Bremsankerplatte Jimny Bj. 2001 ist locker

  • Hallo Jimnyfreunde,

    ich brauche dringend Hilfe. Ich habe das hintere linke Radlager nach den im Forum gefundenen Anleitungen gewechselt.

    Dies war kein Problem, aber ich stellte fest das die Bremsankerplatte sehr lose auf der Welle sitzt.

    Nach dem Zusammenbau und einer kurzen Probefahrt konnte ich das Rad unter deutlichem Klackgeräuschen vor und zurück bewegen.

    Was kann ich falsch gemacht haben?

    vielen Dank

    Winnie

  • Gute morgen, gute Frage. Habe die Reparatur auch schon hintermir.
    Evtl die Schrauben nicht fest genug angezogen. Und jetzt hat sich Dichtmittel platt gedrückt . Auf beiden Seiten das selbe Problem?
    Gruß Frank


    Gesendet von meinem SM-A526B mit Tapatalk

    Gesendet mit meinem NOKIA 5110

  • Danke für die Antwort,

    ohne ABS und bis jetzt nur die linke Seite gemacht.

    Der Radlagersatz bestand aus dem Lager, dem Simmerring, dem Sicherungsring (Schrumpfring) und einem kleinem

    Ring ca. 5mm breit und Innendurchmesser gleich der Welle.

    Dieser war aber bei der Demontage der alten Welle nicht verbaut.

    Das neue Lager und der Simmerring haben die selben Abmaße wie die Alten.

    Werde jetzt mich an die Arbeit machen und das ganze nochmals zerlegen.

  • Ja dann bau noch mal auseinander und schau dir das noch einmal an dort wo der ABS Ring sonst sitzt ist ja scheinbar ein Platzhalter Ring. Vielleicht hat ja noch einer von den Kollegen ein Bild oder einen Link zu dem Bild parat wie das auszusehen hat ohne ABS-Ring. viel Erfolg Gruß Frank


    Gesendet von meinem SM-A526B mit Tapatalk

  • So, Rad ab, Bremstrommel ab, Bremsbeläge raus.

    Die Antriebswelle kann ich nun ohne große Kraftanstrengung ca. 1mm vor und zurück bewegen.

    Zwischen Bremsankerplatte und dem Lager ist ein wenig Luft.

    Ich werde weiter berichten.

  • So, das währe erledigt.

    Der Simmerring im Achskörper war nicht tief genug eingepresst, so das das Radlager etwas vorstand.

    den Simmerring etwas nachdedrückt und alles passt spielfrei zusammen.

    Bei nächster Gelegenheit kommt die Vorderachse dran.

    Das volle Programm, einmal alle Lager und Dichtungen.

    Gruß

    Winnie

  • Na siehste alles gut. Vorne ist halt etwas mehr Arbeit. Gruß Frank PS
    Vorne vor dem wiedereinbau nicht vergessen vorher den Dichtring des "Kugelkopf" über die Achse zu hängen.


    Gesendet von meinem SM-A526B mit Tapatalk