Startschwierigkeiten

  • Hallo zusammen,


    mein Jimny hat folgende Problematik.


    Wenn ich das Licht oder das Radio ohne den Motor laufen zu lassen etwa 20-30 Minuten an habe, ist die Batterie so schwach (=> Vermutung!) das der Motor nicht mehr anspringt.


    Um den Ablauf der Probleme noch etwas detaillierter zu beschreiben:
    Vor 2 Tagen mit dem (gebraucht gekauften) Jimny (BJ2003) los gefahren, das Auto abgestellt, dabei aber vergessen das Licht auszumachen. Nach dem Termin (ca. 20min.) wieder ans Auto zurückgekommen - zu diesem Zeitpunkt war das Licht schon sehr schwach - versucht zu starten => es hat sich nicht einmal mehr der Anlasser gedreht.
    Um das Auto wieder nach Hause zu bekommen habe ich den Motor mit Starthilfe wieder gestartet und er lief auch bis in die heimische Garage ohne Probleme. Nach der kurzen Heimfahrt (ca. 3km) habe ich das Auto mehrmals ausgeschaltet und wieder neu gestaret. Er sprang dabei ohne Probleme wieder an.


    Gestern hatte ich dann die Möglichkeit mit einem Mulitmeter die Spannung an der Batterie zu messen. Die Messung ergab 12,4V bei Motor aus, und 14,6V bei Motor an. Das müssten ja die Standard-Werte sein die die Batterie haben sollte... . Da der Wagen Gestern und Heute problemlos startete ich aber bei der nächsten Fahrt nicht doch wieder mal Starthilfe brauchen will, habe ich heute versucht das Problem nachzustellen.


    Der Test heute sah dann folgendermaßen aus. Voltmeter an die Batterie angeschlossen, Licht an, keine Zündung. Und dann geschaut wie sich die Spannung der Batterie verändert.
    Dabei komme ich dann an die Grenze meines Wissens. Die Batteriespannung von 12,4V nahm zuerst in kleinen Schritten langsam ab, in ca. 5 Min um ca. 0,5V, danach kam ein für ca. 2 Min dauernder Steilabfall wobei die Spannung bis auf 9,5V zurückging (-2V). Danach ging die Spannung innerhalb von ca. 15min nur geringfügig zurück 8,5V (-0,5V) um dann in den jetzt kommenden 4 Min steil auf 6,1V (-2,4V) zu fallen.
    Bei 6,1V habe ich den Test abgebrochen und das Licht wieder ausgeschaltet. Die Spannung der Batterie ist dann zurück auf 10,0V gesprungen und bliebt auch dauerhaft auf diesem Niveau.
    Danach habe ich versucht den Motor zu starten, aber ausser 3-4 Stotterer vom Starter war nichts möglich. Beim zweiten Drehen des Schlüssels, hat der Starter dann gar nichts mehr von sich gegeben.


    So, nun meine Fragen zu diesem Thema.
    Ist die Entladezeit und der Spannungsabfall normal oder liegt wie ich vermute ein Problem vor. Ein Batterie sollte schon ein paar Stunden Licht ohne laufenenden Motor aushalten?
    Deutet die beschriebenen Symptome und Messungen auf eine defekte Batterie hin?
    Wieviel Spannung braucht die Batterie um den Motor noch starten zu können?
    Soll ich noch sonstige Tests durchführen? Elektrisch habe leider nur ein einfaches Mulitmeter zur Verfügung.


    Aktuell habe ich für die heutige Nacht ein Batterieladegerät angehängt, und hoffe das der Wagen morgen früh wenigstens wieder startet.
    Eine neue Batterie habe ich vorsorglich schon bestellt noch bevor ich etwas testen konnte. Allerdings hätte ich erst einmal Meinungen ob es überhaupt an der Batterie liegen kann. Sonst könnte ich die Batterie zurückgeben und mir das Geld sparen und das was wirklich defekt ist reparieren.


    Vielen Dank für Ratschäge und Tipps.


    Mit freundlichem Gruß,
    Heinzelmann

  • Die Lima ist leider nicht großzügig dimensioniert. Um den Würfel voll aufzuladen wirst du schon eine Stunde Fahrzeit benötigen. Bei Kurzstrecken ist es möglich, dass die Bat. nicht voll geladen wird und die Leistung der Bat. daher abnimmt. (Mir auch schon passiert) Lade sie mal über Nacht auf, dann wird sie wieder ordentlich Leistung haben, wenn sie noch ok ist. Wenn es richtig kalt wird, dann wirst du gleich merken ob die Bat. noch was taugt.

    :fahren:1980 - 1983 - LJ 80--------2015 - 2019 - JIMNY FJ Automatik :up:       2019 JIMNY GJ Automatik  :up:


    Das Einzige das im Alter besser wird sind die Ausreden. Alt werden ist nichts für Feiglinge!

  • Hallo Heinzelmann,
    ich gehe davon aus, dass Du die neue Batterie brauchen wirst,
    wenn die Spannung so schnell nachlässt.
    Es ist eh sinnvoll, auch während des normalen Betriebes eines Fahrzeugs
    die Batterie alle vier Wochen mal Extern zu laden.
    Besonders bei häufigen Kurzstrecken.
    Alternativ nochmal versuchen die Alte zu retten.


    Ich habe mir ein Ladegerät gekauft, welches auch ,,angegriffene" Batterien wieder regeneriert.
    Das Ding funktioniert sehr gut.


    Beispiel:
    Batterie vom BMW nach zwei Wochen Standzeit kompl. leer.
    War eine recht alte. So eine mit Schauglas.
    Farbe Grün gut, Farbe Schwarz nix gut.
    War schwarz.
    An das neue Ladegerät angeschlossen,
    und das Programm durchlaufen lassen.
    Dann ins Auto vom Sohn gebaut.
    Fahrzeug wurde anschließend 3 Monate nicht bewegt,
    und ist dann problemlos angesprungen.


    Gruß
    The Boxer

  • Moin, eine Batterie ist das A und o und der Kalte Winter steht noch vor der Tür. Mach eine neue rein biste sicher. Wenn du das Multimeter noch zur Verfügung hast würde ich mal am morgen bevor du losfährst die Spannung messen. Eine gute Batterie sollte immer noch in Ruhe deutlich über 12v haben(12,2-12,6) alles unter 12 entsorgen.
    Gruß Frank ( vorausgesetzt am Tag vorher lange gefahren zum aufladen)

  • Hallo Heinzelmann,


    mit hoher Wahrscheinlichkeit ist Deine Batterie hin.
    Du kannst es aber auch nochmal mit einem Ctek-Ladegerät probieren.


    In meinem 21a alten Frontera Sport ist noch die originale Batterie drin. Vor 10a habe ich ein Solarladegerät hinter der Windschutzscheibe auf der Beifahrerseite nachgerüstet (setzt eine 12V-Steckdose mit Dauerplus voraus). Damit springt der Frontera immer sicher an, auch wenn er mal -aus gesundheitlichen Gründen meinerseits- 3 Monate im Winter nicht gefahren wurde.


    Garagen- und Carportparker sollten ein Ctek-Batterieanschluß direkt hinter den Kühlergrill legen und mindestens 1x wöchentlich oder bei längerem Parken das Ladegerät anschließen.



    Gruß

  • Hallo zusammen,


    erstmal vielen Dank für die Antworten.


    Gestern habe ich die neue Batterie eingebaut.
    Spannung ohne Verbraucher war 12,6V. Nach dem Einschalten des Lichts ohne Zündung ging die Spannung auf 12,05 ...06...07V zurück. Diese Spannung konnte die Batterie mindestens 15 Minuten halten ohne das diese weiter abgefallen wäre.


    Ich denke daraus kann ich schlussfolgern dass die Batterie wirklich defekt war ! (?)


    Mfg,
    Heinzelmann

  • ....oder nachts immer rückwärts am Berg parken damit sich die Elektronen in den Kabeln wieder vorne in der Batterie sammeln....
    Ne Spaß beiseite freut mich wenn du den Fehler gefunden hast.!Da kann der Winter ja kommen. Gruß Frank

  • Wobei, sehe ich grade erst: Der Jimny vom Heinzelmann hat auch schon 14 Jahre auf dem Pelz.
    Da kann auch ein "Stromdieb" am Werk sein.
    Also besser in nächster Zeit gut beobachten, ab und zu durchmessen und am besten vorsorglich einen Batteriewächter dranhängen.