GJ-Fahrer: Was stört Euch am GJ?

  • Auch mit den 30 cm ist der DAB+Empfang auf dem Land eher bescheiden.

    Ich habe deshalb jetzt eine DAB+Scheibenantenne von Kenwood installiert und damit ist der Empfang noch etwas besser geworden.;)

    Ich wohne zwar auch ländlich, aber halt im flachen Rheinhessen, ohne Bäume aber mit nicht allzu großer Distanz zu den Rhein-Main-Metropolen. DAB funktioniert bei mir auch mit der kurzen Billigantenne super, selbst in der geschlossenen Garage 😊

    Klar das funktioniert auch bei mir so, aber wieviel Sender bekommt man und wie oft schaltet es dann automatisch auf FM wenn der DAB+Empfang plötzlich zu schwach wird.?:/

  • Ich wohne zwar auch ländlich, aber halt im flachen Rheinhessen, ohne Bäume aber mit nicht allzu großer Distanz zu den Rhein-Main-Metropolen. DAB funktioniert bei mir auch mit der kurzen Billigantenne super, selbst in der geschlossenen Garage 😊

    Klar das funktioniert auch bei mir so, aber wieviel Sender bekommt man und wie oft schaltet es dann automatisch auf FM wenn der DAB+Empfang plötzlich zu schwach wird.?:/


    Den Super-Empfang über alle Sender mit der kurzen Antenne - auch in der Garage, Tiefgarage etc. kann ich bestätigen! :)


    Rhein-Main-Gebiet halt ^^ - irgendeinen Vorteil :/ muss es ja haben das wir umzingelt sind von Autobahnen und Groß-/Städten! :rolleyes:

  • Da ich über Land auf den Alleen in Brandenburg auch tagsüber meistens mit Abblendlicht fahre, stört mich, dass alle Displays, sobald es eingeschaltet ist, auf Nachtansicht wechseln. Außerdem nervt mich, dass man beim Lichtschalter nicht direkt von "Auto" auf die manuelle Einstellung umschalten kann, sondern dazwischen das Standlicht liegt, man also kurz praktisch nichts sehen kann. Das Umschalten wiederum wird dadurch notwendig, dass das Fernlicht unter 40 km/h von der Automatik nicht eingeschaltet wird, ich aber auf Waldwegen auch bei geringer Geschwindigkeit mit Fernlicht fahren möchte. Aber das sind nur Kleinigkeiten, insgesamt bin ich super happy mit meinem Jimny.

    Kannst im Menü unter Helligkeit umgehen, die höchste Stufe ist deaktiviert (aktuell eingestellte, die abdunkelt, ist die vorletzte Stufe)

    Einfach die höchste Stufe einstellen und Du hast volle Helligkeit im Display :thumbup:

  • Da ich über Land auf den Alleen in Brandenburg auch tagsüber meistens mit Abblendlicht fahre, stört mich, dass alle Displays, sobald es eingeschaltet ist, auf Nachtansicht wechseln. Außerdem nervt mich, dass man beim Lichtschalter nicht direkt von "Auto" auf die manuelle Einstellung umschalten kann, sondern dazwischen das Standlicht liegt, man also kurz praktisch nichts sehen kann. Das Umschalten wiederum wird dadurch notwendig, dass das Fernlicht unter 40 km/h von der Automatik nicht eingeschaltet wird, ich aber auf Waldwegen auch bei geringer Geschwindigkeit mit Fernlicht fahren möchte. Aber das sind nur Kleinigkeiten, insgesamt bin ich super happy mit meinem Jimny.

    Kannst im Menü unter Helligkeit umgehen, die höchste Stufe ist deaktiviert (aktuell eingestellte, die abdunkelt, ist die vorletzte Stufe)

    Einfach die höchste Stufe einstellen und Du hast volle Helligkeit im Display :thumbup:

    Das betrifft dann aber nur das Radio, oder? Ich glaube die Tachobeleuchtung etc. kann man nicht beeinflussen... :)

  • Kannst im Menü unter Helligkeit umgehen, die höchste Stufe ist deaktiviert (aktuell eingestellte, die abdunkelt, ist die vorletzte Stufe)

    Einfach die höchste Stufe einstellen und Du hast volle Helligkeit im Display :thumbup:

    Das betrifft dann aber nur das Radio, oder? Ich glaube die Tachobeleuchtung etc. kann man nicht beeinflussen... :)

    Doch, gerade die Tachobeleuchtung, mir war es dann im dunkeln doch zu hell und ich habe es wieder auf den vorletzten Balken zurückgestuft.

  • Klar das funktioniert auch bei mir so, aber wieviel Sender bekommt man und wie oft schaltet es dann automatisch auf FM wenn der DAB+Empfang plötzlich zu schwach wird.?:/


    Den Super-Empfang über alle Sender mit der kurzen Antenne - auch in der Garage, Tiefgarage etc. kann ich bestätigen! :)


    Rhein-Main-Gebiet halt ^^ - irgendeinen Vorteil :/ muss es ja haben das wir umzingelt sind von Autobahnen und Groß-/Städten! :rolleyes:

    Naja die Garage ist mir eigentlich nicht so wichtig, aber während der Fahrt schon.

    Dann fahre ich hier lieber mit der langen Antenne über Land, anstatt im Ballungszentrum die meiste Zeit im Stau zu stehen.:und_weg:

  • Da ich über Land auf den Alleen in Brandenburg auch tagsüber meistens mit Abblendlicht fahre, stört mich, dass alle Displays, sobald es eingeschaltet ist, auf Nachtansicht wechseln. Außerdem nervt mich, dass man beim Lichtschalter nicht direkt von "Auto" auf die manuelle Einstellung umschalten kann, sondern dazwischen das Standlicht liegt, man also kurz praktisch nichts sehen kann. Das Umschalten wiederum wird dadurch notwendig, dass das Fernlicht unter 40 km/h von der Automatik nicht eingeschaltet wird, ich aber auf Waldwegen auch bei geringer Geschwindigkeit mit Fernlicht fahren möchte. Aber das sind nur Kleinigkeiten, insgesamt bin ich super happy mit meinem Jimny.

    Das Standlicht in der 'Mitte' nervt tatsächlich, weil unnötiges ausschalten und wieder einschalten der LED Scheinwerfer.


    Frage mich ob sich häufiges schalten auf die Lebensdauer der LEDs auswirkt... Was sagt Ihr??

  • Da ich über Land auf den Alleen in Brandenburg auch tagsüber meistens mit Abblendlicht fahre, stört mich, dass alle Displays, sobald es eingeschaltet ist, auf Nachtansicht wechseln. Außerdem nervt mich, dass man beim Lichtschalter nicht direkt von "Auto" auf die manuelle Einstellung umschalten kann, sondern dazwischen das Standlicht liegt, man also kurz praktisch nichts sehen kann. Das Umschalten wiederum wird dadurch notwendig, dass das Fernlicht unter 40 km/h von der Automatik nicht eingeschaltet wird, ich aber auf Waldwegen auch bei geringer Geschwindigkeit mit Fernlicht fahren möchte. Aber das sind nur Kleinigkeiten, insgesamt bin ich super happy mit meinem Jimny.

    Das Standlicht in der 'Mitte' nervt tatsächlich, weil unnötiges ausschalten und wieder einschalten der LED Scheinwerfer.


    Frage mich ob sich häufiges schalten auf die Lebensdauer der LEDs auswirkt... Was sagt Ihr??

    Ich denke den Leds ist das ziemlich egal

  • Ich denke so einfach ist es nicht... :-)


    (Ja, ihnen ist es egal, mir als Besitzer weniger da die Kosten für Neue nicht bei 3,5€ liegen:S)



    Habe mal gesucht....

    "Wird die beim Kauf der Lampe angegebene Anzahl der Leuchtstunden überschritten, leuchtet die Lampe in der Regel lediglich etwas dunkler. Die häufigsten Gründe für einen Defekt sind jedoch zu viele Schaltzyklen oder eine zu hohe Umgebungstemperatur."


    "Die Anzahl der Betriebsstunden bleibt zwar gering, dafür entstehen in kurzer Zeit sehr viele Schaltzyklen. Wird die LED Lampe durch die falsche Einstellung pro Nacht 20 mal für jeweils eine Minute eingeschaltet, sind die 15.000 Schaltzyklen bereits nach gut zwei Jahren erreicht und die Lampe könnte kurz danach ausfallen.

    Sinnvoller wäre hier eine korrekte Einstellung der Empfindlichkeit des Bewegungsmelders und eine Erhöhung der Leuchtdauer auf beispielsweise 10 Minuten. Wird die Lampe dadurch pro Nacht nur noch 4 mal eingeschaltet, wäre das Maximum der Schaltzyklen erst nach 10 Jahren erreicht."


    Von hier zitiert: https://ledtipps.net/lebensdauer/

  • Ich denke so einfach ist es nicht... :-)


    (Ja, ihnen ist es egal, mir als Besitzer weniger da die Kosten für Neue nicht bei 3,5€ liegen:S)

    Dort geht es um handelsübliche Leds für die Innenbeleuchtung. Glaub mir, ein LED Scheinwerfer für Kraftfahrzeuge wird nicht von Idioten entwickelt, so etwas wurde auch getestet. Die paar Mal an und aus sind nicht schlimm. Klar, ein neuer Scheinwerfer liegt bei 600€, das ist nicht ohne, aber man sollte sich wirklich nicht zu viele Gedanken machen. Bald fahren wir ohne Kupplung treten, wollen ja nicht, dass diese verschleißt. ^^

  • LED ist wohl weniger empfindlich als Xenon, aber mehr als die Betriebsstunden zehrt der Schaltvorgang an der Lebensdauer jeder Beleuchtungsart. Für das Einschalten bei "Automatik" reicht schon das Unterfahren einer Überführung oder Brücke. Anders herum sieht man oft Autos, die bei schlechten Sichtverhältnissen tagsüber ohne Licht fahren, obwohl das geboten wäre. Ich wette, viele von den denen verlassen sich auf die Automatik. Die Kopplung der Bildschirmbeleuchtung an das Fahrlicht ist Murks, aber beim Jimny sind viele elektronische Gimmicks recht lieblos konstruiert und damit außerhalb des Verkaufsprospekts eigentlich untauglich. So ein günstiges Auto muss da auch nicht versuchen, mit den "Großen" mitzuhalten.

  • Wir hatten im Urlaub einen 1er BMW als Mietauto, der hat nach einer Tunneldurchfahrt die Scheinwerfer nicht sofort wieder aus gemacht, sondern länger angelassen, um eben die Leuchtmittel zu schonen. Damit – falls noch ein Tunnel kommt – die Scheinwerfer nicht ständig aus und wieder an, aus und wieder an gehen. Auf Madeira gibt es viele Tunnel und Brücken, da hat das bestimmt mehr Lebensdauer gebracht. Aber ob das jetzt LED oder Xenon war, weiß ich nicht.

  • Ich denke so einfach ist es nicht... :-)


    (Ja, ihnen ist es egal, mir als Besitzer weniger da die Kosten für Neue nicht bei 3,5€ liegen:S)

    Dort geht es um handelsübliche Leds für die Innenbeleuchtung. Glaub mir, ein LED Scheinwerfer für Kraftfahrzeuge wird nicht von Idioten entwickelt, so etwas wurde auch getestet. Die paar Mal an und aus sind nicht schlimm. Klar, ein neuer Scheinwerfer liegt bei 600€, das ist nicht ohne, aber man sollte sich wirklich nicht zu viele Gedanken machen. Bald fahren wir ohne Kupplung treten, wollen ja nicht, dass diese verschleißt. ^^

    Haha :D das glaubst Du. Ich hab da andere Informationen ;).

  • "Was mich am Jimny stört? Alles. Der Wagen verursacht schlichtweg in Gänze eine komplette Störung des normalen autofahrerischen Befindens" :) (O-Ton von mir nach den ersten paar Kilometern mit dem neuen Jimny auf der Fahrt vom Händler nach Hause).


    Einräumen muss ich natürlich, dass der Umstieg von meinem flachen, brettharten Sportler mit klammernden Schalensitzen in den Jimny schon recht heftig war, also gefühlt


    - lahmer Motor

    - endlose Schaltwege

    - taumeliges Fahrwerk bzw. Fahrverhalten

    - extrem indirekte Lenkung wie ein LKW

    - Geradeauslauf? Im Prinzip ja, praktisch korrigiert man ständig

    - Seitenneigung in schnelleren Kurven recht heftig (hatte Stabis in meinem Sportler)

    - Einlenk-Reaktion gefühlt im Ewigkeitsbereich (in einer Zick-Zack-Engstelle, durch die ich sonst mit 80 Km/h gefahren bin, bin ich fast auf eine Verkehrsinsel geknallt)

    - Billigflair im Innenraum

    - lächerliche Sitze, die das Wort "Seitenhalt" noch nicht einmal zu kennen scheinen

    - Sitzlänge viel zu kurz

    - elektrisch beheizbare Spiegel, die man nicht elektrisch einklappen kann. Hä?

    - eine Sitzheizung, die einem den Arsch verbrennt

    - und vieles mehr, was hier auch schon genannt wurde.


    Und wisst Ihr was? Genau DAS habe ich alles so gewollt :) Diese ganzen (liebevoll von mir so genannten) "Schrulligkeiten" machen den Jimny zwar ganz sicher nicht zu einem guten Allerweltsauto à la Polo & Co. für jedermann, aber ganz gewiss zu einem Charakterkerlchen, dessen Gesamtkomposition dann in der Summe doch wieder absolut stimmig herüberkommt.


    Ihr ahnt es schon: Es ging schnell; schon nach einem weiteren Tag Jimny entschleunigte sich auf wundersame Weise mein Autofahrerleben und ich fahre nun jeden Tag breit grinsend entspannt mit 80 Kmh durch die Landschaft und wundere mich, was es so alles oberhalb der Leitplanken zu sehen gibt. Fahrverhalten und Fahreigenschaften treten dabei irgendwo in den Hintergrund und - hey - zumindest in der Stadt ist das Ding mit ordentlichem Lenkeinsatz doch recht flink und wendig. Und auf einmal sind auch Parktaschen unglaublich breit und lang und das Fahren in engen Parkhäusern macht auf einmal echt Spaß. Und ich habe mich tatsächlich auch auf einer längeren Autobahnstrecke bei 120 Km/h absolut wohl gefühlt und könnte mir mit dem Jimny durchaus auch längere Reisen vorstellen.


    Kurzform: Also alles gut; mich stört nicht wirklich etwas am Jimny. Und ich bin wirklich sehr froh, dass ich ihn mir gegönnt habe :thumbup:

  • Genau so gings mir auch wie dir commissario .

    Hatte als Winter/Alltagsauto nen Clio RS mit 201 Pferdchen, bretthartem Cupfahrwerk, Cup Rädern und allem was so damals gegeben hat.


    Aber nach genau ein paar Stunden Jimny fahrn hab ich nichts mehr davon vermisst.


    Und sollt ich doch mal was flotteres wollen für kurvige Bergstraße oder Landstraßen, hab ich im Sommer ja noch den MX5. ^^

    LG Michi


    1) Mazda MX5 NC 2.0 Roadster Revolution

    2) Jimny GJ Flash Schalter kinetic yellow