim FJ mehr Kabel kommen.


    Lichtleitertechnologie ist eben genau das, eine (Fiber-)OPtik, die Licht leitet. Im VEOS ist der Lichtleiter der äußere Ring, also eine Fiberoptik, die an einem Ende eine LED hat, die in den Lichtleiter hinein leuchtet und somit der ganze Lichtleiter hell leuchtet.


    Gruß

    AWo

    Hallo,


    Unterschied zwischen was?


    Lieferschwierigkeiten ist richtig. Das liegt an sehr knappen Containerkapazitäten zwischen Europa und Asien, pandemiebedingt. Die Schiffe "stapeln" sich in und vor den Häfen, die Abfertigung stockt. Zudem gab es letztes Jahr mehrere Brandereignisse in Asien, die die Chipindustrie betrafen, die ebenfalls für Engpässe in der Automotive-Branche sorgen.


    Wir werden teilweise per Luftfracht beliefert, um lieferfähig zu sein. Aber auch da ist es enger geworden, da viel auch mit Personenflügen transportiert wird, die ebenfalls abgenommen haben.


    Gruß

    AWo

    Ich persönlich bin überhaupt kein Freund von Alu-Butyl. Das Zeug bekommst Du nie wieder oder nur unter großen Schmerzen raus, wegen des Bitumes. Ich hatte sowas mal auf dem Dach vom 101 FWC, schrecklich. Alles was anders befestigt werden kann, würde ich vorziehen. Ich habe Autos gesehen, wo jeder Quadratzentimeter damit zugeklebt wurde. Das ist eine Einbahnstraße, wenn darunter das Blech einmal gammelt oder geschweißt werden muss....viel Spaß.


    Gruß

    AchwasAchwo

    Übrigens, Sanders Fett sollte nur auf ziemlich neuem Blech aufgetragen werden, da es sehr gut Rost schützt in dem es nach außen versiegelt. Ist schon Rost drunter, also bei älteren Rahmen oder wenn sie schon der ersten Winter ungeschützt gesehen haben, sollte zuerst ein dünnflüssiger Roststopper aufgebracht werden und dann erst die Versiegelungsschicht. Owatrol oder Fluid Film würde mir da einfallen, ruhig in zwei Lagen, damit es in alle Rostporen kriecht.


    Gruß

    AchwasAchwo

    Das Video haben wir mal für uns von der Reise machen lassen. HAch....da möchte man gleich wieder loooossssss.... Bei ein paar Stellen kann man sich vorstellen, das größere Reifen im Vorteil sind. Geh auf, was maximal möglich ist.


    External Content www.youtube.com
    Content embedded from external sources will not be displayed without your consent.
    Through the activation of external content, you agree that personal data may be transferred to third party platforms. We have provided more information on this in our privacy policy.


    Gruß

    AchwasAchwo

    Also, Fahrwerk re-suspension für den Jimny GJ:


    - radflo Dämpfer inkl. Feinabstimmung (oder heißt das dann Feinabshimmung?)

    - Trekfinder Federn + Höherlegungsatz

    - Trim (falls Schrägstand)

    - Bremsleitungen

    - Anpassung Leuchtweitenregulierung

    - Lenkungsdämpfer mit Befestigung

    - Spurverbreiterung Trekfinder

    - Diverser Kleinkram

    - Eintragung

    - Montage


    3.017 Euro inkl. MwSt.


    Gruß

    AchwasAchwo