Das Feinstaub- und Stickstoffdioxid-Problem, alles doch nur Hysterie und Panikmache ??

  • Durch einen Reportage Anfang januar abends in der ARD über das angebliche Dieseldesaster angestoßen, link = https://www.youtube.com/watch?v=AeAYRx89IyQ ... habe ich mich mal intensiv inhaltlich mit dem Thema auseinandergesetzt und dazu im www rumgesucht.


    Erstmal im allgemeinen = "NO2 (Stickstoffdioxid)entsteht bei der Verbrennung fossiler Energieträger, wie Gas, Kohle und Öl, und ist daher unter anderem Bestandteil des Abgases .... von Öl- und Gas-Heizkesseln sowie von Gas- und Kohlekraftwerken. Es entsteht aus Stickstoffmonoxid, wobei die Konzentration von Stickstoffdioxid mit steigender Temperatur abnimmt .... unterhalb von 600 °C bildet sich Stickstoffdioxid in nennenswertem Umfang. .... In Innenräumen werden Stickoxide vor allem durch offene Feuerstellen (z. B. Gasherde, Durchlauferhitzer, Petroleumlampen oder Kerzen) und das Tabakrauchen (100 bis 600 µg NOx pro Zigarette) verursacht."

    "Feinstaub kann sowohl aus natürlichen wie auch aus menschlichen Quellen stammen ....

    Hauptverursacher der natürlichen Staubbelastung (auch von Feinstaub) sind:

    Die Landwirtschaft trägt ebenfalls zur Feinstaubemission bei. Ihr durchschnittlicher Anteil an der europäischen PM10-Emission betrug um 2001 etwa 9 %, wobei etwa die Hälfte auf Tierhaltung zurückzuführen ist.

    Quellen von Feinstaubemissionen durch Privathaushalte sind vor allem Holzheizungen und offene Kamine, da die Verbrennung von Festbrennstoffen zu wesentlich höheren Feinstaubemissionen führt als die Verbrennung flüssiger oder gasförmiger Brennstoffe." Zitate aus wikipedia


    Als ich sowohl beim Feinstaub als auch beim NO2 was von offenen Feuerstellen las, kam mir der Gedanke/die Frage : vor wieviel 100.000den Jahren hat noch der Mensch das Feuer für sich nutzbar gemacht ?? Und seit wann dann brennt das offene Feuer auch in mehr oder weniger geschlossenen Räumen, wie Zelten, Tipis, Jurten und später dann sogar in festen Behausungen mit offenem Feuerstellen ?? Da müssen die heutigen Grenzwerte ja n Fliegenschiß im Verhältnis zu den damaligen Verhältnissen sein. Aus der irre langen Zeitschiene der Feuernutzung, ziehe ich also den Schluß, daß sich der Mensch evolutionär den Belastungen angepaßt haben muß. Wenn nicht, hätte er sich nicht weiterentwickelt und wäre ausgestorben !!


    Der Volksmund sagt doch : "was stinkt ist oft giftig" und PAKs stinken gewaltig, das ist der wahre Schadstoff aus dem Dieselauspuff !!

  • Was sind jetzt PAKs?

    Polycyclische aromatische Kohlenwasserstoffe, zahlreiche von denen sind nachweislich krebserregend

    Frag dich doch mal wie alt die Menschen vor 100000 Jahren wurden, wenn dir das auch reicht, OK :saint:

    Na na, nicht so monokausal argumentieren. Da gab´s z.B. noch den Leoparden, die Krankheiten, die Verletzungen, der Hunger und den Totschlag durch feindliche andere Gruppen etc. pp.

  • Blue Note

    Changed the title of the thread from “Das Feinstaub- und Stickstoffdioxid-Problem, alles nur Hysterie und Panikmache ??” to “Das Feinstaub- und Stickstoffdioxid-Problem, alles doch nur Hysterie und Panikmache ??”.
  • Na na, nicht so monokausal argumentieren. Da gab´s z.B. noch den Leoparden, die Krankheiten, die Verletzungen, der Hunger und den Totschlag durch feindliche andere Gruppen etc. pp.

    Stimmt, heißt aber im Umkehrschluss:
    Wenn wir uns des Säbelzahntigers entledigen konnten, warum dann nicht auch allen Schadstoffen, die wir kennen und für die wir bereits technische Lösungen haben?

  • Allen wirklichen Schadstoffen ja, sicher !! Aber NO² und Feinstaub sind keine echten Schadstoffe, siehe meine Herleitung im Eingangstext. Wenn z.B. eine Gasheizungstherme in einer Etagenwohnung anspringt und läuft, entsteht mehr als das 250fache des Grenzwertes, der auf der Straße gefordert wird. Und seit wieviel Jahrzehnten ist es Mode massenweise Teelichter z.B. im Bad aufzustellen ?? :mrgreen:

  • Hallo Blue Note, das haste schön recherchiert und Dir Mühe beim Schreiben gegeben ( Eingangspost ):thumbup: In vielem hast Du Recht.

    Aber was willst Du uns jetzt sagen:?:

    Die Dieseldebatte langweilt mich langsam nur. Bei mir ist klare Luft und wenn ich einen Ausflug in den Stuttgarter Raum mache spüre ich direkt nach dem Herrenberger Tunnel einen gewaltigen Unterschied und das obwohl im Schwarzwald viele Kamine brennen und auch Kerzen angezündet werden.


    Es kann für mich nicht sein das am Neckartor man die Messstellen einfach so umplaziert bis es passt. Die Häuser mit den Menschen kann man auch nicht umplazieren, und da stinkt es gewaltig.

    Was die Dieselfahrer angeht : Das Thema ist lange bekannt und viele hatten lange genug Zeit. Ging mir bei Einführung der Plaketten nicht anders.

    Leonberg ist auch ein gutes Beispiel, da ist die Umweltzone neben der Autobahn. Klar der Dreck geht senkrecht nach oben:/


    Solange in Hamburg noch die Schwerölverbrenner ohne Filter anlegen, jeder einen Kaminofen betreiben will obwohl er eine moderne Zentralheizung besitzt, in Echterdingen vor der Landung Kerosin abgelassen wird, ändert sich nichts.


    Was Deine Ausführungen zur Menschheit angeht, heute werden die meisten 90 plus,minus.


    Die häufigen Tsunamis/ Unwetter in D und Trockenperioden, kurz der Klimawandel ist wohl nicht weg zu diskutieren.


    Was macht dein Leistungssteigerungsprojekt beim FJ:?:

    Da wo ich zu Hause bin, ist ein Jimny von Vorteil. ;) Und nur das zählt im wirklichen Leben.:fahren:

  • Leistungssteigerung : die Vergrößerung der Abgasrohre auf 2.2 Zoll hatte ja nullkommanull gebracht. Und der Wimmer in Solingen wollte ja wg. zuviel Motorklopfen nicht mappen. Und ein Gerät, mit dem man die Knocks auslesen bzw. sehen kann, habe ich bis jetzt auch nicht gefunden. Also : "still ruht der See" ...

    Was Deine Ausführungen zur Menschheit angeht, heute werden die meisten 90 plus,minus.

    Durchschnittlich 80 Jahre in DE


    Solange in Hamburg noch die Schwerölverbrenner ohne Filter anlegen

    Schwefeldioxid ist dort der wirkliche Schadstoff .... Bunker C nennt sich glaub ich der Treibstoff

    Aber was willst Du uns jetzt sagen :?:

    Das die heutigen "Sau durchs Dorf Treiber" faktisch/inhaltlich völlig daneben liegen, wie so oft in der Geschichte. Erinnert mich son bißchen, als fast alle mit Überzeugung meinten, die Erde wäre ne Scheibe oder .... zu Zeiten des sog. Waldsterben, als viele meinten, man müsse den Wald nür düngen. Das würde das Problem schon beheben.

  • Ein Kommentar zu dem Artikel ist erwähnenswert : Von "Analytischer Chemiker" "Wir haben das von einer einzigen brennenden Kerze emittierte NOx hochgenau gemessen. Der Grenzwert von 40 Mikrogramm pro Kubikmeter wurde um das 6-tausendfache überschritten! Noch gab es nach Weihnachten keinen Run auf die HNO-Ärzte oder sind Menschen mit Vergiftungserscheinungen ins Krankenhaus eingeliefert worden. Auch Verkehrspolizisten kennen keine NOx verursachte Berufskrankheit.

    Man sollte eine Gegenklage wegen völligen Unsinns oder zwecks unerlaubter Kundenwerbung einreichen und den betreffenden Ärzten das Physikum wiederholen lassen (Autor dieses Kommentars hat als Hochschullehrer auch Mediziner unterrichtet und kennt deren Schwächen. Bei einer derartig dummen Verwechslung von NOx mit unbekannten Feinstaub-Schadstoffen, wären sie bei mir durchgefallen), "

  • Tanken - fahren ... und sich einfach keinen Kopp machen. Schont die Nerven :-) .


    Sonst bekommt man nur zuviel Puls und Blutdruck.

    Sorry, aber die Variante des automobilen, kohlenwasserstoffaffinen Vogel Strauß ist nicht meine Natur .... bewusste Dummheit kombiniert mit irreführender Propaganda bringt mich immer auf die Palme.

    Bewusste Dummheit ... ist eine Unterstellung ... Vogel ist ein FDP Politiker ... und Strauss ist schon lange tot ... die Palme steck Dir sonst wo hin.

  • Bewusste Dummheit und irreführende Propaganda war überhaupt nicht auf Dich gemünzt. Damit meinte ich alleinig die Medien, einen grossen Teil der Epidemiologen und große Teile der Politik. Diiee bringen mich auf die Palme, keinesfalls Du (jedenfalls bis jetzt noch nicht :mrgreen: )


    Mein erster Satz, der war tatsächlich an Dich gerichtet und war lustig gemeint. Du siehst Dich doch selbst auch als jemand, der gerne mal nen Scherz macht, oder ?? Also, nix für ungut, oder ?? :fahren: