Mein Händler hat gesagt .... Staffel 1

  • Mein Händler hat gesagt.....


    ...dass wir für diese Erfolgsserie ein eigenes Thema brauchen.


    Here it is.


    Popcorn / Nachos.... => alles da.


    Viel Erfolg im Dschungel der Spekulation.


    Duke

  • Meiner hat gesagt, dass es demnächst ein spezielles Hormon für die Scheibenwaschanlage gibt, welches Frauen vertreiben soll. Die Mädels sind ja wie Ricken auf Koks, wenn sie einen GJ sehen. Ich hoffe, er hat das Zeugs bald da....:blinkie:

  • es ist durchaus interessant, wie sich die Situation weiterentwickelt. Bitter für die, die warten und für die Händler auch sehr frustrierend.

    In der DDR hat man die längeren Lieferzeiten mit Anmeldungen verwaltet und nach ca. 15 Jahren war man dann dran. 8o;)


    aber als stolzer Besitzer eins geliebten Würfels kann ich nur sagen, Gedult ist alles.....:lol:

  • Mein Händler Klaus erzählte mir heute sein ergreifendes Schicksal:


    Lilli und Klaus Rowohlt haben in 25 Jahren aus einer kleinen Kfz-Werkstatt mit Gebrauchtwagen-Verkauf das führende SUZUKI-Autohaus in der Region aufgebaut, ein Offroad-Kompetenz-Zentrum mit Werkstattbetrieb. Klaus‘ Antrieb war dabei immer die Leidenschaft für Autos ganz besonders Jimnys, für Lilli stand die Lust an der Herausforderung und die gelegentlichen Händlertagungen (und den zahlreichen Möglichkeiten für Seitensprünge) im Vordergrund.


    Die Begegnung mit Lilli war für Klaus Liebe auf den ersten Blick. Auch Lilli mochte Klaus und seinen privaten, strohgelben Jimny auf Anhieb. Doch ihr letzter Umkipper im Offroad-Park (in Begleitung von Peter) hatte so schmerzvoll geendet, dass es Zeit brauchte, bis Lilli ihr Herz wieder ganz öffnen und in einen Jimny steigen konnte. Dass sie es schließlich mit Unterstützung durch Klaus tat, hat sie nie auch nur eine Sekunde bereut.


    Der Mann, der Lilli zuvor das Herz gebrochen hatte, war Peter. Ein junger BWL-Student aus gutem Hause, seine Familie gehörte zum "Württembergischen Adel". Peter machte Lilli auch tatsächlich einen Heiratsantrag und schenkte Ihr zur Verlobung einen roten Samurai. Aber seine Eltern ließen keinen Zweifel daran, dass sie Lilli für nicht standesgemäß hielten. Peter beugte sich dem elterlichen Druck, trennte sich von Lilli und heiratete bald darauf Margret, ebenfalls BWL-Studentin (und Besitzerin eines langweiligen Porsche Macan).


    Für Lilli und Klaus wendet sich in 2019 das Blatt! Ihr Kassenschlager der Suzuki Jimny wird in zu geringer Stückzahl gebaut um den Kundenstamm zu befriedigen und somit wird es schwierig, ihren Lebensstandard zu halten.

    Als Lilli und Klaus jetzt das Angebot erhalten, ihr Autohaus lukrativ zu verkaufen, sind sie bereit für einen neuen Lebensabschnitt. Beide beschließen, endlich die Welt zu erkunden. Ihre Silberhochzeit, die in diesem Jahr ansteht, möchten sie am Ayers Rock in Australien feiern – verbunden mit dem Versuch einen Guinness-Rekords. Die grösstmögliche Anzahl von Umrundungen des Ayers Rock innerhalb von 30 Tagen mit Ihrem Lieblingsoffroader. Doch das plötzliche Verschwinden ihrer Tochter Chantal und Klaus‘ schwaches Herz machen ihnen einen Strich durch die Rechnung. Und als sich dann auch noch Lillis und Peters Lebenswege nach mehr als 25 Jahren wieder kreuzen, und Peter sich fragen muss, ob er nicht damals den Fehler seines Lebens begangen hat, mischt das Schicksal die Karten neu ...


    Ich bin noch immer ergriffen! ;(||

  • oh mein Gott....das ist....es ist der Wahnsinn...


    ich frage mich: war Lilli in Marrakesch?

    ich frage mich weiter: gibts Bilder von Lilli in Marrakesch?


    es ist ergreifend, ja Aventinus, sehr sehr ergreifend.


    Auch welche Blüten es treibt....


    Sehr schön geschrieben...wirklich.


    Duke

  • Lilliy und Klaus stehen eindeutig als Symbolfigur für unsere unstete Gesellschaft, die rastlos auf das Nirgendwo zutreibt. Jedoch leitet der Jimny - in der eindeutig erkennbaren Rolle als römische Gottheit Spes (Gott der Hoffnung) die Treibenden sanft, aber bestimmt zum Anker der Welt, hier als Ayers Rock dargestellt, den sie endlos umkreisen müssen, bis sie geläutert zum Sinn des Lebens finden.


    Danke, Aventinus, für dieses Werk großartiger Lyrik! Ich muss Taschentücher holen, um die Tränen aus meinen Augen zu wischen ...

    Blockiert wegen Inkompatibilität zu meiner politisch-/gesellschaftlichen Ausrichtung: BlueNote

    sowie einen herumkaspernden, arroganten Schwachmaten, der mir nicht einmal das Wasser reichen kann 8o

  • Lilliy und Klaus stehen eindeutig als Symbolfigur für unsere unstete Gesellschaft, die rastlos auf das Nirgendwo zutreibt. Jedoch leitet der Jimny - in der eindeutig erkennbaren Rolle als römische Gottheit Spes (Gott der Hoffnung) die Treibenden sanft, aber bestimmt zum Anker der Welt, hier als Ayers Rock dargestellt, den sie endlos umkreisen müssen, bis sie geläutert zum Sinn des Lebens finden.


    Danke, Aventinus, für dieses Werk großartiger Lyrik! Ich muss Taschentücher holen, um die Tränen aus meinen Augen zu wischen ...

    Eine treffende und gelungene Analyse! Chapeau!

  • Dankeschön :saint:


    Dabei stand zu Schulzeiten unter jeder zweiten Textanalyse immer, dass ich einfach zu viel Fantasie hätte ... konnte ich nie nachvollziehen :/

    Blockiert wegen Inkompatibilität zu meiner politisch-/gesellschaftlichen Ausrichtung: BlueNote

    sowie einen herumkaspernden, arroganten Schwachmaten, der mir nicht einmal das Wasser reichen kann 8o

  • Ich gebe zu, ich war nicht zu einer solchen Analyse fähig.


    ich war noch zu sehr mit den Bildern im Kopf beschäftigt. Commissario im Kittel und Lilli in Marrakesch beim Seitensprung (wie oben erwähnt).

    Ich bin zu wenig Literat...


    aber wirklich commissario, grosses Kino..äh...literatur.


    Duke