Posts by mpetrus

    Also wer alles richtig machen will der schenkt seiner Frau einen GJ/HJ und sie freut sich garantiert und der Mann natürlich auch.

    Hab ich vor 3 Jahren so gemacht und wir haben beide immer noch viel Spaß mit dem GJ.:D:D:D

    Da könntest du Recht haben.

    Wir haben vor 10 Tagen von zwei auf ein PKW unseren Fuhrpark reduziert.

    Seit dem habe ich Stress mit der Frau weil "mein" Auto kein Sprit im Tank hat, überall die Parkzettel rum fliegen oder irgendwelche Einkaufkörbe den Kofferraum blockieren.


    Aber ich muss nicht mehr auf die Arbeit und wir fahren max. zum einkaufen oder mal in den Offroadpark.

    Ihr Männers,

    es geht ja stramm auf das Weihnachtsfest zu und wir Männer stehen, wie jedes Jahr, vor dem Problem "was schenk ich nur der Frau"?

    Wenn ihr kein Ärger mit eurer Frau an Heiligabend haben wollt bedenkt bei der Auswahl des Geschenkes folgendes:


    1. Frauen ticken anders als Männer!

    2. Das was für den Mann ein gutes Geschenk ist, bringt euch bei der Frau 5 Wochen Liebesentzug ein.

    3. Verabredungen wie "wir schenken uns nichts" gelten nicht! Der Mann muss immer etwas für die Frau unter den Christbaum legen.


    Ihr wollt Beispiele?

    Also der Mann freut sich wenn die Frau ihm hilfreiches Werkzeug für die Reparaturen im "Haushalt" schenkt. (neue Stichsäge, Bohrmasch. Ratschenkasten usw.)

    Aber die Frau würde sich nie über ein noch so nötig und erforderlichen neuen Staubsauger, Bügeleisen Kochtöpfe usw. für den "Haushalt" freuen.


    Der Mann freut sich nicht über ein neues Hemd, Socken oder Krawatte. (Die alten passen doch noch.)

    Die Frau immer über Schuhe, Handtasche oder Kleidung.


    Also ihr Männer, kauft eurer Frau zu Weihachten das worüber ihr euch nie freut, dann macht ihr alles richtig!


    Kauft am besten (ganz wichtig!! nie Online, sondern immer vor Ort) wie jedes Jahr irgend ein Duftwässerchen, Schmuck, Handtasche usw. aber lasst euch den Kassenbon geben, damit die Frau das Geschenk in den richtigen Farbton/Größe umtauschen kann.

    ist zwar jedes Jahr das "gleiche" aber die Frau freut sich und ihr bekommt keine böse Blicke oder Krach.


    Frohe Vorweihnachtliche Stimmung euch alle.

    Dann hast du im Post "9" auf meine Frage in Post "8" nicht "akribischer, exakter, präziser, sorgfältiger, gründlicher, ordentlicher, gewissenhafter, penibler, akkurater, genauer, präziser, punktgenauer, überkorrekter" geantwortet.


    Muss ich mir Sorgen um dich machen?

    Jetzt erfahre ich noch einen entscheidenden Unterschied zwischen Zitronensäure und deinen Tipp zur "Schwefelsäure" (Der Fachbegriff ist nichts für Menschen vom Land die nur 9 Jahre in der Schule waren. :))


    Gibt es evtl. noch etwas, was wichtig an Informationen wäre?

    Ich möchte mein Heizungskühler mal durchspülen, weil ich glaube das der Durchfluss bzw. Wirkungsgrad nachgelassen hat.


    Bevor ich jetzt die Schläuche abschraube und messe welchen Durchmesser die Anschlüsse haben und dann für den Einkauf der Utensilien wieder montiere frage ich hier mal ob das schon jemand gemacht hat und was ich brauche.


    1. welcher Schlauchdurchmesser muss ich kaufen?

    2. welches "Zaubermittel" nutzt ihr für die Spülung? Die im Baumarkt erhältlichen "0815 Kühlerreiniger Marken" oder eher was spezielles wie Zitronensäure, Rohrreiniger usw.?

    3. Tauscht ihr bei der Gelegenheit gleich das komplette Kühlmittel aus, oder habt ihr nur den Heizungskühler gespült?


    Im WHB wird ein Wechsel alle 2 Jahre empfohlen, ist aber wohl kein Bestandteil des Inspektionsplan, somit wird es wohl in den Werkstätten nicht gemacht.

    Ich bin kein Jäger, habe somit keine Ahnung wie hoch der Wasserdruck sein muss.

    Bei drei Liter/min. (180l/h) Fördermenge bei dem Ryobi System braucht ihr wohl ewig bis da was gewaschen ist.


    Aber es gibt im Campingbereich Wasserpumpen die haben 3bar Druck und auch eine entsprechendes Volumen.

    Zum Beispiel:

    https://www.fritz-berger.de/artikel/druckpumpe-soft-1769


    Die werden über 12V betrieben und taugen, zumindest bei mir im Wohnmobil was.


    Für eure Nutzung einfach ein Schlauch mit Duschkopf dran machen und schon könnt ihr waschen oder duschen.


    https://www.fritz-berger.de/ar…nststoff-stellbrause-3891

    Wenn du deine Achsdifferenziale verkürzen willst, ich habe noch für die VA und HA je ein Satz 4,56er Tellerrad und Triebling die ich gern verkaufe.

    Damit kannst du gut die größeren Räder ausgleichen und dein Tacho passt auch wieder.

    Ich hatte die für gut 1,5 Jahre im Auto, aber mir waren die Laufgeräusche der Verzahnung zu laut und so wurden die wieder ausgebaut.

    Es gibt doch bestimmt noch andere Möglichkeiten einen 2. Schlüssel als Ersatzschlüssel zu haben 🤔

    Du entnimmst den Sensor aus deinem Erstschlüssel und klebst ihn dauerhaft an die Lenksäule.

    So ist die Wegfahrsperre zwar dauerhaft deaktiviert, aber bei dem BJ und das du ein 2WD hast, sicher kein Problem bezüglich Diebstahlschutz.

    Dann brauchen wir uns bezüglich Bergung im nächsten Jahr keine Gedanken mehr zu machen...(ich muß ja normalerweise nicht geborgen werden...aber der mpetrus schon...:mrgreen:...


    Gruß Pedant

    Du traust dich ja auch nix und fährst nur da wo Du mit deinem Ignis, oder der Ex-Samurai mit seinem 2WD Jimny auch fahren könnte. :)

    Eintritt: 18€ Tageskarte (Ob es eine Kasse vor Ort gibt kann ich nicht sagen, wir haben online Tickets gekauft.)

    Essen: Es gibt auf dem Gelände die Möglichkeit der typischen Mahlzeiten.

    (Bratwurst, Pommes, Leberkäsbrötchen usw.)


    Wir sind allerdings lieber ins Centrum gefahren und haben in einem Restaurant gegessen.

    Kurzer Bericht:


    Wir waren Gestern (Freitag) so gegen 9:15 Uhr auf dem Besucherparkplatz.

    Dann ging es, bevor es in den Pendelbus ging, in die Warteschlange zum Coronanachweis.

    Abfahrt war gegen 9:30Uhr, der Bus machte noch auf halber Strecke vor dem Einlass eine Zwischenpause von 10min. damit weniger Stau am Eingang ist.

    Der Einlass war auch nicht so optimal, weil die Mitarbeiter mit dem scannen der Codes auf den Tageskarten überfordert waren. Aber wir waren dann um kurz nach 10:00 Uhr auf dem Geläde.


    Die Messe selbst war von den Aussteller eher Fahrzeug oder Ausbauer (viele Wohnkabinen) lastig bestückt. Zubehör oder Fahrzeugteile wenig (Taubenreuter hatte ein kleines Zelt).

    Wir waren in 2 Std. durch, haben aber auch keine Zeit bei der Offroad Mitfahrt "vergeudet".


    Als wir um 12:00 Uhr wieder den Heimweg angetreten haben, haben die Leute min. 3/4 - 1 Std. vor dem Messeeingang und auf dem Busparkplatz nochmal die gleiche Zeit gewartet.

    Ich sage dazu nur so viel:


    es liegt nicht bei jedem Unfall der selbe Anhänger im Straßengraben - und nicht der selbe Patient im Rettungsauto;

    Das stimmt, allerdings sollte man lieber auf evtl. Gefahren hinweisen und nicht einfach sagen "Lad auf und fahr los, wird schon gut gehen". Wie dann die persönliche Gefährdungsbeurteilung aussieht entscheidet jeder für sich.

    Ich bin mit drei Mopeds auf dem Anhänger gefahren und nix besonderes gemerkt. Natürlich hat man nen Anhänger. Da war ich 20 Jahre alt. Mit Führerschein neu. Also mit 20 oder 30 Jahre führerscheinerfahrung nehme ich mal an wird man das packen. Vielleicht stimmt ja mit eure Jimny's was nicht?

    Gerade war ein Bericht in den HR Nachrichten. Die Polizei hat Fahrzeugkontrolle auf der Autobahn gemacht.

    Da war ein PKW Transporter 40cm über die max. zulässige Fahrzeuglänge.

    Der Fahrer war geschockt was er nun an Strafe bezahlen muss. ("Da habe ich heute umsonst gearbeitet" so sein Kommentar). Der hat schon immer so die PKW auf seinem LKW transportiert, zumal die Dispo seiner Spedition das so ausgerechnet hat. In Zukunft misst er selbst mit dem Bandmaß nach.

    Warum so kompliziert, beim Baumarkt kostet ein Transporter 90 € fürs Wochenende, für diesen speziellen Zweck würde ich das bezahlen und mir weiter keine Gedanken machen.

    Daran hab ich auch schon gedacht, zumal der Dieselverbrauch und Dieselpreise geringer sind als der Verbrauch vom Jimny und Benzinpreise.

    Auch kann man mit dem Kastenwagen auch schneller und bequemer fahren.

    Werner71/3


    Ich versuche es mal anders zu erklären.


    Der Jimny darf max.1420kg Gesamtgewicht haben.

    Leergewicht ist +/- 1150kg

    ungebremster AHK = 350kg


    Somit muss die Fahrzeugbremse ein Gewicht/Masse von 1500kg abbremsen können.

    Wobei wir jetzt das evtl. Übergewicht des Fahrers über 75kg und evtl. Beifahrer und Ladung nicht berücksichtigt haben.


    Du siehst also das selbst bei Schönrechnerei die Bremsen bei Idealbedingungen schon 80kg Masse über der zulässigen Masse abzubremsen haben.


    Wenn ein gebremster Anhänger am Haken hängt, kann dein verlinktes Beispiel passen, da sich der Hänger selbst bremst.

    Das zulässige Gewicht des Hängers wird nicht überschritten und wenn das zulässige Fahrzeuggewicht mit der Stützlast nicht überschritten wird passt eben alles.

    Jetzt wird er gleich geschrottet:huh:


    Anhängelast Paragraph 40 oder 42;)

    Ich bin einmal mit einem ungebremsten Motorradanhänger am WoMo nach Kroatien gefahren.

    Da hast du jedes Gefälle am Bremsweg und Bremsleistung gemerkt. (Ganz anders als das Beschleunigen oder Bergfahrten, die hast du nicht gemerkt.)

    Von da her würde ich keinem empfehlen die max. Anhängerlast bei ungebremste Hänger auszunutzen.

    Wie oft muss man mal (unverschuldet) in die Eisen treten. Wenn´s dann mit dem Bremsweg nicht mehr reicht, krachts eben.

    Es muss nicht passieren, kann aber!

    1. Weil man sich einfach zu schnell an den Hänger gewöhnt wenn der brav hinterher läuft.

    Da vergisst man das man mehr Sicherheitsabstand zum Vordermann einhalten muss.

    Oder

    2. Es schert auf der Autobahn einer zu knapp nach dem Überholvorgang wieder ein.

    bzw. der LKW Fahrer vor mir verpennt das Stauende usw. usw.


    Von da her lieber 60€ in einen gebremsten (Leih) Hänger ausgeben als im Fall der Fälle eben ein Auffahrunfall höhere Kosten verursacht.

    Aber jeder kann machen was er will, oder verantworten kann/will.