Beiträge von FireCarFireman

    [quote='Magnum','https://www.suzuki-jimny.info/forum/index.php?thread/29981-suche-dotz-dakar-in-7x15-und-18-20mm-distanzscheiben/&postID=395022#post395022']

    In den Gutachten ALLER anderen Hersteller steht ausdrücklich, dass die Spurverbreiterungen (alle aus Alu) NICHT in Verbindung mit Stahlfelgen verwendet werden dürfen!

    Hej,

    ich habe H&R Verbreiterungen und bei denen sind Stahlfelgen im Gutachten nicht ausgeschlossen.

    Woher hast du diese Info?


    Einzig in der Einbauanleitung ist erwähnt:

    "Die Verwendung von Stahlfelgen in Verbindung mit DRM-Systemen ist aufgrund überstehender Original-Stehbolzen
    generell nicht möglich."

    Dies trifft aber bei meinen Stahlfelgen in Verbindung mit meinen Verbreiterungen nicht zu!

    [/quote]

    Genau so ist es. Hab‘ die gleichen Teile und das genauso gelesen und auch bei H&R so bestätigt bekommen.

    Hallo zusammen,


    der Kölner Stammtisch trifft sich am kommenden Samstag um 19:00 Uhr in Siegburg in der Pizzeria Tuscolo zum zwanglosen Plausch.

    Wie immer, sind alle Jimnyfan´s oder sonstige Verrückte eingeladen, sich dazu zu gesellen. :)


    Pizzeria Tuscolo


    Parkmöglichkeiten bestehen z.B. hier: Parkplatz Neuenhof


    Bitte bis kommenden Mittwoch, 20:00 Uhr in die Liste eintragen, damit wir einen entsprechenden Tisch reservieren können.



    1.) FireCarFireman 2 Personen

    Ich fahre die von Horntools, habe die Trittstufe aber entfernt, die hindert nämlich nur bei der artgerechten Haltung. Ansonsten kann ich nichts Negatives berichten - funktioniert und schützt.

    Die „beste Lösung“ hängt halt, wie so oft, vom Anforderungsprofil und den Auswahlkriterien ab. Für den reinen Straßenbetrieb würde ich auch bei der Seriengröße bleiben. Alles was mehr Umfang mit sich bringt, kostet ohne weitere Änderungen erstmal Durchzugskraft.
    Für den Offroadbetrieb sind bei Starrachsfahrzeugen größere Räder neben Anschraubportalen die einzige Möglichkeit, wirklich mehr Bodenfreiheit zu erhalten, da der Differentialkorb nunmal die tiefste Stelle ist.
    Da nimmt man dann die nötigen weiteren Anpassungen billigend in Kauf...

    Nein damit hat man eine Umfangdifferenz von 4,6 %, Tacho zeigt 4 KM/H zu wenig an!


    Bist Du sicher, dass der Tacho dann 4km/h zu wenig anzeigt? Er eilt ja immer etwas vor. Bei 215/75r15 ging sich das mit dem FJ geradeso aus. Wie das beim GJ aussieht, weiß ich allerdings nicht.
    Falls es sich nicht ausgeht, gibt‘s eine einfache und schon von Jimnyfahrern häufiger verbaute Variante der Tachoangleichung mittels Speedohealer: https://healtech-electronics.d…chnische-daten-und-infos/
    Damit lässt sich sehr einfach die korrekte Anzeige wiederherstellen.

    Ein kleines Loch in eine der Gummidurchführungen stechen, dann einen Schraubendreher im benötigten Lochdurchmesser hinterher, Kältespray drauf damit die Durchführung einfriert, Leitung durch und wenn‘s aufgetaut ist liegt alles dicht an.


    Das „Bockige“ rührt teils aus der benötigten erhöhten Drehzahl und dann aber auch aus der Tatsache, dass bei gleicher Motordrehzahl und Bremsung eines Rades bis fast zum Stillstand das andere Rad der Achse über das Diff eine entsprechend höhere Drehzahl erhält. So verhält es sich bei Kurvenfahrt ja auch. Dadurch erzeugt eine per Bremseingriff simulierte Differentialsperre immer ein solch „bockiges“ Verhalten.

    Hallo Michael,


    Trimpacker bekommst Du bereits jetzt, die vom FJ sollten eigentlich passen. Unter „Coilspring Spacer“ solltest Du im Internet was finden.
    Problematisch bei Höherlegungen mittels Spacern ist, dass idR die Position der Halterungen für die Stoßdämpfer so abgestimmt ist, dass bei normal belastetem Fahrwerk entsprechende Ein- und Ausfederwege gegeben sind. Wenn man jetzt einseitig in dieses System eingreift (25mm Spacer) vergrößert sich der relative Einfederweg um 25mm, es verkleinert sich aber gleichzeitig auch der Ausfederweg um 25mm. Das kann dann zum Anschlagen des Dämpfers in der ausgefahrenen Endlage beim Überfahren von Hindernissen führen.
    Zur Kompensation kann man mit „Repositionern“ die Befestigung der Dämpfer ebenfalls „verlängern“, so dass sich auch dieses Problem lösen lässt.
    Da dazu nur Teile ohne Gutachten erhältlich sind, kann eine Abnahme der Änderung nur als Einzelabnahme erfolgen.

    Ich habe miittels geardata mal Gandiagramme erstellt. Original GJ ist 4,3 . Mit 4,56 wäre er im 3. Gang bei gleicher Drehzahl 8 km/h und im 4. Gang 10 km/h langsamer. Und vermutlich im TopSpeed schneller und flinker.


    Im Downloadbereich findest Du eine Exceltabelle, die ich mal gebastelt hatte, um 2 Fahrzeuge hinsichtlich Radgrößen, Achsübersetzungen, Getriebeabstufungen etc. vergleichen zu können. Damit kannst Du sehr schön mit den Übersetzungsverhältnissen spielen.