Posts by DD6UBS

    Diese Halterung kenne ich. Sie bringt nur nicht viel wenn man das Dach voller Sachen hat. Das heisst man muss darüber stehen mit der 360Grad Kamera. Je höher um so cooler sehen die Aufnahmen nach Drohne aus.

    Ich will mir, für auf meinem Träger (aus Item-Profilen) ein Türmchen anfertigen. Oder eben, von so weit hinten wie möglich, meine Aufnahmen machen. Mal sehen was besser aussieht.


    Grüße aus dem Offroadpark Sauerland!

    Da seht ja wohl nicht ALLE!! Ansonsten bezieht sich das auf, in der Überschrift beschiebene Versicherung!!

    Ich habe wohl keinen Wechsel zu Sozial-, Kranken-, Arbeitslosen- und sonstigen Versicherungen herbeigeführt. Ich bitte darum die Sätze nicht zu verdrehen.


    So! Basta!


    Noch eins, meinen Frau hat soviel damit zu tun, dass sie alle Garantieanträge einreicht und es ist sehr oft vorgekommen, dass bei einer Anschlussgarantie viele Sachen nicht bezahlt werden, die offensichtlich nicht Verschleißteil sind. Das waren Türschlösser, Sitzgestelle, Verkleidungen. Alles was sich dreht und bewegt ist eh raus... Was weiterhin garantiert wird ist die Durchrostung. Wenn man eh konseviert hat, ist das Geld dabei besser angelegt.


    Grüße aus dem Sauerland!

    Hallo zusammen,


    ein sehr schönes "Zubehörteil" ist auch eine Insta360 ONE R. Ich habe sie in der Twin-Edition gekauft und schon ein paar Probevideos gemacht.

    Ich denke aber das ich sie auf dem langen Selfiestick hinten auf meinen Antennenträger (hinter dem Reserverad) montiere, um nicht beim fahren zu abgelenkt zu sein.

    Wenn ich mit dem Dachträger unterwegs bin ist natürlich genug Halterung da. Einem Saugfuss vertraue ich nicht, ich bin Mechaniker. Der muss ein Loch bohren, Gewinde reinschreiden und alles anschrauben! :D


    Dazu muss man dann immer ein Auge nach oben, auf herunterhängende Äste etc. haben... Das sollte dann so aussehen, als folge mir eine Drohne!


    Zum Glück ist die Kamera ja per WLan vom Smartphone im Auto, bedienbar! :thumbup:


    Viele Grüße aus dem Sauerland!!

    Nichts gegen in Autohäusern arbeitenden Ehefrauen, aber möglicherweise ist es für die Entscheidung für oder gegen eine Garantieversicherung klüger, sich die jeweiligen Garantiebedingungen selbst genau durchzulesen. Zumal die wenigsten Mitarbeiter, die zur üblichen Personalaustattung eines Autohauses gehören, besondere Kentnisse im Versicherungsrecht haben und haben müssen. Aussagen, wie "Versicherungen bringen im Zweifel nie was" relativieren sich ganz schnell, wenn man mal ins Krankenhaus muss, das Haus abbrennt oder das Auto nach einem Unfall nur noch Schrottwert hat. Die Versicherungen sind nicht längst pleite, weil das natürlich nicht jedem Versicherungsnehmer passiert, sondern das Risiko für den Einzelnen ruinöser Ereignisse auf die Gemeinschaft der Versicherten umgelegt wird.

    Warum verallgemeinerst Du das so?? Ging es nicht explizid um Anschlussversicherungen für Kfz??


    Oder habe ich da was falsch verstanden???

    Ich hab die Garantie sowohl bei meinem FJ wie auch beim GJ abgeschlossen.

    Beim FJ wurde kurz vor Garantie Ende eine Undichte am Achs Körper entdeckt. Die war nicht zu reparieren weil die Undichte auf einen Material Fehler im Gehäuse zurück zu führen war. Ich brauchte als eine komplett neue Hinterachse.... Hätte ich das selbst zahlen Müssen.... Uijuijui.


    Das Auto war damals 4 Jahre und 9 Monate Alt und hatte ca 30 tkm drauf.

    Hallo,


    meine Frau arbeitet in einem Subaru Autohaus und kennt sich daher, damit aus.


    Wenn man sich mal genau ansieht, was alles bei solchen Garantien ausgeschlossen wird und worauf man eine Garantie erhält, wird man zu dem Schluss kommen, dieses Geld ist zum Fenster heraus geschmissenes Geld!


    Das ist bei Fa. Subaru auch so...


    Das was garantiert wird, geht eh nicht in der angegebenen Zeit kaputt.

    Is so! Versicherungen bringen im Zweifel nie was. Sonst wären die alle schon längst Pleite!


    Viele Grüße aus dem Sauerland!

    Rechts und links sind diese Plastikstöpsel die überall die Verkleidung halten. Dann muss man noch einen Metallbügel abschrauben. Dort kann man auch eine Halterung befestigen. Für die Antenne habe ich einen Träger hinter dem Reserverad.

    Wozu musst du dein Auto tarnen?

    Ich kann dir nur hinsichtlich der Polarlichter Empfehlungen geben und die lauten:

    • nicht im Sommerurlaub
    • so weit wie möglich in den Norden fahren und damit meine ich so 70° nördliche Breite
    • für Island weiß ich es nicht, für Skandinavien ist wegen dem Wettereinfluss eher das Landesinnere vorzuziehen
    • viel Geduld, warme Kleidung und ein Liegestuhl

    Für Island mit dem Auto noch den Tipp (von Freunden), schau dir genau die Fahrzeiten der Fähre an! Das ist schon ein ziemlicher Ritt von Hirthals nach Island und die Fähren sind auch keine Riesenpötte. Also, wenn du nicht seefest bist, dann kann der Urlaub schlimm beginnen <X und zurück musst du auch noch ...

    Ja, je weiter nach Norden umso besser, Island liegt "nur" zwischen dem 63. und 66. Breitengrad. Aber egal wo ich hinfahre, ich fahre mit der Erwartung keine zu sehen, das wird mir eine massive Enttäuschung ersparen. Die Reise lege ich nicht als reine Polarlichtreise aus, wäre dann nur ein sehr schöner Beifang.


    Die Fähre braucht knapp zweieinhalb Tage von Dänemark nach Island, mit einem siebenstündigen Zwischenstopp auf den Faröern. Ich dachte okay, acht Stunden oder so :huh:. Meine Erfahrungen mit dem Schiff beziehen sich noch auf einen Urlaub mit den Eltern auf Sylt. Überfahrt nach Helgoland. Wobei die Touristenschiffe nur bei wenig Seegang fahren (das ausboarden auf die kleinen Boote wäre dann zu gefährlich). Aber Nordatlantik ist dann halt noch eine ganz andere Hausnummer! Reisetermin wäre dann wohl im September. Habe aber auch noch nicht geschaut wo wir dann im Sonnenaktivitätszyklus stehen.

    Hallo,


    auf dieser Seite kann man sich eine Vorhersage von Aurora Borealis ansehen.


    https://www.swpc.noaa.gov/products/aurora-30-minute-forecast


    Funkamateure nutzen diese, um Ausbreitungsbedingungen vorherzusagen.


    Viele Grüße aus dem Sauerland!

    xt3tb ich habe bereits x Allradfahrzeuge gefahren - bei sämtlichen Fahrzeugen hat die Kupplung ein Autoleben lang gehalten - auch beim Jimny FJ ?


    Und ich gehöre nicht wirklich zu jenen Fahrzeughaltern, die ihre Autos schönen ??

    Ja, genau. Einen Golf hatte ich auch mal. Einen und nie wieder einen!

    Ich fuhr 18Jahre einen Rav4 mit 283.000km hat der zweimal eine neue Kupplung bekommen. Das Auto musste immer viel ziehen. Wohnwagen und wir haben mit dem Auto gebaut. Das heisst oft einen gnadenlos überladenen Pkw-Anhänger mit Baustoffen nach Hause gezogen.


    Dieser Wagen war im Winter hervorragend! Er hatte permanenten Allradantrieb. Man konnte immer voll aufs Gas, egal wie die Straßenverhältnisse waren. Und als 2.0l Turbo Diesel ging der auch recht gut.


    Also dieses 18jährige Autoleben hat eine Kupplung allein nie erreicht. Im übrigen der Nachbesitzer hat versäumt den fälligen Zahnriemenwechsel durchzuführen und hat damit die Maschine vor ein paar Wochen geschrottet!;(


    Viele Grüße aus dem Sauerland!

    xt3tb ich habe bereits x Allradfahrzeuge gefahren - bei sämtlichen Fahrzeugen hat die Kupplung ein Autoleben lang gehalten - auch beim Jimny FJ ?


    Und ich gehöre nicht wirklich zu jenen Fahrzeughaltern, die ihre Autos schönen ??

    Jetzt wollte ich grad was dazu schrieben...


    Dann gucke ich nach dem Thema....passt hier wieder nicht! Weil es sich um Kupplung und Autoleben dreht. Was nun??


    Viele Grüße aus dem Sauerland!

    Sorry, aber ich fand und finde ihn weiterhin nur gruselig!


    Es gab zu der Zeit auch schon Kfz, dem Zweck entsprechend konstruiert und auch so aussehend!


    Viele Grüße aus dem Sauerland!

    Kommen die dann immer nachfüllen?? =O

    ?ich werde es erleben, gut das ich kein Bier trinke?

    Hallo Volker,


    Bier ist auch gut für die Haare!


    Aus dem Netz:

    "Bier für die Haare

    Die Bier-Haarspülung eignet sich vor allem für glanzloses und stumpfes Haar. Das warme(!) Bier wird über die nassen Haare gegeben, einmassiert und im Anschluss gründlich mit warmem Wasser ausgespült. Wer möchte, kann die Haare danach auch mit einem milden, normalen Shampoo waschen."


    :D


    Viele Grüße aus dem Sauerland!

    Hallo Sebi,


    es kann ja auch die Leitung unterbrochen sein... Im Stecker oder in der Lampe oder unterwegs.


    Grüße aus dem Sauerland!

    Bei starkem Schneefall und längerer Fahrt haben bei mir leider die Scheinwerferreinigungsdüsen trotz Frostschutzmittel nichts mehr gebracht.

    Da es dunkel war und die LED-Scheinwerfer immer weniger Licht abgaben, musste ich alle 15 Minuten anhalten und die Scheinwerfer wieder freikratzen, um noch die Straße weiterhin sehen zu können.:(

    Deswegen mal sicherheitshalber die altmodischen Nebelscheinwerfer mit Glühlampen drin lassen, damit man wenigstens noch was sieht wenns drauf ankommt ;)

    Genau deswegen habe ich, nach dem ersten Winter die Idee fallen lassen, Nebellampen mit LED zu verbauen. Es hätte eh nur der Optik gedient. Die originalen Scheinwerfer sind recht gut. Gelbliches Licht ist ja bei Nebel von Vorteil!


    Ich schalte sie bei starkem Schneefall auch über den Tag ein, damit vorne hell erleuchtete Lampen zu sehen sind. Man merkt im grauen Tageslicht nicht, wie die LED-Hauptscheinwerfer zugeschneit sind!


    Viele Grüße aus dem Sauerland!


    PS: dies ist schon der zweite Winter! 8)