pkcologne's Kiste

  • Dann wollen wir 'mal wieder was für die Jimny-Rubrik tun...


    Ausgangssituation: jimny Style quasar grey EZ:01/15



    Heute hab' ich mit meinem Lütten die erste MOD vorgenommen. Am wichtigsten erschien mir ein vernünftiger Unterfahrschutz. Also Asfir Front und VTG UFS geholt und los geht's:


    Noch jungfräulich:



    Jetzt erstmal vorn...
    Links und rechts die Halter von innen an die vier Längsträgerbolzen (zu Pauls Fotogenintät äußere ich mich jetzt mal besser nicht :D )



    Die Federringe bleiben logischerweise direkt unter der Mutter, damit der Halter plan aufliegt. Etwas Locktite auf den Bolzen und die Mutter mit 90Nm (so steht's zumindest im WHB) festziehen.



    In Fahrtrichtung links fertig:



    Und rechts:



    Jetzt ganz einfach den eigentlichen UFS an die Halter schrauben. Dazu wieder etwas Sicherungslack auf die Schrauben und mit 24 Nm anziehen (Material ist ja "nur" 6mm Alu)



    Vorne fertig!!! :rc2:


    Die Ölablassschraube ist weiterhin zu erreichen:



    Und das Diff ist auch schön geschützt (Blick in Fahrtrichtung von hinten):





    Jetzt zum Schutz für das Verteilergetriebe:
    Das Steckerschutzblech vorher mit 24Nm an das große Blech schrauben.
    Dann geht's nach unten...
    hier das VTG mit dem ebenfalls zu schützenden Stecker (in Fahrtrichtung):



    Und hier sind die Montagepunkte (Blick gegen die Fahrtrichtung). Man nehme auf einer Seite wieder die Originalbolzen. Auf der anderen (schmaler Abstand) legt man ein Haltebleche von innen ein. Das hat zwei M8 Gewinde für die mitgelieferten Bolzen.



    Also schnell zweimal Muttern lösen - ran das Blech. Die Muttern wieder drauf und zwei M8 Schrauben auf der gegenüberliegenden Seite rein. Drehmoment ist wieder 24 Nm:



    Und die andere Richtung mit Steckerschutz:




    Habe fertig!!! Jetzt kann's in den Matsch gehen!!! :rc2: :rc2: :rc2:


    LG
    pkcologne

  • Schick! Aber lasse den Jungfräulichen Unterboden, bevor du ihn im Matsch versenkst, nochmal ordentlich mit Unterbodenschutz konservieren!
    Auf den Bildern ist leider zu viel Unkonserviertes und nur Lackiertes Blech zu sehen.

  • Ja, das haste recht Uni/ Zuki! Ich spar ja schon und das Wetter muss auch noch ein wenig besser werden...:topsy_turvy:
    Aber testen kann ich ja jetzt schon ein bisschen... Solang's nicht direkt die Pampe aus'm Mammut ist, wird's wohl auch wieder runter gehen... ;)

  • Na toll, heute nach der Waschstraße den ersten Kratzer entdeckt und den noch nicht mal vom Matsch, wo die eigentlich herkommen sollten... :down:
    Die Waschstrasse behauptet steif und fest, der könnte nicht vom waschen sein... Vorher hab' ich den aber nicht gesehen...
    Was meint Ihr?



    Damit der Tag nicht ganz im Ar... ist, noch schnell Fussraumwannen und Windabweiser rein/ran...




  • Hey, das sieht doch schon mal gut aus :up:


    Das mit dem Kratzer ist ja voll ärgerlich... :schimpfred:
    Fußraumwannen habe ich auch und die Regenabweiser gestern montiert.
    Jetzt muss ich nur noch den ASFIR VGT - Schutz anschrauben.


    Hier noch gleich mal einen großen Dank an nitrox für die schnelle Lieferung :yay:


    Viel Spaß noch mit deinem Würfel und viel Spaß hier.


    Viele Grüße
    Chrissi

  • Ärgerlich mit dem Kratzer aber vermutlich nicht aus der Waschanlage - einfach nicht weiter Gedanken drüber machen - That`s life ...


    Wie ging dieses Lied noch mal? "Beim ersten Mal tats noch weh..."
    Ich hab mich beim ersten Kratzer auch tierisch geärgert. Aber dann sind die nächsten nicht mehr so schlimm ;)

  • Wenn's nicht die Waschanlage war dann war's irgendwer bei Rewe oder Aldi. Scheint ja heute keinen mehr zu kümmern, wenn man anderer Leute Dinge versaut, oder die sind alle nicht versichert. Egal, jedenfalls wollte ICH SELBST die erste Schramme reinfahren UND ZWAR IM DRECK und nicht auf 'nem üsligen Parkplatz oder gar in der Waschanlage - der Plan geht jetzt nicht mehr auf... :schimpfred: :schimpfred: :schimpfred:


    Naja, wird schon... Deshalb wollte ich eigentlich keinen NEUEN, aber der Preis war halt zu gut ;-)

  • Sauber !


    Als "Nicht-Schrauber" :)


    gibt's denn noch nen Trick wie man die Umrisse/Maße bekommt um die Matte dann auszuschneiden ?
    ...oder einfach nur drann halten ?


    Danke

  • Bobster : Ich hab' einfach dünnes Papier über die Vertiefungen gelegt und mit Sift die Umrisse abgezeichnet. Braucht ja auch nur eine Seite + Mittelteil zu sein - die andere Seite wird dann einfach spiegelverkehrt verwendet. Dann ausschneiden, auf die Matte legen, übertragen und Matte zuschneiden fertig.
    Klingt aufwendiger als es ist. Dauer ca. 30 Min. inklusive Kaffee und Zigarettchen ;)


    Gruß

  • Es geht (wenn auch langsam, weil die rechte Hand etwas lediert ist) weiter mit ein paar Kleinigkeiten...


    Die Hecktür bietet durch die Wölbung ja eine schöne Möglichkeit für ein Gepäcknetz. Also schnell die Verkleidung ab und ein Netz in 60x20 mit Kleinen Maschinenschräubchen und hinten mit Unterlegscheiben und selbstsichernden Muttern fest gemacht.
    Die Lösung ist schnell, einfach und schafft Platz für Kleinkram... Ich weiß, ich hätte die oberen Halter auch tiefer anbringen können. Das war allerdings Absicht, um evtl. später an den gleichen Stellen ein etwas höheres Netz zu montieren...




    Dann hatte ich noch ein altes Brett von unserer Küche im Keller gesehen...
    Das eignet sich doch prima für 'ne Übergangslösung bis zum ordentlichen Kofferraumausbau. Der Haken der AHK ist jetzt griffbereit, aber schleudert nicht mehr in der Gegend umher. Links und rechts sind Fächer für Kleinkram und 'ne ebene Ladefläche ist so auch entstanden: ;)



    Als nächstes waren die Lautsprecher vorne dran. Die Einstiegsleisten hab' ich dank der schönen Anleitungen hier im Forum heil lassen können. Ingesamt gingen "0 in Worten null"-Halter oder Nasen kaputt! Dafür besten Dank! Verbaut wurden die standart 10 cm 2 Wege Lautsprecher von pioneer. Die reichen erstmal für mich und passen ohne bohren. Gespart wird noch auf den Subwoofer und die Hochtöner.
    Den Hohlraum habe ich noch mit Alubutylmatten von "Reckhorn" gedämmt.


    Original-Breitband-Laustprecher. Die Befestigung mit den zwei massiven M-Schrauben wirkt wirklich extrem robust.


    Unten das Gewinde für die M-Schrauben, rechts die "Planstelle" für die erste Blechschraube. Diagonal oben links (nicht auf dem Bild) ist die zweite Bohrung ab Werk


    Die Dämmung mit Rockhorn-Alubutyl



    Drin isser ;) Ups, ich seh' gerade, den wollte ich eigentlich 180° gedreht einbauen :roll: Egal... :listening_headphone:listening_headphone:listening_headphone



    Und dann war da noch die Lichtkur. Osram Nightbreaker Unlimited und Standlicht Osram cool blue intense geben schön weißes Licht und passen sehr gut zusammen (3900°Kelvin und 4000°Kelvin) :mrgreen:





    LG
    Pascal