Achsschenkellager fetten

  • Ich hab mir gedacht, das ein wenig Fett den Achsschenkellagern nicht schaden kann und hab ne große Tube Fließfett gekauft.
    Die Bohrungen der Deckel sind wirklich durchgängig und so kann man von oben mit einem kleinen Schlauch das ganze ohne viel Aufwand nachfüllen.
    Bei mir war jedoch noch ausreichend Fett vorhanden.
    Die Achsschenkellager sind auch erst vor kurzem auf Garantie getauscht worden.




    Anders sein...
    Leicht modifizierter Jimny Diesel: OME-Fahrwerk , Excenterbuchsen, 50mm Bodylift, 235/85R16 Federal Couragia auf 7x16 Vitarafelgen, 60mm Spurverbreiterung, Kürzere Differenziale, Automatische Sperre hinten, Scheibenbremsen hinten, Stabitrenner, Stahlflexbremsleitungen etc etc etc

  • Bis Oberkante sollte man das ganze nicht befüllen...aber auch nicht sparen.
    Ich hab so 100-150ml je Seite nachgefüllt.
    Es werden beide Lager mit fett versorgt und um die Lager anständig zu reinigen hilft nur ausbauen der Achsschenkel.
    Aber dann würde ich auch direkt neue einsetzen ... ist der gleiche Aufwand. :)

    Anders sein...
    Leicht modifizierter Jimny Diesel: OME-Fahrwerk , Excenterbuchsen, 50mm Bodylift, 235/85R16 Federal Couragia auf 7x16 Vitarafelgen, 60mm Spurverbreiterung, Kürzere Differenziale, Automatische Sperre hinten, Scheibenbremsen hinten, Stabitrenner, Stahlflexbremsleitungen etc etc etc

  • Angenommen ich nutze die Variante "Schmiernippel (temporär oder dauerhaft?) anstelle einer Bolzen-Schraube einsetzen"
    Woher weiß ich, wann ich aufhören muss mir der Fettpresse zu pumpen?
    Wieso wäre es schädlich das Gehäuse randvoll zu füllen?

  • ...
    Wieso wäre es schädlich das Gehäuse randvoll zu füllen?


    Weil es dann u.U. durch den Simmerring in das Difffehäuse gelangt.

    Anders sein...
    Leicht modifizierter Jimny Diesel: OME-Fahrwerk , Excenterbuchsen, 50mm Bodylift, 235/85R16 Federal Couragia auf 7x16 Vitarafelgen, 60mm Spurverbreiterung, Kürzere Differenziale, Automatische Sperre hinten, Scheibenbremsen hinten, Stabitrenner, Stahlflexbremsleitungen etc etc etc

  • Was ist eigentlich so schlimm daran? Dass das ins Diffgehäuse kommt? Wenn es diesen Weg suchen sollte. Difföl wird igendwann mal getauscht und die Achsschenkel auch irgendwann.


    Gruß vom Handy

    2 slow 4 you :p

    »Du siehst das so und ich sehe es anders, und wir lassen das einfach mal so stehen«.

  • Weil Fett nicht so dünnflüssig wie Difföl ist und es deutlich mehr Druck aufbaut wenn es von ineinander laufenden Zahnrädern komprimiert wird.

    Anders sein...
    Leicht modifizierter Jimny Diesel: OME-Fahrwerk , Excenterbuchsen, 50mm Bodylift, 235/85R16 Federal Couragia auf 7x16 Vitarafelgen, 60mm Spurverbreiterung, Kürzere Differenziale, Automatische Sperre hinten, Scheibenbremsen hinten, Stabitrenner, Stahlflexbremsleitungen etc etc etc

  • Aber das hat bisher noch keiner Beobachtet und ist Theorie. Also das Durchquilen am Achsrohr. Es gibt noch eine andere Richtung in die das Fett drücken kann. An den Halbkugeln heraus.


    Gruß vom Handy

    2 slow 4 you :p

    »Du siehst das so und ich sehe es anders, und wir lassen das einfach mal so stehen«.

  • Das Fetten der Achsschenkellager mittels Fettpresse ist aber bei anderen Fahrzeugen mit dieser Achskonstruktion sogar werksseitig vorgesehen (z.B. MB Allrad - LKW, G-Modell etc). Sind diese Achsen im Bereich der Durchführung der Steckachsen anders aufgebaut?



    Gesendet von meinem iPhone mit Tapatalk

  • Hallo,ich mach einfach das rad runter und dreh oben am lager und unten am lager die inneren beiden schrauben raus .Danach drück ich von oben fett rein bis es unten an beiden schrauben rauskommt.dauert ne stunde und man hatt wieder mal ein halbes jahr ruhe.Ich mach es jetzt bei jedem reifenwechsel ; sollte ausreichen.
    MfG Mike

  • Hi, hab´heute jeweils eine der oberen Schrauben gegen eine Schraube mit Schmiernippel getauscht und dann je eine der unteren Schrauben entfernt und mittels Fettpresse die Achskugel voll Fett gepumpt. Hab´mir gedacht, da wo Fett ist kommt kein Wasser rein. Ausserdem hat so die Halbkugel immer einen schönen Schmierfilm und rostet vielleicht nicht so stark...


    Stelle die Tage noch Fotos in meinen Umbau - Thread. (Die Diffentlüftungen hab´ ich heute ebenfalls hochgelegt... Fotos folgen...).

  • Ich hab da noch mal ne Frage zu, weil ich das auch mal machen wollte, wenn die Offroad-Saison zu ende ist (sprich: nach dem Herbsttreffen).
    Muss das Fließfett irgendeine Spezifikation haben? Ich habe bei manchen Angeboten irgendwas von z.B. natriumverseift oder langfaserig gelesen, ist das gut oder schlecht?

  • Ich hab da noch mal ne Frage zu, weil ich das auch mal machen wollte, wenn die Offroad-Saison zu ende ist (sprich: nach dem Herbsttreffen).
    Muss das Fließfett irgendeine Spezifikation haben? Ich habe bei manchen Angeboten irgendwas von z.B. natriumverseift oder langfaserig gelesen, ist das gut oder schlecht?


    Die NLGI (Fließ) Klasse sollte nicht zu hoch sein. 0 oder 1 empfiehlt sich, sonst wird es zu fest und klebt nur noch als Klumpen im Gelenk anstatt zwischen die Gelenkteile zu fliessen.
    Natruimverseiftes Standardfett tut es.

    Jimny Geländewagen GJ JB74 Comfort+ Handschalter
    Zutaten: E5, NM130, SAE90EP, VTG, AT195, LED USB. Kann Spuren von Gelände enthalten.
    Allzeit gute Fahrt ! Andreas

  • Ich habe den Homokineten mit Lagerfett gefettet. Die Achsschenkel habe ich dann mittels Fettpresse mit seewasserbeständigem Fett aus dem militärischen Bereich (Nato Code G-460, NLGI 2) gefüllt.



    Grüße, Björn.


    -----------------------------------------
    Mein Würfel: Jimny Cabrio Bj. 04 in schwarz. http://www.suzuki-jimny.info/showthread.php?t=19984

  • .....
    Alternativ gäbe es auch noch Fett speziell für Achsschenkellager von Land Rover, nur finde ich da leider kein Datenblatt zu...


    Genau das hab ich verwendet.

    Anders sein...
    Leicht modifizierter Jimny Diesel: OME-Fahrwerk , Excenterbuchsen, 50mm Bodylift, 235/85R16 Federal Couragia auf 7x16 Vitarafelgen, 60mm Spurverbreiterung, Kürzere Differenziale, Automatische Sperre hinten, Scheibenbremsen hinten, Stabitrenner, Stahlflexbremsleitungen etc etc etc