Womit Camp Ihr ??? Wohnwagen Teardrop Mini Wohnwagen Dachzelt Zelt

  • Eigentlich meinte ich nicht das Packen sondern den Umbau für die Nacht.

    Das ist wirklich in 5 min vollzogen.

    Vom Fliegengitter hatte ich früher mal Bilder eingestellt.

    War hier sehr lange Zeit nicht mehr aktiv und nun finde ich mich ersteinmal nicht zurecht. Finde keine Bilder von mir.

    Zur Erklärung, es gibt Fliegengitter mit sehr schmalem Klettband im Campingshop.

    Achtet auf das sehr dichte feine Fliegengitter ohne Baumwollanmutung. Das gröbere ist nicht so der Hit. Die Maschen halten mit der Zeit nicht dicht.

    Klettband klebt ihr Euch an den Vorderfenstern innen einen Rahmen. Fliegengitter einigermaßen grob zuschneiden und dann abends einfach einkletten.

    Das ist eine Sache von 10 sek.

    Matratze aufrollen und mit WindSack aufblasen. Meist 6 bis 7 Druckfüllungen.

    Schlafsäcke und Kissen vorbereiten.

    Rucksäcke Armatur, Fertig.

    In 5 min ist Schlafbereitschaft gegeben.

  • Guten Abend svantevit



    bei den 5 Min von mir ging es darum das ich halt eigentlich keinen Festen Ausbau haben will sondern ZB 2 Taschen wo alles drinnen ist

    Hatte ZB früher auch ne Alu Kiste von wo ne Art Küche oder Kochstelle drin war

    Glaube das werde ich mir etwas anderes auch wieder bauen


    wegen den Fliegengittern und Sichtschutz

    Habe im großen YouTube Verdunkelung für die Seitenscheiben von SpaceCamper gesehen mit Eingriff :P

    finde ich ne Interessante Idee


    PS hatte mir das mal heute beim Würfel mal angesehen also Bei.Sitz ganz nach vorne und Lehne komplett zurück und Kopfstütze raus

    dann habe ich aber noch gut 15 bis 20 cm höhen unterschied zwischen Laderaum und Rückenlehne

  • wenn ich Campe dann mit Dackel Garage ;)

    Das sehe ich nur immer wenn Fahrrad oder Motorrad Fahrer am Feldweg Campen


    Übrigens schlafe ich (190 cm) mit dem Kopf am Armaturenbrett. Auf dem Sitz ist mit Decken eine kleine Unterfütterung, so dass es dort leicht ansteigt.

    Passt für mich bestens auf dem Rücken und seitlich, schlafe eigentlich nie auf dem Bauch.

    Hund dann auf der anderen Seite im "Kofferraum" und Gepäck auf dem Fahrersitz.

    Natürlich immer etwas Umbauen, aber das ist schnell erledigt.

    also ist der Würfel doch ein Raumwunder

    hatte heute mal geschaut in meinen Würfel ich komme auf ca 180 cm vom Armaturenbrett bis zur Hecktür und habe einen Höhenunterschied von ca 15 bis 20 cm zwischen Bodenplatte und Rückenlehne

  • Rücksitze sind bei mir generell ausgebaut. Habe mir ein Potest gebaut.

    Unter dieses Stauraum wird Kleidung gestopft. Vordersitze und Potest bilden

    flachgelegt eine Ebene. Den Hohlraum durch die Seitenlehnen wird mit Kleidung ausgeglichen. Matratze ist von Exped. Teuer aber sehr sehr gut. Hinteren Himmel mit Netz und Gurtspanner eingerichtet. Zusätzlicher Stauraum. Rückwand entfernt und Klapptisch eingebaut. Wir Beide haben Platz. Sehr bequem. Und auf der Exped schläft man wie zu Hause. Hat Maße genau für den Jimny. Alles ausgefüllt. Ohne bleibende Ritzen. Meine Bilder von hier sind weg. Müsste neue einstellen. Lediglich einige vom Jimnyporn Thread sind noch vorhanden.

  • Rücksitze sind bei mir generell ausgebaut. Habe mir ein Potest gebaut.

    Unter dieses Stauraum wird Kleidung gestopft. Vordersitze und Potest bilden

    flachgelegt eine Ebene. Den Hohlraum durch die Seitenlehnen wird mit Kleidung ausgeglichen. Matratze ist von Exped. Teuer aber sehr sehr gut. Hinteren Himmel mit Netz und Gurtspanner eingerichtet. Zusätzlicher Stauraum. Rückwand entfernt und Klapptisch eingebaut. Wir Beide haben Platz. Sehr bequem. Und auf der Exped schläft man wie zu Hause. Hat Maße genau für den Jimny. Alles ausgefüllt. Ohne bleibende Ritzen. Meine Bilder von hier sind weg. Müsste neue einstellen. Lediglich einige vom Jimnyporn Thread sind noch vorhanden.

    Kann mir nicht merken ob ich jetzt den HJ oder GJ habe

    also meiner hat ab Werk schon keine Rücksitzbank

    Dafür ein Plastik Podest das die Ladefläche die gleiche höhe hat wie die Ladekante


    Sehe das schon kommen werde an einen Trockenen WE was basteln und mal Probieren


    PS macht ja nichts mit den Bildern

    Vielleicht werde ja mal ne Kategorie "Neue Bilder" was fürs Forum die nach Datum sortiert ist

  • Wir haben nach Themen gefüllte Euroboxen, die gepackt im Keller stehen und nur noch ins Auto gestellt werden müssen:

    "Ausrüstung" enthält z.B. Tarp, Lampen, Regenschirm, Sonnen- und Insektenschutzmittel, Klopapier, Klettband, Nahtdichter...

    "Essen" beinhaltet z.B. Kocher, Spiritus, große Wasserflasche, Besteck, Geschirr, Spülbürste + Spüli, Geschirrhandtuch, haltbare Lebensmittel + Gewürze...

    "Modder" ist die Kiste für den Autospielplatz mit Bergegurt, Handschuhen, Plastikplane...


    Ob Zelt, Dachzelt, Trailer oder im Auto schlafen ist glaube ich eine Typfrage. Wir schlafen beide unheimlich gerne im Zelt, weil es für uns mehr draußen ist, als z.B. im Camper oder Auto zu schlafen, deshalb ist für uns das Dachzelt ideal.

  • Stimmt ist ne Typfrage Zelt ist nichts für mich möchte doch was festes um mich haben :)


    PS habe Lampe, Regenschirm, Klopapier, Essen (Kekse), Wasserflasche, Decke usw immer im Auto

    habe schon 6-7 mal über 2 Stunden im Stau gestanden da ist man froh über einen Keks und einer Decke ;)

  • Genau so machen wir das auch. Dachzelt? 5 Minuten und steht. Das mit den Kisten und den Verwendungszwecken planen wir genau so. Auf Schienen zum rausziehen.

    Beim Motorradurlaub haben wir auch immer ne"Dackelgarage" ^^ .


    Grüße

    Günter

  • Wenn ich im Offroadpark unterwegs bin schlafe ich im T5 und nehme den Jimny auf dem Trailer mit.

    Steht dann ein Bett drin und ein paar Eurokisten drunter mit dem notwendigsten Zeug.

    Thermomatten für die Fenster, eine Powerstation, Campingzubehör und noch ein Tarp vorne dran reicht eigentlich aus.

    Das einzige was mir wirklich fehlt ist die fehlende Stehhöhe ... man wird ja nicht jünger. :/


    Total langweiliger original GJ Automatik in der Aufbauphase ...


  • Das ist natürlich mega ! 👌🏻💪🏻

    Wenn man somit das Auto „frei“ für den Offroad Einsatz hat.


    Wir werden ja im September auch mit dabei sein. Dachzelt bleibt aufm Auto drauf. Mal gespannt wie er sich dann im Gelände verhält.

  • Wie lässt sich denn (technisch gesehen) überhaupt ein Dachzelt mit dem Jimny vereinbaren?

    Ich meine in erster Linie in Bezug auf das Gewicht bei einer max. zulässigen Dachlast von ca. 35 kg?


    Ich hab das Dachzelt auf einem 110er Defender und selbst da ist das Zusatzgewicht deutlich merkbar......

    Habe noch das Serienfahrwerk an meinem FJ, aber Dachzelt geht prima! Klar merkt man das Gewicht und ich würde im Gelände nicht gerade den seitlichen Kippwinkel ausprobieren, aber normale Fahrt auf Landstraßen und Autobahn (streckenweise auch mal 120km/h) sind absolut unproblematisch, solange man vorausschauend fährt.


    Markus

    Jimny FJ, Benzin, Schalter, EZ 01/2009: General Grabber AT³ in 215/75R15 auf Dotz Dakar 7x15 ET-12, SGS4x4 Unterfahrschutz vorne, ASFIR VTG-Schutz, Trekfinder Lenkungsdämpfer, Horntools Dachträger groß, XTRONS Android-Doppel-DIN-Radio, 4-stufiger Wischer-Intervallschalter (Swift IV), u.v.a

    Gefolgt meist von einem CH-Armee-Anhänger, BJ. 1968, umgebaut auf Auflaufbremse und 255/75R15 auf Dotz Dakar 7x15 ET-12, 100km/h-Zulassung.

  • Nee, geht nicht nur "irgendwie" sondern geht "wirklich gut"!


    Es gibt aber auch sehr leichte Dachzelte die innerhalb der vorgesehenen Dachlast bleiben, z.B. hier: https://gentletent.com/de/gt-roof

    Die Hüpfburg-Optik ist allerdings nicht so mein Fall.


    Markus

    Jimny FJ, Benzin, Schalter, EZ 01/2009: General Grabber AT³ in 215/75R15 auf Dotz Dakar 7x15 ET-12, SGS4x4 Unterfahrschutz vorne, ASFIR VTG-Schutz, Trekfinder Lenkungsdämpfer, Horntools Dachträger groß, XTRONS Android-Doppel-DIN-Radio, 4-stufiger Wischer-Intervallschalter (Swift IV), u.v.a

    Gefolgt meist von einem CH-Armee-Anhänger, BJ. 1968, umgebaut auf Auflaufbremse und 255/75R15 auf Dotz Dakar 7x15 ET-12, 100km/h-Zulassung.