Höherlegung mit Distanzbuchsen

  • Liebe "Würfel-Profis". Wie in der Vorstellung geschrieben, bin ich Neuling hier. Ich habe meinem 2005-er Jimny Cbrio Hankook MT 215/75 R15 gegönnt (noch nicht verbaut). Die Kiste soll nun 2 bis 3,5 cm höher gelegt werden, damit die Schlappen auch gut drunter passen. Geländeeinsatz wird es nicht geben, wir amüsieren uns mit dem Würfel in Südfrankreich am Strand.

    Hat jemand Erfahrungen mit Polyurethan Distanzbuchsen? Sind 3,5 cm zu hoch (->Verlängerung Bremsleitungen)? Oder doch lieber längere Federn (Eibach +2,5 cm)?

    Gerne lese ich eure Erfahrungen und Ratschläge.

    Grüsse aus dem kühlen Schwarzwald

    Axel

    HÖHERLEGUNG  DISTANZBUCHSEN   SUZUKI JIMNY 3,5cm 4,5cm oder  6cm in Görlitz

  • So weit ich weiß, darf/soll man mit den PU-Buchsen nur eine Schiefstellung ausgleichen.


    Wenn es wirklich gut und dauerhaft sein sollte, dann empfehle ich ein Komplettfahrwerk aus Federn & Stoßdämpfer.

    Zumal dein Fahrwerk ja auch schon 16 Jahre alt und je nach Laufleistung eh bald ein Tausch der Dämpfer wohl oder übel kommen wird.

  • Was du meinst die für Trimmpacker von OME.

    Die sind wirklich nur zum ausgleichen da, sind aber auch recht flach.


    Die oben genannten Buchsen dienen zur optischen Höherlegung.

    Kann man machen wenn man nicht ins Gelände will. Es geht auf Kosten des Ausfederweg der Dämpfer da man den Mittelpunkt verschiebt. 35mm ist schon einiges.

    Man könnte jetzt noch Repositionierer verbauten was in seinem Fall aber wahrscheinlich unnötig ist.

    Anders sein...
    Leicht modifizierter Jimny Diesel: OME-Fahrwerk , Excenterbuchsen, 50mm Bodylift, 235/85R16 Federal Couragia auf 7x16 Vitarafelgen, 60mm Spurverbreiterung, Kürzere Differenziale, Automatische Sperre hinten, Scheibenbremsen hinten, Stabitrenner, Stahlflexbremsleitungen etc etc etc