Dachgepäckträger

  • Sorry , ich weiß das Thema wurde hier schon ausgiebig erläutert und diskutiert.


    Jedoch bin ich trotz Suchfunktion nicht richtig schlau geworden, deshalb meine Frage an euch.


    Ich suche einen Dachgepäckträger der sich sehr schnell und unkompliziert auf- und abbauen lässt, aber trotzdem noch gut ausschaut und zum GJ optisch passt.


    Also eine schnelle und leichte Montage steht vordergründig als Auswahlkriterium


    Bitte lasst mich eure Erfahrungen dazu wissen.


    Vielen Dank im voraus!!

  • Ich suche einen Dachgepäckträger der sich sehr schnell und unkompliziert auf- und abbauen lässt, aber trotzdem noch gut ausschaut und zum GJ optisch passt.


    Meinst du mit Gepäckträger nur die zwei Balken, wie von Suzuki, Thule, Yakima und Co. oder soll es direkt eine Plattform, wie der Slimline von Frontrunner, ein Rhino Rack, oder was von Horntools sein?


    Wofür soll der Gepäckträger denn überhaupt sein?

    Zum Transport von langen Gütern (z. B. Holzlatten), Fahrrädern, Kajaks, Skiern oder Snowboards.

    Soll eine geschlossene Dachbox verwendet werden?


    Soll es nur die zwei Träger sein, dann suche was angeboten wird und entscheide welches Modell dir besser gefällt, je nach Gewicht kann man die Träger alleine montieren.


    Soll es eine Plattform sein, dann wird zum Auf- und Abbau mindestens eine zweite Person benötigt.

    Eine Plattform lässt sich besser beladen und man muss keine Angst haben das Dach beim Beladen von hinten zu beschädigen, weil man den vorderen Träger nicht trifft.

    Außerdem verteilt eine Plattform das Gewicht großflächiger, hat aber auch ein höheres Gewicht.

    Je nach Plattform hat man auch bessere Verzurr-Möglichkeiten.


    Bedenke auch die Verwendung von Light Bars & Strahlern, wegen der Verkabelung.

  • BlackCat ,


    recht herzlichen Dank für deine ausführlichen Zeilen.


    Ja da habe ich mich unvollständig ausgedrückt.


    Eine Plattform sollte es schon sein , 2 einfache Träger sind mir zu wenig bzgl Verzurrpunkten.


    Ich sollte die Plattform schon problemlos mit meiner Frau da irgendwie recht zeitnah auf und abbauen können, darum geht es mir im Grunde.


    Nun interessieren mich eben welche da am anwenderfreundflichsten sind, FrontRunner, HornTools oder Rhino etc.


    Da würden mich bereits gesammelte Erfahrungen sehr interessieren.


    Vielen Dank!

  • Also bezüglich eines Rhino Rack kann ich dir bald eine Auskunft geben.

    Meiner ist derzeit noch auf dem Weg zum Händler.


    Was ich dir derzeit zum Rhino schon sagen kann, es gibt den in einer kurzen und einer langen Variante.

    Der El Portador von Horntools liegt in der Größe genau dazwischen.

    Der Navis von Horntools ist so lang wie der große Rhino und die Slimline von Frontrunner.

    Rhino und Frontrunner haben ähnliche Möglichkeiten zur Anbringung von Zurr-Punkten auf der Plattform, die in meinen Augen mehr Variabilität gegenüber dem Navis und zum El Portador kann ich gtar keine Aussage abgeben.

    Zu den Gewichts-Unterschieden kann ich dir derzeit leider auch nichts sagen.

  • vielen Dank, das ist inhaltlich schon recht weiterführend.

    Ich werde mir alle jetzt in Ruhe anschauen bzgl Optik und dann abschätzen, Optik im Vergleich mit Gewicht und letztlich auch Preis.

    vielen Dank!!!

  • Post by Ionex ().

    This post was deleted by the author themselves: Passt doch nicht zum Thread ().
  • da wir unseren ersten Geländewagen und ersten Dachträger erhalten (ähnlich el portador)... bin ich jetzt bisschen verwirrt.


    Die Rede ist von Dachlast.

    Wenn die Gepäckträger aber mit 4, 6, 8 beinen befestigt werden und ich mein Gepäck verteile... dann hab ich immernoch die gleiche Zulässige Dachlast oder die tatsächliche wie in den Papieren beschrieben.


    Ich kenn das zb von Anhängerkupplungen und auflastung..... vielleicht Verwechsle ich auch etwas. :)

  • Der Jimny hat laut Suzuki eine Dachlast von 30 Kg, dies bedeutet auf der gesamten Dachfläche dürfen sich 30 Kg befinden.

    Wenn der Dachträger als 20 Kg wiegt, dann darf rein rechtlich nur noch ein Gewicht von 10 Kg auf den Träger gepackt werden.


    Bei der Stützlast an der AHK geht es um die Gewichtsverteilung im zu ziehenden Hänger.

    Wenn man den Hänger (Beispiel 1000 Kg zGg, Eigengewicht 250 Kg) nur vorne (Bereich zwischen Stirnwand & Achsenmitte) mit 750 Kg belädt, dann ist die Stützlast weit überschritten.

    Andersrum beladen ist die Stützlast zu gering und ein sicheres Fahren ist nicht möglich, da die Hinterachse entlastet wird.