Posts by DO1REN

    Wie ist denn da der Ablauf? Freies Fahren und zahlen der Summe x? Vorort? Oder sind wir als Gruppe angemeldet?
    Gruß Frank


    Gesendet von meinem SM-A526B mit Tapatalk

    Also, nach meiner Erfahrung nach würde ich sagen das ein Modell nach 2001(mit M13 Motor, beim Cabrio erst ab 2006) bis 2005 (ab 2006 gab es öfter Getriebe Probleme mit R72 Getriebe) was Große Reparatur angeht am besten ist.
    Idealerweise ab 2003(da gab es ABS)
    Aber da was ohne viel Rost zu finden wird schwer.
    Gruß Frank


    Gesendet von meinem SM-A526B mit Tapatalk

    Guten Morgen. Wenn du das Klicken auf beiden Seiten nicht eindeutig hörst kannst du aber abwechselnd das linke oder rechte Vorderrad einmal anheben und dann drehen . Wenn sich die Antriebswelle zur Vorderachse mitdreht weißt du das entsprechend die Nabe nicht freigeschaltet hat Gruß Frank


    Gesendet von meinem SM-A526B mit Tapatalk

    [quote='DO1REN','https://www.suzuki-jimny.info/forum/index.php?thread/22491-k%C3%B6lner-treffen/&postID=547677#post547677']

    Bei klappt es auch wieder nicht.
    Aber ich werde mal versuchen für Oktober mal wieder die alte große Truppe zu animieren. Gruß Frank


    Gesendet von meinem SM-A526B mit Tapatalk

    [/quote]

    Das wird an 8.Oktober aber nicht klappen. Da ist Offroad Budel. Evtl eine Woche früher oder später?
    Gruß Frank


    Gesendet von meinem SM-A526B mit Tapatalk

    [quote='Wurmh','https://www.suzuki-jimny.info/forum/index.php?thread/35169-allrad-blinkt-bj-2004-manuelle-zuschaltung-allrad-und-manuelle-naben/&postID=548013#post548013']

    Waren die manuellen Freilaufnaben in frühen Jimny Jahren nicht serienmäßig? Dann dürfte es ja passen…

    [/quote]

    Richtig, serienmäßig waren die Automatischen. Die wurden per Unterdruck geschaltet. Die Unterdruck Leitungen müssen verschlossen werden. Im Motorraum rechts, an der Wand zum Rad hin sitzen die Ventile. Von dort aus gehen dünne Schläuche an Röhrchen nach unten. Dort am besten Schläuche abziehen und z.b. M5 Schrauben rein zum abdichten. Gruß Frank


    Gesendet von meinem SM-A526B mit Tapatalk

    Hallo ich weiß nicht wer die manuellen Freilaufnaben angebaut hat? Wenn es denn Vorbesitzer war hatte es nicht komplett gemacht wenn manuelle Freilaufnaben angebracht werden müssen die Unterdruckleitungen im Motorraum verschlossen werden. Weil sonst Allrad wie bei dir einen Fehler meldet. Bei dem Allrad über den allrad-schalthebel kannst du dir aber dennoch sicher sein dass er eingelegt ist. Damit die Kraft auch an die Vorderräder übertragen wird ,müssen die Naben dann auf 4x4stehen .Gruß Frank


    Gesendet von meinem SM-A526B mit Tapatalk

    Das ist schade. Ich wollte es beim ersten Mal nicht direkt schreiben habe es aber schon befürchtet. Bis Baujahr 99 ist der 13 BB Motor eingebaut worden 80 PS. Dieser ist schmerzlich dafür bekannt viele Motorschäden zu bekommen wie ich selber auch schon erlebt habe.
    Gruß Frank.
    PS. Dementsprechend ist ein Austauschmotor auch so gut wie gar nicht und wenn unheimlich teuer zu bekommen


    Gesendet von meinem SM-A526B mit Tapatalk

    Wie schon vom Vorredner berichtet kann es im alter vieles sein was seinen Dienst aufgibt.
    Aber die Zündspulen beim Jimny sind nun mal bekannt für Ausfälle bei Temperaturen auch schon bei niedrigem Fahrzeughalter oder Kilometerstand. Wenn du von norwegischen Bergen sprichst stelle ich mir vor dass der Motor schwer arbeiten muss und du nur langsam fährst da ja auch nicht so viel Fahrtwind zum Kühlen in den Motorraum kommt. Bei erneut den Fehler vielleicht mit laufendem Motor stehen bleiben und Motorhaube öffnen und durch Wedeln etc die Zündspulen einmal abkühlen. Hilft dir natürlich in Norwegen nichts weil keine Zündspule zur Hand PS die Zündspule ist übrigens das einzigste Ersatzteil was ich im Jimny immer mitführe aufgrund der Ausfall Häufigkeit viel Erfolg Gruß Frank


    Gesendet von meinem SM-A526B mit Tapatalk

    [quote='BlackCat','https://www.suzuki-jimny.info/forum/index.php?thread/35153-stillstand-motor-fj-bj99/&postID=547705#post547705']

    Nach ersten liegen bleiben, luftfilter raus. Leerlauf nach dem zünden.

    Mit leichtem gas Spiel zur weiterfahrt bekommen und zur nächsten Tankstelle. Motor aus. Neustart nicht möglich.

    Nach 1 Stunde starten möglich, Leerlauf.

    Konnte nur Leerlauf halten. Bei Gas Betätigung Motor aus.

    Deine Aussage klingt für mich nach:

    Der Motor bekommt nicht genug Sprit.

    Kann sein, dass die Pumpe nicht genug fördert, die Leitung irgendwie verstopft ist oder die Einspritzdüsen sind verstopft.

    Die Zündverteiler könnten auch in Betracht gezogen werden, da diese sich öfters verabschieden.

    Am besten auch mal die Zündkerzen rausnehmen und deren Aussehen/Zustand prüfen.

    [/quote]

    Hallo Kai, der Jimny hat keinen Zündverteiler....


    Gesendet von meinem SM-A526B mit Tapatalk

    Bei klappt es auch wieder nicht.
    Aber ich werde mal versuchen für Oktober mal wieder die alte große Truppe zu animieren. Gruß Frank


    Gesendet von meinem SM-A526B mit Tapatalk

    [quote='Würfel-Ade','https://www.suzuki-jimny.info/forum/index.php?thread/35151-suzuki-jimny-cabrio/&postID=547668#post547668']

    Ja, es ist schade, aber wenn du nicht selbst schweißen kannst, hat das keinen Wert.


    Das mit dem Sommertreffen hab ich auch gesehen und werd auf jedem Fall versuchen dabei zu sein.

    [/quote]

    Das ist Prima, vielleicht hast du ja bis dahin einen neuen Jimny......wenn du heute bestellst ist er vielleicht bis dahin da.
    Voraussetzung du hast einen Goldesel im Keller..........



    Gesendet von meinem SM-A526B mit Tapatalk

    Habe gerade deinen Post noch mal gelesen. Möchtest du denn jetzt am Motor wechseln oder am Getriebe? Für den Dichtring angetrieben musst du natürlich das Getriebe zerlegen


    Gesendet von meinem SM-A526B mit Tapatalk