Brennholz Thread - Fragen / Erfahrungen / Equipment

  • Nachdem das Thema ja jetzt schon einige Monate :shock: Tot ist noch mal was neues von mir (macht ihr alle keine Holz mehr oder wie :und_weg:)
    ...


    Mir ists noch viel zu warm - bei derzeit ~25 Grad reichen mir die Schäden des Borkenkäfers die ich zu beseitigen habe.
    Da ist nach 2 Stunden aus der Schnittschutzhose eine Ein-Mann-Sauna geworden...


    lg Bodo

  • Moin Moin auch mir ist es noch vieeeel zu warm. Aber Ihr wart ja recht fleißig :good_job:
    Letzten Samstag wollte ein Kumpel von mir unbedingt in den Wald. Er sollte anzeigen und ich Sägen. Nach zwei Sägeschnitten war wieder Schluss. An meiner kleine Säge hatte sich die Mutter vom Polrad gelöst und da der Keil aufgeschweißt ist und jetzt abgeschält ist war Schluss. Geschwitzt habe ich aber auch wie die Sau. Ist einfach vieeel zu warm für den Wald. Morgen kommt das neue und ab Donnerstag fallen die Temperaturen, dann geht es wieder los bei mir.

    Gruß Eitel und immer eine Schüppe Matsch unterm Huf

  • Ihr habt schon Recht das es zu warm ist
    Ich hab nur Dummerweise keine Wahl, wenn der Förster anruft hab Ich 4 Wochen Zeit da ist es egal welches Wetter ist


    Ich will nur hoffen am Samstag ist es kühler es reicht schließlich wenn man auf der Firma ölt :und_weg:

  • Man muss natürlich sagen das wir nur Polterholz aufarbeiten da ist ja viel weniger Arbeit dran wie an einem Flächenlos


    Das blöde ist nur das bei uns jetzt ein neues Sicherheitskonzept eingeführt wurde
    Wir müssen jetzt immer mindestens zu dritt im Wald sein, wenn man dann nur 4 Wochenenden Zeit hat weil man z.B keinen Urlaub bekommt ist man froh um den inzwischen vorhandenen Maschinenpark

  • Das wird ja immer toller! Hier sollte man zu zweit sein. Ok ist ja noch verständlich aber zu dritt :x da muss man ja schon richtig organisieren und terminieren. Hier hat mal einer ca. 15 Meter auf einem Polter gekauft und alles von Hand gespalten. Der war jeden Abend da und hat Holz gehackt. Am Wochenende war dann sein Kumpel zum Sägen dabei. Das war auch richtig heftig. Ich bin auch oft alleine und tu entasten. Zum klein Sägen ist es natürlich zu zweit viel besser. Nur wenn gerade keiner Zeit hat ist es halt blöd.

    Gruß Eitel und immer eine Schüppe Matsch unterm Huf

  • .....Hier sollte man zu zweit sein. Ok ist ja noch verständlich aber zu dritt :x da muss man ja schon richtig organisieren und terminieren......


    So war es bis letztes Jahr bei uns auch aber jetzt heißt es halt zu dritt



    An sich ist die Idee dahinter gar nicht mal schlecht, es geht darum das einer dauerhaft beim Verletzten bleiben kann und einer mim Auto ausm Wald raus fahren kann um den Krankenwagen etc. am alten Forsthaus abzuholen, die Vorgehensweise die angestrebt ist im Falle eines Unfalls verringert denke Ich schon die Zeit bis der Krankenwagen am Unfallort ist (die können ja nicht jeden Waldweg kennen) es ist nur nicht so einfach immer 3 Leute die man im Wald gebrauchen kann unter einen Hut zu bekommen


    Nach dem letzten Gespräch mim Förster werden die Regeln aber wohl nicht so streng ausgelegt wie es sich Anfangs anhörte, der weiß um die Probleme
    Laut Förster ist er auch zufrieden wenn an zwei benachbarten Poltern jeweils 2 Leute arbeiten dann müssen halt nur beide Gruppen zur selben zeit anfangen und Feierabend machen




    Wer hier alleine gesehen wird oder mit unvollständiger PSA bekommt ein paar "dezente" Probleme

  • stimmt


    und wenn du los mußt um Hilfe zu holen, geht leider viel Zeit verloren...... und wenn du dann auch noch zu Fuß unterwegs bist....


    wir schauen immer ob Empfang da ist, wenn nicht wird der Würfel so hin gestellt, dass wir noch weg können..


    wir fahren bis zu Arbeitsstelle....

  • Moin,


    Bei uns sind nummerierte Rettungspunkte im Wald, die Nummer des Punktes merken wir uns bei der Arbeit (Holz machen), wenn dann Hilfe benötigt wird weiß die Rettungsleitstelle wo die Rettungskräfte hin müssen. In der ELZ haben sie auch die Waldkarten mit der Rettungspunkten und sollten die Einheiten an den richtigen EinsatzOrt Lotsen können. ( wenn ich mit Firmenwagen ankomme, also Rettungswagen oder Löschauto)
    Klingt wirr, aber einemmal aus Sicht des Holzmachers und einmal aus Sicht des Retters geschrieben. Es ist seeehhhhrrr wichtig, zu wissen, wo man ist, damit Hilfe schnell kommen kann, denkt bitte daran!


    Bei uns dauert es mit dem Holzeinschlag noch ein wenig, deshalb kann ich noch nix über die neue Saison schreiben.
    10 rm werde ich mir aber wieder in 3 m langen Stämmen auf den Hof liefern lassen und ca. 4 rm noch im Wald machen, da weiß ich aber noch nicht, wann das so weit ist.
    Allen, die schon dabei sind, viel Spaß!


    Gruß, Roland

    Rauchmelder retten Leben!
    Wenn eine Batterie drin ist......

  • Sicherheit hin und her schon alles richtig so nur muss es eben auch noch machbar sein. Als ich mein Sägekurs gemacht habe, war auch einer dabei der hat sich gleich mal in die Hose gesägt. So Leute gehören einfach nicht in den Wald. Nur aussortieren kann eben der Herr Förster nicht. Und da Gesetze nu mal zum brechen da sind Feuer frei :lol:
    Ne immer schön aufpassen was man tut und es nicht übertreiben. Hier waren heute die Temperaturen deutlich unter 20'C und so habe ich mich mit dem Weib in den Wald begeben.




    Geht doch :yay:

    Gruß Eitel und immer eine Schüppe Matsch unterm Huf

  • Der Hintergedanke ist wohl: wenn einer verunglückt, kann einer erste Hilfe leisten und der andere Hilfe holen. Oder: einer fährt, der andere schaut nach dem Verletzten.


    flo

    807972.png

    Spielwiese: Hohenloher Ebene im Kreis SHA und KÜN

  • hier sind die "Holzverkäufer" verpflichtet die Sägescheine zu kontrollieren- kein Schein, kein Holz.Der Förster kommt auch so ein, zweimal vorbei.


    Finde ich auch gut so, wenn ich seh wie Einige mit ihren Motorsägen rum fuchteln..:schlumpf:

  • Wir sind inzwischen auch durch mit der Diesjährigen Brennholzerei


    Haben allerdings auch Frühzeitig abgebrochen da es am Ende doch zuviel wurde von daher haben wir mim Förster abgesprochen das wir einen Teil des Polters liegen lassen für jemanden der vielleicht nicht genug bekommen hat oder der wirklich nur eine Klenmenge haben will


    Meine Mutter hatte für dieses Jahr so 5-8RM genehmigt da von den letzten Jahren noch was am Grundstück liegt und Sie der Meinung ist ein bisschen freie Wiese ohne Holz drauf wäre auch ganz schön :mrgreen::mrgreen:
    Nach 3 Samstagen im Wald und ner Holzmenge von irgendwas zwischen 15,5 und 17RM haben wir dann aufgehört damit wir nicht in den Holzschuppen ziehen müssen :und_weg:



    Der letzte Samstag was Wettertechnisch auf jeden Fall ein voller Erfolg mit knapp unter 20Grad und einem bewölkten aber trockenen Himmel, da hat das holzen Spaß gemacht
    Da haben wir unter Tatkräftiger Unterstützung von nem Nachbarn nach einer morgendlichen Stärkung dann die letzten RM klein gemacht und mein Nachbar hatte auch seinen Spaß am Spalter





    Das Endergebnis war halt nur etwas mehr wie ursprünglich geplant aber wenigstens konnten wir nach Absprache mit dem Förster Nachmittags noch die erste Fuhre abfahren






    Die 2te Fuhre hab Ich dann am Montag mit meiner Mutter und Schwester gemacht unter Aufsicht des obersten Brennholzbeauftragten der Familie :mrgreen:






    Das sind die Reste des Polters die wir nicht mehr verarbeitet haben, nach unseren Schätzungen sind´s irgendwas zwischen 5 bis 7RM