Händler-Info´s Inside

  • Ich war heute bei meinem Händler des Vertrauens und bekam folgende Auskunft:


    - Bestellstop Jimny war bereits Ende November - Diese Käufer erhalten ihr Fahrzeug in 2019.

    Alle sog. Kaufverträge die danach abgeschlossen wurde sind im Grunde Luftnummern mit keiner Verpflichtung in irgendeine Richtung.


    - Der generelle Lieferstop bzw. Verzug hat zum einen mit der unterschätzten Nachfrage zu tun, zum anderen aber auch mit der veränderten Besteuerung jetzt und in baldiger Zukunft. Durch die veränderte KFZ-Steuer-Basis (CO², usw.) ist der Jimny mit dem jetzigen Motor nicht zukunftsfähig.

    Suzuki befürchtet hier sogar einen großflächigen Rücktritt von den Kaufverträgen, da die Fahrzeuge u.U. erst geliefert werden, wenn strengere Bestimmungen bzw. Besteuerungen gelten.


    - Nach Lage der Dinge käme aus dem Suzuki-Regal daher der 3Zyl. Turbo mit 1.0 Hubraum und 110 PS in Frage.

    Ende Februar ist Händlertagung, da hofft man mehr zu erfahren.


    - Stichwort Zubehör: Wird eine Neufahrzeug mit Umbauten wie z.B. Reifen, Dachträger, usw. direkt ausgeliefert, müßte der Halter diese Änderung melden, da sich der Zulassungszyklus und entsperechend die Abgase geändert haben. Geht der Halter aber erst ein paar Tage nach dem Kauf zum Händler und läßt umbauen, muß er dies nicht melden. (kein Scherz)

  • Und auch hier villeicht noch die Info dass der Bestellstop so wie es aussieht nur Deutschland betrifft(Österreich, Schweiz bestellbar) und mit der offenen Frage wie es mit diesem Abgasschlüssel den es in Deutschland gibt und dem Jimny zugeordnet ist und nur noch bis September 19 zugelassen werden können soll.

    Der Jimny hat Euro6-d Temp welche bis Anfang 2021 gültig ist und z.b. laut unserem Österreich Importeur alles erfüllt was zur Zulassung(zumindest in AT) notwendig ist.

    Kann mir nicht vorstellen dass sich vor 2021 irgendwas ändern wird.

    Aber um auch noch Händler Infos weiter zu geben(keine Ahnung ob davon irgendwas stimmt), als Ich Ende letzter Woche beim Händler war wegen Zubehör hat der Chef des Autohauses gesagt dass Suzuki anscheinend kurz davor ist ein zweites Montageband für den Jimny hochzufahren um die Nachfrage besser abdecken zu können.

    Villeicht krieg ich jetzt meinen Jimny 3Tage früher?8o

  • Puuuh... Wenn ich mir vor Augen führe, dass Suzuki-Vertragshändler nicht selten Kleinstbetriebe sind, die eher an eine Tankstelle mit angeschlossenem Autohandel erinnern als an eine fette Mercedes-Niederlassung, dann möchte ich auf deren Spekulationen nicht mehr geben als auf das Geschwätz beim Friseur. Suzuki wird nur selten Interna zu den Produktionsabläufen und zur Unternehmenspolitik per Rundmail verbreiten, wenn es für die Verkäufe durch die Händler nicht unmittelbar notwendig ist.


    Insofern ist der Ansatz richtig, zu den Händleraussagen auch die Quelle namentlich zu benennen. Wer das nicht will oder kann, sollte sich dann geschlossen halten.


    Und nochmals: Das Vertragsverhältnis zwischen Händler und Kunde bestimmt sich nach den Erklärungen, die zwischen den beiden ausgetauscht wurden. Da das in der Regel schriftlich erfolgt mit Formularvertrag oder Bestellvordruck und -bestätigung gilt: wer lesen kann, ist klar im Vorteil. Suzuki kann in diese Vertragsverhältnisse nicht per „ordre de mufti“ eingreifen. Natürlich kann Suzuki die Lieferung verzögern oder stoppen. Aber was dann zwischen Händler und Kunde gilt, regeln Vertrag und Gesetz. Da wird nix automatisch zur Luftnummer.

    „Die gefährlichste aller Weltanschauungen ist die der Leute, welche die Welt nie angeschaut haben.“ (Alexander von Humboldt)


    „Es gibt nur ein Rudi Völler.“ (Verfasser unbekannt)

  • Puuuh... Wenn ich mir vor Augen führe, dass Suzuki-Vertragshändler nicht selten Kleinstbetriebe sind, die eher an eine Tankstelle mit angeschlossenem Autohandel erinnern als an eine fette Mercedes-Niederlassung, dann möchte ich auf deren Spekulationen nicht mehr geben als auf das Geschwätz beim Friseur. Suzuki wird nur selten Interna zu den Produktionsabläufen und zur Unternehmenspolitik per Rundmail verbreiten, wenn es für die Verkäufe durch die Händler nicht unmittelbar notwendig ist.


    Insofern ist der Ansatz richtig, zu den Händleraussagen auch die Quelle namentlich zu benennen. Wer das nicht will oder kann, sollte sich dann geschlossen halten.


    Und nochmals: Das Vertragsverhältnis zwischen Händler und Kunde bestimmt sich nach den Erklärungen, die zwischen den beiden ausgetauscht wurden. Da das in der Regel schriftlich erfolgt mit Formularvertrag oder Bestellvordruck und -bestätigung gilt: wer lesen kann, ist klar im Vorteil. Suzuki kann in diese Vertragsverhältnisse nicht per „ordre de mufti“ eingreifen. Natürlich kann Suzuki die Lieferung verzögern oder stoppen. Aber was dann zwischen Händler und Kunde gilt, regeln Vertrag und Gesetz. Da wird nix automatisch zur Luftnummer.

    Ich habe von meinem Händler zu den Hintergründen des Bestell- und Lieferstops ähnliche Infos bekommen. Zu einem alternativen Motor habe ich aber nichts gehört. Das dürfte momentan noch reine Spekulation sein.

    Was die Vertragsverhältnisse angeht: Richtig. Ein Vertrag ist ein Vertrag - und der kommt zwischen Händler und Käufer zustande. Mit den Händlern kann man in der Situation eigentlich nur Mitleid haben. Die müssen den Mist letztendlich ausbaden.

  • Mein Händler hat mir auch verschiedene Gerüchte erzählt, hat aber betont dass das alles nur Gerüchte sind und die Händler auch nichts näheres wissen. Das war vor zwei Wochen. Ist übrigens einer der größten Suzuki Händler hier im Süd Westen.

    Ach ja, er sagte auch, dass ich großes Glück habe, noch einen aus dem Vorlauf zu bekommen, soll KW 12 kommen.

  • Hallo,

    bekomme hoffentlich nächste Woche meinen Jimny.

    Habe gleich mit 215er Reifen und Eintragung bestellt. ( Anmeldung mache ich selber )

    Sollte ich erstmal ohne Eintragung der Reifen anmelden? Dann später seperat nachtragen lassen?


    Gruß Dirk