Knacken vorne links im Allrad bei Lenkbewegung nach rechts

  • Hallo!


    Ich habe alle möglichen Threads durchgelesen. Bin selber kein Mechaniker, aber meiner hat mal auf Anhieb nichts gefunden! Bevor wir jetzt lustig Teile tauschen etc. kurz paar Fakten!

    Vielleicht kann wer das Problem ziemlich gut eingrenzen.


    Jimny mit Laufleistung 140.000km

    Gekauft bei 115.000km. die 25000 sind in einem Jahr dazukommen!

    Ich liebe das Auto. Jetzt gab es paar Reparaturen aber alle immer passend. Nur dieser Fehler ist nicht sofort eingrenzbar. Alle Sachen hatten nichts mit dem Allrad zu tun und der lief immer zuverlässig. Jetzt gings wieder ab ins Jagdrevier und die 4WD Leuchte blinkte. Die Schläuche waren undicht, nun geht er rein, aber gleichzeitig passierte was anderes... Ich habe im Dezember diese Geräusch noch nicht gehabt. Dann 4 Monate ohne Allrad unterwegs.

    Jetzt habe ich ein Geräusch und das war die letzten 25000km nicht da. Ich habe den Allrad nur auf losen Untergrund genutzt und fahre viel mit dem normalen 2WD Antrieb.

    Ich habe neue Sommerreifen drauf. Originalgröße 205...


    Wie oben beschrieben tritt der Fehler ganz klar bei einer Handlung auf:

    4WD, Links vorne, Geräusche und Vibrationen bis in den Fahrerraum unten bei den Pedalen. Nicht sehr homogene Geräusche. Hört sich so an, als wenn unregelmäßig etwas "schert" oder "knackt". Ist auch von Außen hörbar. Das ganze passiert nur wenn man nach rechts einschlägt und fährt. Es kommt nicht sofort. Eher mehr wenn Last draufkommt.

    Schlägt man nach links ein, ist überhaupt kein Geräusch oder Vibrationen. Im 2WD Modus sowieso nicht!


    Hat wer Tipps, die das Problem wirklich gut eingrenzen!

    Äußere Einflüsse wie Holz, Steine, Metall wurden nicht gefunden und es gibt keine Spuren wie Abnützungen am Wagen dass hier sich etwas gegenseitig reibt.


    Danke für eure Hilfe!


    Liebe Grüße

  • Die Achsschenkellager sind es nicht, da ja bei 2WD keine Geräusche auftreten.

    Ich tippe auch auf das Gleichlaufgelenk der linken Antriebswelle.

    Man sollte bei der Rep. natürlich auch gleich die Achsschenkellager mit austauschen...und den Wedi...und die Achskugelabdichtung...


    Gruß Pedant

  • Update. Noch nicht in der Werkstatt.

    Aber mittlerweile auch das selbe mind. ähnliches Geräusch wenn man am Stand bei Laufenden Motor komplett nach Rechts einschlägt.

    Links einschlagen kein Geräusch.

    Aber wieder am linken Vorraderrad.


    Naja. Mal schauen.

  • So...

    2 Mechaniker fanden kein Problem.

    Mittlerweile ist ea so dass im normalen 2WD Betrieb Geräusche kommen. Ein richtig lautes Summen. Hörbar für jeden wenn man fährt. Richtig laut.


    Problem: nicht auf der Bühne und wirklich deutlich erst ab 45km/h


    Bin echt verzweifelt weil ich nicht glauben kann dass ich das einfach akzeptieren muss und kein Fehler auffindbar ist.

    Man könnte scheinbar nur auf Verdacht Teile tauschen von dem mir beide abrieten.


    Weiß nicht mehr weiter...

  • Warst Du in einer Suzuki WST ? Bei 2 WD ab 45 fällt mir jetzt nur Diff hinten, Getriebe ein. Fahr zur einer altgedienten Suzi WST:)

  • Dann schnapp dir den Mechaniker und fahr mit ihn eine Runde. Nur so kannst du ihn gezielt auf das Geräusch hinweisen.


    Ich hatte damals das altbekannte Lenkradflattern und war in der Werkstatt. Nach dem zweiten Mal herausreden war extra der Bezirksleiter von Suzuki gekommen. Werkstattmeister und Bezirksleiter haben beide kein lenkradschlackern feststellen können. Ich hab den Bezirksleiter ins Auto geschoben bin auf die angrenzende Autobahn, hab bei 90 km/h das Lenkrad losgelassen und leicht gebremst. Nachdem er den Haltegriff wieder losgelassen hat und wieder Farbe im Gesicht hatte, habe ich einen Lenkungsdämpfer und verstärkte Panhardstab Aufnahmen auf Kosten von Suzuki bekommen. Inklusive Eintragung.

    Man muss nur klarmachen was nicht richtig funktioniert. ;)

    Anders sein...
    Leicht modifizierter Jimny Diesel: OME-Fahrwerk , Excenterbuchsen, 50mm Bodylift, 235/85R16 Federal Couragia auf 7x16 Vitarafelgen, 60mm Spurverbreiterung, Kürzere Differenziale, Automatische Sperre hinten, Scheibenbremsen hinten, Stabitrenner, Stahlflexbremsleitungen etc etc etc

  • Hallo.


    Natürlich haben die das auch gehört. Sind gefahren.

    War auch bei einer Suzuki WST. Die haben eine Narbe getauscht. Nichts gebracht.

    Vielleicht muss ich eine andere antesten.


    Das Geräusch kommt eindeutig von vorne. Sind mittlerweile 2 verschiedene. Bei 4WD und 2WD. Aber selber Ort.

    Hab vibrationen auch im Fußraum.


    Muss wen finden der das beheben kann.

    Kann das nur eine Suzuki oder generell welche die oft mit Allrad arbeiten.


    Freund empfahl mit eine wo viele MAN Trucks und Bundesheer Fahrzeuge auch repariert werden.


    Danke euch.


    Liebe Grüße

  • Hallo habe gerade etwas im Forum gestöbert und dazu fällt mir nur ein:

    bei 2WD surren, rasseln und rappeln bei 45km/h o.ä. auf einer Seite in der Vorderachse. Da entrriegelt die Nabe nicht und schleppt immer mit. Unterdrucksystem saubermachen--> Nabe abschrauben., Unterdruckschläuche abziehen ( aber merken, welcher wo drauf war!! und durchblasen, bei mir war Fett drinn). Nabe saubermachen und leicht ölen. Keine große Sache und am Besten gleich beide Seiten machen.

    Wenn bei 4WD verreigelt die Nabe möglicherweise nicht richtig,blinkt die grüne Anzeige. Könnten aber auch die Gelenke in der VA sein. Füll die mal ordentlich mit Fett auf

    Summen bei Volleinschlag--> Servopumpe, Geräusch wäre normal wenn beidseits. Probier mal beide Seiten mit richtigem Volleinschlag zu testen.


    Wenn das Problem gelöst wurde, würde ich mich über eine Rückmeldung freuen.Wäre interessant.

    Schönen Tag