Wieder weg vom BFG AllTerrain KO2 215/75-15

  • Nachdem ich mit dem AllTerrain vor allem im Nassen und Feuchten auf der Strasse total unzufrieden war( m.E. für die Strasse ein Scheissreifen um es drastisch zu sagen ) und ich nicht im Gelände fahren will, habe ich nun Nägel mit Köpfen gemacht und in Richtung Straße optimiert.

    Dotz 7x16 ET0 Felgen mit Conti PremiumContact in 215/65-16( Abrollumfang -1% zur Serie, es gibt in dieser Größe sowohl hervorragende Sommer - und Winterreifen, und auch sogar den BFG KO2 ) , H&R Fahrwerk mit Koni Dämpfern und H&R Stabilisator an der Vorderachse. Fahrverhalten dramatisch besser, an Asphaltkanten, Kanaldeckeln und ähnlichem sogar komfortabler, ansonsten natürlich härter. Die elendige Wackel- und Schaukelei, die manche nicht nur seekrank machte sondern gelegnetlich auch als gefährlich empfunden wude, ist endgültig beseitigt. Die Fahreigenschaften und Haftung im Nassen sind nun super. Das Auto fährt nun passend zum Lenkeinschlag auch dorthin wo man hinlenkt.

    Bin nun absolut zufrieden, hatte mir das Auto sowieso gekauft, weil es mir genug Platz bei erhöhter Sitzposition bietet, sehr kompakt ist, 2-Türen und im Normalfall Heckantrieb hat. Dazu sieht es noch gut aus und hat für ein modernes Auto viel klassisches Flair und recht wenig Elektronik. Eintragung erfolgt per Einzelabnahme in der nächsten Woche, die 215/75-15 sind da ein größeres Problem.

    Mit den Contis ist der Verbrauch um einen knappen halben Liter gesunken, und die Vmax mit Automatik betrug im ersten kurzen Versuch knapp 160.

    für reine Strassenfahrer m.E. insgesamt eine erhebliche Verbesserung.

    Jimny_HR_45mm_Koni_7x6_215_6516_2019_05.jpg

    Jimny_HR_45mm_Koni_7x6_215_6516_2019_06.jpgJimny_HR_45mm_Koni_7x6_215_6516_2019_07.jpg

  • keine Ahnung,im Nassen haben sie m.E. immer sehr schlecht funktioniert. Irgend wie müssen sie andererseits auch mal im Winter richtig warm geworden sein, da sie sich an den Flanken braun verfärbt haben, was laut Michelin/BFG aber nicht die Qualität mindert und auch wieder entfernt werden kann. Genaueres findet man dazu im Netz, auch der Conti kann braun werden. Ich denke aber, dass einfach meine Ansprüche an den Reifen zu hoch sind, fahre sonst halt immer nur Topreifen. Ich würde mir normal noch nicht mal einen Ganzjahresreifener zulegen, da sie alle deutlich schlechter als Sommer/Winterteifen sind. Ich konnte mir allerdings nicht vorstellen, dass AllTerrain so grottig schlecht sein können, zumal der BFG in der EU Nasskennung ein B hat, also eigentlich nicht ganz so schlecht sein sollte , der ContiCrossContact oder der Geolandar z.B. haben C, die müssten ja dann noch schlechter sein. Falls ich doch mal öfter ins Gelände will, werde ich mir einen Lj/Sj zulegen und als reinen Offroader auf den Hänger stellen, dann kann ich die Felgen und Reifen evtl. noch brauchen.

  • Mh...schon sehr eigenartig! Beim Freund seinem Toyota FJ Cruiser waren die BF sogar Werkseitig montiert und jetzt nach 5 Jahren und 60 Tkm sind die Reifen noch immer Klasse, auch bei Nässe.

    Aber ja...jeder empfindet anders oder bei deinen war doch irgendwas komisch.


    Mehr sagen kann ich persönlich erst, wenn mein Jim mal da ist und die BF drauf sind...:)

  • Mein Favorit ist und bleibt der Cooper Discoverer AT3, ein Top Reifen Sommer wie Winter, und ich muss nach der Arbeit immer aufn Berg, das geht im Winter mit dem Reifen perfekt. Hat auch ein sehr schönes Profil.


    Mit dem hatte ich mit meinem Grand Cherokee, der ja immerhin mehr als 2 Tonnen auf die Waage gebracht hat, nie Probleme.

  • Mh...schon sehr eigenartig! Beim Freund seinem Toyota FJ Cruiser waren die BF sogar Werkseitig montiert und jetzt nach 5 Jahren und 60 Tkm sind die Reifen noch immer Klasse, auch bei Nässe.

    Aber ja...jeder empfindet anders oder bei deinen war doch irgendwas komisch.


    Mehr sagen kann ich persönlich erst, wenn mein Jim mal da ist und die BF drauf sind...:)

    Hallo Thias,


    ich bin früher auf meinen alten Vitaras immer runderneuerte Reifen gefahren, auf meinem Letzten Vitara dann den KO2 weil ich mehr Straße gefahren bin. Und ich kann bestätigen das ich noch nie im Leben so einen schlechten Reifen bei Nässe gefahren bin! Das Fahren war wie auf Schmierseife...Da waren die Runderneuerten noch besser.

    Jetzt auf meinem Jimny fahre ich wieder Runderneuerte, weil es ja sonst keinen gescheiten MT mit Schneeflocke gibt, und bin super zufrieden...ob Nass oder Trocken!

  • Die haben die Gummimischung geändert.


    Früher wurden die BFG nach einer Zeit Knochenhart, da war das im Regen dann ein Eiertanz.


    Die jetzige Produktion soll weicher sein, hängt vielleicht auch mit der Schneeflocke zusammen den der Reifen jetzt hat.


    Ob die auch mal Hart werden bleibt abzuwarten.

    Ich bin eigentlich ein netter Kerl.
    Wenn ich Freunde hätte, könnten die das bestätigen!

  • Ich hab den BFG KO2 auf meinem WoMo seit einem Jahr.

    Die werden härter, weil am Anfang hat man den Reifen kaum gehört.

    Jetzt wird der lauter und die Abrollgeräusche sind deutlich zu hören.

    Was darauf hin deutet, das die Mischung eben nicht mehr so "beweglich" ist.


    Auf dem Jimny fahre ich die Yokohama GO15 seit gut 1,5 Jahren, auch die sind härter geworden und bei Nässe sehr empfindlich.

    Kann evtl. an den langen heißen Sommer vom letzten Jahr liegen, das sich die Eigenschaften so verändert haben.

    Mir bricht wie oft das Heck, beim abbiegen in der Stadt, aus (Übersteuern) bzw. fängt der über die Vorderachse an zu schieben. (Untersteuern)

  • Ich bin mit den BFG zufrieden, auch bei Nässe. Fahre den Jimny aber auch bauartentsprechend nicht wie einen Sportwagen ums Eck.

    „Die gefährlichste aller Weltanschauungen ist die der Leute, welche die Welt nie angeschaut haben.“ (Alexander von Humboldt)


    „Es gibt nur ein Rudi Völler.“ (Verfasser unbekannt)



    Bestelle Deinen Tesla über diesen Link und erhalte 1500 Kilometer gratis Supercharger Nutzung: https://ts.la/peter16599

  • Das ist wohl der Große Unterschied!!!

    Wie fährt man mit dem Jimny...?

    Fährt man mit ihm wie mit einem GTI wird er sehr wahrscheinlich mit allen Reifen gleich mal an die Haftungsgrenze gelangen.

  • das bauartbedingte Fahren ist m.E. nur ein Alibiargument für die schlechten Reifen und Fahreigenschaften. Wenn du einem Kind ,Trecker oder Radfahrer ausweichen musst und gleichzeitig noch bremsen musst, kommst du schlagartig in den Normalbereich, und da ist dann hängen im Schacht angesagt. Wir fahren hier nu mal überwiegend auf festen Belägen, und nicht auf Schotter. Und das auch noch oft im Nassen.

  • Es ist gerade kein Kompromiss, wenn man den BFG auf nen Jimny montiert. Kompromiss ist, wenn ich einen Jimny kaufe und ihn dann zum Golf machen möchte.

    „Die gefährlichste aller Weltanschauungen ist die der Leute, welche die Welt nie angeschaut haben.“ (Alexander von Humboldt)


    „Es gibt nur ein Rudi Völler.“ (Verfasser unbekannt)



    Bestelle Deinen Tesla über diesen Link und erhalte 1500 Kilometer gratis Supercharger Nutzung: https://ts.la/peter16599

  • BFG:der erste Kompromiss sind die schlechteren Wintereigenschaften, der zweite die schlechteren Sommereigenschaften und der 3. die schlechteren Geländeeigenschaften im Verhältnis zum jeweiligen Spezialreifen für jedes Einsatzgebiet. 3 Satz Felgen mit Reifen sind kein Kompromiss.

  • BFG:der erste Kompromiss sind die schlechteren Wintereigenschaften, der zweite die schlechteren Sommereigenschaften und der 3. die schlechteren Geländeeigenschaften im Verhältnis zum jeweiligen Spezialreifen für jedes Einsatzgebiet. 3 Satz Felgen mit Reifen sind kein Kompromiss.

    Kein Kompromiss wäre aber auch für jeden Einsatzzweck und jede Jahreszeit ein anderes Auto...

    ....ich würds mal damit probieren...:!:

    Ich weiß,ich kann manchmal die Klappe nicht halten...;)