Posts by Torb

    Hallo zusammen,


    ich möchte mal meinen Senf bezüglich der Stebel Nautilus - Hupe dazu geben. Sie lässt sich mehr oder weniger problemlos in den Benziner-Jimny FJ einbauen (Ich gebe aber zu, dass ich Hilfe hatte). Einbaudauer: 2 Stunden inkl. Suche nach dem perfekten Einbauort. Ich habe ein paar Fotos diesbezüglich eingefügt. Der Einbauort ist in Fahrtrichtung links vorne neben dem Behälter für das Wischwasser direkt am Blech. Dazu muss man leider den Scheinwerfer ausbauen, geht aber recht schnell. Dann kann man in den Kotflügel greifen und das bereits vorhandene Loch (vorher etwas größer bohren) für die Verschraubung nutzen. Das Relais sitzt hinter der Batterie. Hupen macht wieder Spaß!!! ^^:D






    Moin zusammen,


    ich ergänze mich mal in der Liste mit der Teilnehmernummer 36:


    STAMMTISCHLISTE FÜR DAS

    J I M N Y M E E T I N G

    A M

    0 6. 0 6. & 0 7. 0 6. 2 0 2 0


    SORTIERUNG NACH STARTNUMMER

    Nummer 2 - xenosch (1 Person, Fr-So, Bus)

    Nummer 3 - FireCarFireman (2 Personen, Fr-So, Wohnmobil)

    Nummer 7 - DO1REN (min.1Person, Fr-So, Wohnwagen)

    Nummer 8 - pkcologne (1 Person, Fr-So, Zelt)

    Nummer 10 - Das Cremetörtchen (1 Person, Fr-So, polnische GFK Schleuder, sofern ich ne Anhängerkupplung hab 😬)

    Nummer 17 - wickie (1 Person, Fr-So, Zelt)

    Nummer 36 - Torb (2 Personen (ich und meine kl. Tochter), 1 Zelt, voraussichtlich Fr.-So.)

    Nummer 45 - Würfel-Ade (1 Person, Fr-So, Zelt; die Nummer ist eher eine Teilnehmernummer, Roadbook fahre ich nicht)


    Ich bin gespannt und freue mich auf weitere Details in den nächsten Wochen.

    Ich habe meinen ASFIR-Schutz für das Verteilergetriebe auch direkt montiert. Passte wie angegossen. :thumbup: Auch die rund 38€ für Zoll und Bearbeitungsgebühr kann ich bestätigen.

    Mal eine Frage zu dem Innenraumrost:


    Kann man verhindern, dass er so von innen weggammelt indem man frühzeitig Fertan oder andere Fette aufsprüht? Mein Jimny hat nach Kauf direkt eine Hohlraumversiegelung und einen Unterbodenschutz aufgetragen bekommen. Seit dem tropft er im Sommer gerne (und viel). Im Innenraum war ich jedoch nicht bzw. nur dürftig zugange. Sollte ich das schnell nachholen?

    Moin zusammen,


    wie bereits vor über einem Jahr ein anderer Jimny-Fahrer in diesem Forum bemerkte, ist die Hupe des Jimny echt "niedlich". Ich würde sie gerne mit wenig Aufwand etwas eindringlicher gestalten.


    Kann man eine der genannten BOSCH Elektropneumatische Fanfaren im einfachen Tausch gegen die originale Hupe tauschen?


    Interessant wären z.B. Bosch:

    • Windtone
    • EC9-EVO

    Ich hupe echt nicht oft. Aber wenn, dann kommt mir so mickrig vor ... ;(:P

    Sehe ich richtig das du schon einen facelift hast?

    Konntest du die Reifen aufziehen ohne die Stosstange zu bearbeiten?

    Ja, es ist die letzte alte Variante des FJ (BJ 2017). Es musste nichts modifiziert werden. ABER: Ich habe vorher ein OME 50mm Fahrwerk (mind. 40mm sind die Voraussetzung für die Erteilung der Betriebserlaubnis) einbauen lassen. Unter dieser Voraussetzung passen die 6J X 15 H2 - DOTZ Felgen mit den 215 75 R15 Felgen ohne irgendwo etwas abschneiden oder umbauen zu müssen.


    Ergo: Mit originalem Fahrwerk kann diese Felgen-Reifen-Kombination nicht eingetragen werden. Wahrscheinlich schleift dann etwas in den Radkästen.

    So, ich habe fertig. Im Dezember habe ich mir bereits die DOTZ Dakar-Felgen und Reifendrucksensoren gekauft. Nach einer moderaten Lieferzeit sind dann vor einer Woche die BF Goodrich KO2-Reifen in 215 75 R15 beim Reifenhändler meines Vertrauens eingetroffen. Heute war der spannende Tag. Ich bin zufrieden mit dem Ergebnis. Auch die Fahreigenschaften haben sich nicht negativ entwickelt. Im Gegenteil, der Jimny fährt sich etwas "erwachsener", das Lenkrad schlackert nicht. Heute Nachmittag war ich dann die Felgen-Reifenkombination eintragen lassen. War auch kein Thema. Tachoanpassung war nicht nötig. Hat keine 20 Minuten gedauert. Kosten: 45€.


    Vorher:


    Nachher:


    Die "alten" (2 Jahre alten) Originalfelgen mit den Yokohama Geolandar Ganzjahresreifen in Seriengröße behalte ich erst einmal. Wenn ich zufrieden bleibe, verkaufe ich die.


    Was ich mit diesem Post bezwecken möchte? Zeigen und Mut machen falls jemand unsicher ist! :)


    Gesamtkosten:


    Felgen (4 Stück): 276€

    Reifendrucksensoren: 160€

    Reifen inkl. Wuchten und Montage: 620€

    Eintragen: 45€


    Total: 1100€


    Bitte kein Kommentare über Sinn und Unsinn. Es ist übertrieben, macht aber Freude. :saint:

    Ich habe ihn mir auch gestern direkt in Israel bestellt. Bin auch gespannt ob und was ich noch bezahlen muss. Bei 140€ inkl. Versand dürfte das ja nicht mehr viel sein.

    TERMIN: DONNERSTAG 09.01.2020 ab 19:00Uhr

    ORT: "Flohberg", Pützrather Weg 1, 53797 Lohmar




    Teilnehmerliste

    • pkcologne (2 Personen)
    • xenosch (1 Person)
    • FireCarFireman (1 Person)
    • wickie (1 Person)
    • Gabelstaplerman (1 Person)
    • DO1REN (2 Personen)
    • mr.c69 (2 Personen)
    • SaschaBa (1-2 Personen) kommt auf den Dienstplan an.
    • Torb (1 Person) Ggfs. etwas verspätet wegen Sport der Tochter

    Mich interessiert in 1. Linie ob sie sich überwiegend negativ auf die Fahreigenschaften auswirken oder nicht. Gut ausschauen tun sie! Aber macht das Fahren noch Spaß???


    Wenn der Jimny dadurch merklich langsamer wird als sowieso schon muss ich darüber noch einmal nachdenken.

    Danke für Deine Antwort. Das Foto von Deinem Jimny gefällt mir auch!!! Mir schweben die "normalen" 6 J X 15 H2 von Dotz vor. Ohne Spurplatten etc.


    Verstehe ich Dich richtig, dass Du immer noch die Felgen/Reifen fährst und nur die Spurplatten TÜV-bedingt demontiert hast?


    PS: In Silber sehen die Felgen auch schick aus ... :/ bisher fand ich schwarz cool. Mein Jimny ist auch grau wie Deiner.

    Hi,


    ich befasse mich auch mit diesem Thema, nur, dass ich schon ein OME-Fahrwerk (+50mm) verbaut habe. Mich sprechen auch die BF Goodrich K02 in 215 75 R15 in Kombination mit DOTZ Dakar an.


    Unsicher macht mich nur dem Umstand, dass wohl die Leistung spürbar in die Knie geht wenn man diese Reifengröße wählt. Das Differenzial anfassen möchte ich ungern.


    Hat jemand hier aus dem Forum die breiten Reifen ohne weitere Modifikation am Getriebe montiert und ist zufrieden? :?::/


    Laut KÜS-Prüfer ist eine Eintragung kein großes Thema, es liegen ja vom Felgenhersteller die Bescheinigungen für alle erlaubten Reifengrößen des Jimny vor.

    Ich bin Diplom-Informatiker und als Beamter im IT-Projektmanagement tätig. Ich habe noch ein paar Jahrzehnte vor mir, bis ich in Pension muss/darf. Dann kann ich mehr reisen als derzeit mit aller Gewalt möglich ist. :D

    Hallo,


    da bin ich aber beruhigt. Es hätte mich sehr gewundert, wenn die Werkstatt sich hinsichtlich der korrekten Montage vertan hätte. Die machen das nicht zum ersten Mal. Vielen Dank auch für die Erklärungen bzgl. des Fahrzeugscheins, genau so eine Bescheinigung nach § 19 habe ich. Sie landet gleich im Jimny und bleibt bis auf Weiteres dort.


    Eine interessante Informationen bzgl. der Eintragung von Fahrwerk und Lenkungsdämpfer habe ich noch:


    Zumindest bei OME ist es so, dass Fahrwerk und Lenkungsdämpfer als Einheit gelten, für die Abnahme/ Eintragung also auch nur 1x Gebühren erhoben werden. So steht es auch im Teilegutachten des Fahrwerks. Der KÜS Ingenieur hat mir dies auch bestätigt. Achtet daher schön darauf, was euch die Werkstatt berechnet falls ihr denen dies im Vorfeld als Pauschale bezahlt !!! Ich bekomme nun (erst auf hartnäckige Rückfragen) eine „Pauschale“ von knapp 90€ zurück. X/

    Guten Morgen liebe Jimny-Enthusiasten,


    mein Jimny ist nun endlich umgerüstet worden. Ich muss zugeben, dass es eine spürbare Verbesserung sowohl optischer als auch fahrtechnischer Art ist. Lustigerweise belächelt mich meine Frau, sie bemerkt (angeblich) gar nichts ... , fragte mich nur, wann ich die Leiter zum Einsteigen anbauen werde.


    Ich bereue den Schritt zum OME zumindest nicht!






    Gekostet hat mich der ganze Spaß nun gute 1400€. Darin enthalten:


    • OME-Fahrwerk
    • 4 Trimpacker
    • Spur einstellen
    • OME Lenkungsdämpfer
    • Einbaukosten
    • TÜV-Vorführung zum Einbau für Fahrwerk und Lenkungsdämpfer, d.h. ich habe nun einen Änderungsnachweis von KÜS, der den ordnungsgemäßen Einbau bestätigt. MUSS ich nun noch meine Fahrzeugpapiere ändern lassen?

    Nicht enthalten:

    • 15€ Knöllchen, als ich 10 Minuten vor der Werkstatt parkte um das Auto abzugeben ... :rolleyes:

    Zurück zum Schönen:


    Das Fahrgefühl wirkt nun erwachsener, das Auto schwerer und noch mehr wie ein Geländewagen. Bodenunebenheiten werden "geschmeidiger" ausgeglichen.

    :)

    Der Einbautermin für mein OME-Fahrwerk wurde schon 2x verschoben und soll nun am kommenden Mittwoch (10. April) stattfinden. Die Federn sind aber wohl nun doch aus Australien über Taubenreuther bei der Werkstatt meines Vertrauens in Hürth angekommen.


    Ich hätte nicht gedacht, dass es so lange dauert die Teile zu bekommen. Immerhin schon über einen Monat Wartezeit. Aber Gutes will wohl Weile haben.