Posts by RalterWöhrl

    Kann es sein dass der Jimny bei einstelligen Minusgraden schon gut nen Liter mehr verbraucht als sonst?
    Bei uns waren die letzten Wochen selten mehr als unter -5 aber immer knapp um null Grad, und die drei letzten Tankfüllungen war ich immer knapp unter 10l.
    Keine Chance mehr auf die ~8-9L vom Sommer/Herbst zu kommen. Hat jemand Ähnliches beobachtet?

    LOL, natürlich nicht, wäre ja noch schöner... spielen aber dennoch grob in der selben Leistungs- & Gewichtsklasse wie der Jimny ;)
    Nur dass sie Reifen haben wie Früher unser Hänger am Trabi :p


    Hallo Ralter Wöhrl.
    Irgend wo her kenne ich Deinen Namen. Warst Du mal Fußballspieler in der 1. Bundesliga?


    Ich weiß nicht wovon sie reden, Bezug und Sympathie zu evtl. real existierenden Personen sind wenn überhaupt rein zufällig :mrgreen: :cool: :groehl:

    Ich kanns ebenfalls nicht ganz nachvollziehen, denke aber die schlechten Erfahrungen kommen vom direkten Vergleich von MT Fahrern?
    Ist natürlich Fakt dass die Serien-Reifen am Jimny der Flaschenhals sind was seine eigentlichen Serien-Fähigkeiten angeht. Ich bring da immer gerne den Vergleich zu Wechselobjektivkameras (DSLRs), den 18-55mm Yoghurtbecher für 50€ den Canon an Ihren +1500€ Semi-Profi Kameras dranklatscht kannste da genauso in die Tonne treten wenn man mehr als Handyschnappschüsse haben möchte.


    So drastisch empfinde ich die Dueller aber nicht, ich habe aber auch nur Erfahrungen mit PKWs, daher fehlt mir der Vergleich. Dennoch, bei trockener Fahrbahn fahren sie sich bei den zarten 1,1Tonnen vom Jimny und der breiten Auflagefläche wie angeklebt. Ich krieg nichtmal nen qietschenden Kavalierstart hin bei meinem was mir sonst selbst bei nem ~70PS Lupos/Corsas etc fürn Burchteil ner Sekunde gelingt.
    Auf nasser Fahrbahn, hmmm. Wenn mans Provoziert kann man ein Untersteuern in der Kurve schon herbei rufen, allerdings kleben dann schon viel eher die Fahrer- oder Beifahrernase unbequem am Seitenfenster bevor irgendwas vorne über die Achse schiebt. Übersteuern hab ich in diversen künstlich herbeigeführten "Grenzen Testen" Situation nur hinbekommen wenn man bewusst drehzahlwandelnd den zweiten Gang in ner 90° Kurve tritt wie hulle.
    Auch im Schlamm, wenn man nicht gerade mit übertriebenen 2.5 Bar in Wald fährt kommt man in unseren breiten Geraden mit etwas Bedacht durch alle auch lange nicht mehr befahrenen Feld- & Forstwege durch, nur soviel: Ich hab mal bewusst 500m vom befreundeten Bauernhof (wo ne Bergung per Zugmaschine ne 5min Sache gewesen wäre) nach 3 Tage Dauerregen ein paar Schlammlöcher im Wald mitgenommen wo mein gesunder Menschenverstand eher gesagt hätte, "lass es sein mit den PKW Schlappen!".
    Fazit, teilweise waren die Reifen bis zur Freilaufnaben Kappe mit Schlamm überzogen und ich bin aus allen Situation selber rausgekommen, solang die Differentiale nicht aufsetzen und sich eingraben (dann spielt die Reifenwahl auch meist keine Rolle mehr) musst du schon ganz schön Pech haben dass auch wenn alle Stricke reißen du nichtmal mehr Rückwärts raus kommst. Wo einen das geringe Kampfgewicht in Verbindung mit dem normalen 4WD schon alles durchzieht wird glaube ich oft unterschätzt beim Jimny.
    Schnee, im 2WD natürlich Heikel, da wird dir aber auch jeder Hecktriebler zum Dauer-Quertreiber. Im 4WD wirklich total unproblematisch, geschlossene unbefahrene 8cm Neuschneedecke und es fährt sich fast wie auf Schienen. Über richtiges Blitz-/Glatteis brauchen wir nicht drüber reden, das ist immer scheiße und Fahren wie auf Eiern angebracht.


    Wirklich Probleme hatt ich nur ein einziges mal in ner total profanen Situation an einer ganz bestimmten Stelle wo unter der nassen Wiese aufm Acker so ein fester verlehmter Knet-Boden war dass das Profil nach 3m zu war und auch zu blieb. Da hatte ich plötzlich ganz ohne Steigung richtig Probleme ausm Stand wegzukommen, ein paar umherliegende Äste und Stöcker haben mich dann befreit. Aber seitdem hab ich vor jeder Nassen Wiese mehr Respekt als vor Stiefeltiefen Schlammlöchern :D

    Klickt man unverhofft auf den Link im ersten post merkt man direkt wieder man ist definitiv im falschen Jahrhunder geboren was Autodesign angeht :suspekt: :mad: :roll:



    Und dann kommt:

    Falls der neue Jimny nicht gefällt, dann wäre der neue Ford Bronco vielleicht eine Alternative:


    http://expeditionportal.com/fo…nger-return-to-us-market/


    Als Import-Fahrzeug wird der hier bestimmt auch verfügbar sein...


    Und es geht einem ausnahmsweise mal kurz einer ab bei 'nem Neuwagen Konzept :mrgreen: :love::und_weg:
    In dem Gewandt würde ich mir sogar das erste eletronische Drehmomentmonster andrehen lassen :cool:
    Danke fürs Teilen!


    Ich versteh es nicht. Ich brauche doch kein Video machen...


    Musst ja niemandem was beweisen, bin nur neugierig nicht böse gesonnen ;)
    Kenne deinen Umbau nicht, was haste denn alles gemacht dass aus der Bergziege nen gedopter Steinbock geworden ist?





    Schonmal mit 'nem Angler über die Größe der gefangenen Fische diskutiert...:und_weg:


    :groehl:

    Mach doch mal n Video von den 100%/45° im Standgas, bin auch neugierig :up:


    Was auch immer du an deinem Jimny gemacht haben magst (oder hat jemand dein Geodreieck beschnitten?) dass er sowas hier im Standgas kann, vielleicht solltest du mal bei den Japanern vorfahren damit die sehen dass es hier garnichts zu klatschen gibt ;)


    Also wenn ihr soweit seid, gebt bescheid.... :mrgreen: :und_weg:



    (Sry bot sich gerad so schön an, wie auch immer das in meine YT Empfehlungen gekommen ist :suspekt: )

    OK, genauso fühlt es sich an, wusste ich garnicht dass das geht :doof:


    Dachte die Handbremse wirkt nur rein Mechanisch auf die Trommelbremse hinten? Kann man mit 2 Sätzen erklären wie das System bei 4WD auch vorne die Scheibenbremsen greifen lässt? Wenn nicht egal, dumm bleibt dumm :und_weg: :mrgreen:


    Also das ist mal nen extrem feiner Würfel, kann nicht genau den Finger drauf legen warum, aber die allgemeine Schlichtheit in Kombination mit den Killer-Reifen und der wirklich obergeilen Frontpartie ist einfach Bombe. Kompliment!


    Frage1:
    Kannst du mal was zu den drehbaren Schäkelhaltern sagen?
    Bezugsquelle oder Detailbilder falls selbstgebastelt? An welchen Punkten hast du die stabil montiert? Das Thema Bergungsöse vorn beim Jimny ist ja fast so Komplex wie der Rostschutz :roll: Deine Variante finde ich mit Abstand von allen die schickste bzw klassischte Lösung, ähnliches hatte ich für hinten vor. Vorne aus Ermangelung an technischen Einfällen direkt verworfen...


    Wird doch mal nen Blick rein zum Thema:
    http://www.suzuki-jimny.info/s…ntage-f%C3%BCr-AHK-Balken


    Frage2:
    Sind die Nortenha MTK2 runderneuert in 205/70R15?


    Frage3:
    Welche Schäkel sind das? 2T hochfest?

    Das schaffe ich auch mit Serienreifen


    ...wollt ich auch mal sagen können :D



    Daher gabs heut mein ersten Schnee mit dem Jimny, geschlossene und wuuuuunderbar unbefahrene Schneedecke (zumindest am Anfang) im einsamen Neubau-Industriegebiet.
    4WD war fast wie auf Schienen (siehe dritter Clip), da irgendwas zum ausbrechen zu kriegen muss man schon gierig sein.
    2WD war da schon lustiger :D Untersteuern tuts natürlich bei beiden wie Hulle. Richtiges Glatt- / Blitzeis würde ich allerdings den Kleinen auch lieber um die Kurven tragen :mrgreen:


    P.S.: Wenn jemand im Münsterland 'nen größeren Parkplatz OHNE Bordstein gehweg oder Laternen alle 10m
    mittendrin kennt gibts morgen Teil 2 ;)



    P.S.: Kann mir jemand kurz erklären warum die Handbremse im 4WD so garnichts quertreibt im Gegensatz zum 2WD, trotz kuppeln?