Posts by Varajan

    ...Auch der Alte Defi war nie so gut wie sein Ruf. Der war häufig kostspielig kaputt...

    ich habe den TD5 16 Jahre, bzw. 456.000km gefahren und hatte einen Reparaturunkostenpreis inkl. Öl und Reifenverschleiß von 0,05€/km.

    Es ist halt alles relativ.


    m01m

    Ich wollte mir einen Landy kaufen, der war seit Kindheitstagen mein Traumwagen.


    Als ich durch den Jimny in die Offroad Szene kam hatte ich natürlich auch viel Kontakt zu Landy Fahrern.

    Sie Lieben das Auto.... Zweifellos.... Abet die Storys was alles nicht geht, undicht oder verrostet ist haben mich vom Landy Plan absehen lassen.

    Die unbequeme Sitzposition und das leidige Diesel Thema tun ihr übriges....

    08/15 ist ja die Inoffizielle Bezeichnung für VW.

    Da hab ich Mitsubishi immer gesehen, als preiswertere Alternative für Golf und Co.


    Der Outlander PHEV indes war Technologisch ganz weit vorne. Ähnlich hochwertiges hatten nur wenige Anbieter im Portfolio.

    Hallo Leute,


    Mein bester Freund interessiert sich für einen Jimny Cabriolet.


    Wir wollen uns am WE einen ansehen und ich werde da mitfahren und auch mal ein Auge drauf werfen.


    Ich gucke nach Rost an den relevanten Stellen, Ich gucke nach Ölverlust, dem Allrad System und dem Motor im allgemeinen.... Alles logo.


    Frage ist wie sieht es mit der Ersatzteil Versorgung aus.

    Jimny Cabriolet ist ja eigentlich ein Santana und kein Suzuki.


    Ist da mit Problemen zu rechnen?

    Um wieder auf Mitsubishi zu kommen.

    Die hatten gute Autos und die hatten auch mal ein Frettchen dazwischen so eine alle anderen Hersteller auch.

    Die Pajero galten als sehr Robust und der L200 fährt auch überall auf der Welt im Dreck.....und hält.

    Bei VW gab es viel krassere Fehlzünder dabei und das wurde meist auf dem Buckel der Kunden ausgetragen....

    Icb gehe mal nicht davon aus das der Jimny 1,5 Motor eine Fehlkonstruktion ist.


    Für mich gibt es trotzdem gute Gründe für einen 1000 km Ölwechsel.


    1. Mir passt die Viskosität nicht.

    2. Ich möchte Mathy verwenden

    3. Halte ich es nicht für ausgeschlossen das eben doch minimale Produktiobsreste übrig sind die dann ausgeschwemmt werden.

    4. Mann soll einem Motor, heute wie früher immer noch einfahren.

    Auch wenn durch moderne Technik das sicher nicht mehr die Bedeutung hat wie früher ist das nach wie vor richtig.

    Kolben und Zylinder schleifen sich ein... Also entsteht Abbrieb. Auch wenn's nur wenig ist.... Raus damit.


    Ich hab das Original Öl durch ein Kaffe Filter gegossen.

    Es flimmert und reagierte auf den Magnet...also Metallabrieb.

    Gut das es raus ist.


    Hab ich also zu viel Geld rausgeschmissen weil ich einen nicht vorgeschriebenen Ölwechsel gemacht habe?

    Nein, ich hab ein gutes Gefühl dabei und das ist unbezahlbar.

    1,5 Liter mit 180 PS???


    Irgendetwas hat Suzuki beim GJ falsch gemacht....=O

    Ich vermute mal das der Ami mit 100.000 km komplett fritte ist wären der Japse sich auf die nächsten 200.000 freut.

    Die Downsize Turbospulen sind oft nicht unbedingt langlebig, speziell wenn sie gefordert werden.

    Wer damit natürlich nur wie Opa beim Sonntagsausflug umher rollt wird auch lange Spaß damit haben.

    Warum sollte das gelöscht werden. Ich finde es schön und richtig sich an die Fahrzeuge zu erinnern die Mitsubishi am Markt hatte und die und Freude bereitet haben.

    Das ist doch eine schöne Art adieu zu sagen.

    Da fällt mir spontan der L300 4x4 ein der echt selten war.

    Mitsubishi war in jeder Fahrzeugklasse in der sie mitgemacht haben immer ein Interessanter Mitbewerber.

    Ich bin meinen L300 Bus 1000 mal lieber gefahren als den VW Bus.

    Wenn ich an den Eclipse denke oder den SIGMA V6 oder den 3000 GTO schöne Autos.

    Echt schade! Aber der europäische Markt wird halt immer uninteressanter. Der Pajero z.B. wird in anderen Ländern noch angeboten, bei uns aber nicht mehr.


    Das letzte Sondermodell ("Final Edition") hatte ich mir 2018 kaufen wollen, aber war leider viel zu spät dran gewesen. Der "Kurze" Pajero ist schon erstklassig und übertrifft den Jimny in vielen Dingen. Natürlich auch mit seinem doppelten Preis, weshalb sich ein echter Vergleich natürlich verbietet.


    Pajero Final Edition

    Ja, der kurze Pajero ist sicher einer der besten Geländewagen der Welt.

    Ein bisschen höher und alles ist super.


    Für mich war das Kopfschuss Argument das es den Final Edition so wie alle Pajero der letzten Baujahre in DE nur als Diesel gab.

    Ich will und wollte nie einen Selbstzünder auch schon vor dem Diesel gate...

    Kurz bevor ich den Jimny gekauft habe war ich kurz davor einen fast neuwertigen Pajero 3,8l V6 zu kaufen.

    Ein super Auto das Mitsubishi leider schon vor Jahren und später dann den Pajero generell vom Deutschen Markt gezogen hat.

    Ich fand die Pajeros immer gut, egal ob Pinin, Pajero Sport oder Pajero, auch der L200 war klasse.

    Der L300 4x4 ist für mich eine Legende.

    Ich hatte nie einen Mitsubishi.... Trotzdem werde ich die Marke vermissen.

    Hallo Leute,


    Ich hab gerade erfahren dass Mitsubishi den deutschen Markt verlässt.

    Wieder einer der schöne und gute 4x4 Fahrzeuge baut.....


    Sangyong sagt wahrscheinlich auch zum zweiten mal auf Wiedersehen zu Deutschland.


    Irgendwann gibt es nur noch deutschen Einheitsmatsch....

    ...besonders 0W16 kannte ich noch garnicht. Werde mich jetzt erstmal über Viskositäten und Preise informieren, bin für Tips dankbar, tendiere zu vollsynth 0W30....

    Die Motorenöl 0W20 und 0W16 sind einfach super dünnflüssig und haben daher den Spitzname Wasseröle erhalten.

    Einig sind sich da aber alle Techniker... Diese Öle sind nicht gut für den Motor.

    Hier wurde Emissionen vor Langlebigkeit gesetzt.

    Start Stop ist auch nicht gut für den Motor und doch ist es ein oft verbaute System.


    Das 0W16 ist eigentlich für Hybrid Fahrzeuge entwickelt worden.

    Es geht hier nur um den Motoren Leichtlauf weil ein "dickeres Öl" Im Motor mehr Wiederstand bietet.

    Treibende Keil ist hier die Emissions - und die Euro 6 einstufung.

    Das hat mir sowohl der Suzuki Händler als auch der Motul Techniker bestätigt.

    Leichtlauf sagt allerdings nichts über Verschleiß Schutz aus.

    Der Schmierfilm von den Wasseröle ist nicht so scherfest was die Gefahr eines "Kolbenkippers" erhöht.

    Hier setzt ja Mathy an, ANGEBLICH sollen die Moleküle im Öl länger vernetzen und den Schmierfilm scherfester machen.

    Es sind also keine Feststoffe enthalten.

    Ich meine das es funktioniert, das wird aber leider immer wieder sehr kontrovers diskutiert.


    0W30 ist sicher eine sehr gute Wahl für den Jimny, 5W40 geht aber auch hervorragend.

    Mit und ohne Mathy M Additiv.


    Gruß Jan

    Es ist aber echt unglaublich viel viele Fliegen von dieser winzigen, aufrecht stehenden Scheibe gesammelt werden.


    Vielleicht ist ein gedämmter Jimny so leise das die Viecher den zu spät entdecken und nicht mehr ausweichen könnte....

    Ich finde die Sitze eigentlich nicht unbequem, schon im FJ hatte ich keine Probleme. 1300 km in die Pyrenäen waren die längste Tour.

    Im GJ habe ich aber tatsächlich auch Probleme im Schulter Nackenbereich. Mir kommt es vor als müsse ich dauern den Kopf aufrecht halten was für erhebliche Verspannungen sorgt.

    Ich versuche erstmal das Thema mit einer Mittelarmlehne von Suzuki Dänemark in den Griff zu bekommen.


    Gruß Jan

    Lest mal meinen ersten Beitrag,

    Ich hatte eigentlich nur geschrieben das ich einen nicht vorgeschriebenen Ölwechsel bei 1000km gemacht habe und wollte wissen wer das auch getan hat. Ich hatte erwähnt das ich dabei auf 5W40 umgestellt habe und wollte wissen wer ebenfalls die Ölsorte und Viskosität verändert. Und ich hatte erwähnt das ich Mathy Additiv verwende.

    Über letzteres ärgere ich mich es erwähnt zu haben denn ich bin da schon oft mit angeeckt..... Nicht weil das Zeug schlecht ist, man bleibt an der ungläubigkeit der User hängen.... Ergebnis ist meist das blöde Witzchen gemacht werden.

    Ins Lächerliche hab ich den Thread jedenfalls nicht gezogen.


    Wenn jemand hier etwas im Forum schreibt das ich nicht kenne höre ich mir das an und überlege wie ich das finde oder wie ich die Information verarbeiten kann.

    Ausprobieren, nachmachen, bleiben lassen, eigene Ideen mit einbringen.... Wenn es nicht meiner Meinung entspricht lasse ich den Autor in Ruhe und piesacke nicht drann rum.

    Ich könnte ja allen Spöttern empfehlen eigene Erfahrungen zu sammeln und Mathy M einfach mal zu testen. Da wird sich der eine oder andere Wundern so wie ich vor 20 Jahren... Und heute noch.

    Gerade die, die jenigen die es für ausgeschlossen halten werden sich am meisten wundern....


    Das war mein letzter Beitrag zu dem Thema.

    Was die Additive von Mathy angeht.... Ich habe seit Jahrzehnten den Eindruck das sie funktionieren und das lasse ich mir von niemandem ausreden.

    Da ich bis dato auch keinerlei technischen Probleme hatte ist es auf jeden Fall nicht schädlich.


    Was die Auswahl der Motorenöl angeht hab ich mich inzwischen informiert.


    Ich habe mit Motul telefoniert und einen sehr freundlichen Techniker gesprochen.


    Zum 0W20 bzw 0W16 hat er mir bestätigt das dieses Öl nur der Euro 6 gedönse geschuldet ist aber für den Motor alles andere als gut ist.

    Das selbe Gespräch hatte ich mit einem Motul Mitarbeiter auf einer Messe auch schon mal..... Vor 7 Jahren als mein FJ neu war.

    5W30 oder 5W40 würde er.... Wenn es sein Jimny wäre..... auch nutzen.


    Das hat mein Suzuki Händler auch so bestätigt, beim ersten Ölwechsel nach 1 Jahr empfiehlt er 0W30.

    Einen 1000 km Ölwechsel hält er für unnötig aber auch unschädlich.....


    Ich weiß das die fertigungsmethoden inzwischen einen 1000km Ölwechsel unnötig machen und doch hab ich dabei ein gutes Gefühl und ich kann dabei ein Öl verwenden dem ich seit Jahrzehnten vertraue.