Wie lange halten die TPMS / RDKS Sensoren?

  • Da mein 2015ner ja über das RDKS System verfügt und demnächst AT Reifen aufgezogen werden ist mir die Frage gekommen.

    Sollte ich evtl. gleich 4 neue Sensoren verbauen lassen?

    Mein Fahrzeug hat 65tkm und ist von 8/2015.

    Vom BJ also einer der frühen mit RDKS.

    Was habt ihr so an KM drauf?

    Musste jemand schonmal die Sensoren tauschen?


    Gruß

    Stefan

  • Stefan9xx

    Changed the title of the thread from “Wie lange halten die TNPS / RDKS Sensoren?” to “Wie lange halten die TPMS / RDKS Sensoren?”.
  • Das würde mich auch interessieren da ich bis jetzt noch nichts gelesen habe ob jemand schon die Sensoren tauschen musste.:/

    Ich bin eigentlich ein netter Kerl.
    Wenn ich Freunde hätte, könnten die das bestätigen!

  • Zur Lebensdauer gibt es verschiedene Aussagen.

    Die Aussagen gehen von "bis zu 150.000 Km", "6 - 7 Jahre".

    Auch nachlesbar bei einer PDF von GTÜ:

    https://www.gtue.de/sixcms/med…endruckkontrollsystem.pdf

    Genau so ist es:)


    Mann kann da keine genauere Aussage treffen. Manche halten 80tkm und manchen 120tkm, wenn du sicher gehen willst einfach mit wechseln kann aber halt auch sein das sie die nächsten 100tkm halten.

  • Stefan9xx


    Da die Reifenhändler ja in der Lage sind die Sensoren auf die einzelnen Fahrzeuge einzustellen.

    Den Händler deines Vertrauens doch einfach mal fragen, ob er beim Reifenwechsel in der Lage ist die Kapazität der Batterie zu testen?

    Dann könntest du ja immer noch entscheiden, ob direkt Neue verbaut werden sollen oder eben nicht.

  • Stefan9xx


    Da die Reifenhändler ja in der Lage sind die Sensoren auf die einzelnen Fahrzeuge einzustellen.

    Den Händler deines Vertrauens doch einfach mal fragen, ob er beim Reifenwechsel in der Lage ist die Kapazität der Batterie zu testen?

    Dann könntest du ja immer noch entscheiden, ob direkt Neue verbaut werden sollen oder eben nicht.

    Hier die Antwort:

    Im Schnitt halten die Akkus 5-7 Jahre wenns vernünftige sind. Man kann das insofern auslesen das Akku ok oder nicht Ok, einen wirklichen Status gibt es nicht. Im Prinzip merkst in dem Moment wenn dein System nicht mehr geht das was nicht stimmt

  • Nix Akkus, Knopfzellen. Und wenn das Teil einmal geöffnet ist, kannste es wegwerfen, da nicht mehr feuchtigkeitsgeschützt!

    auch Knopfzellen sind im eigentlichen Sinn Akkus 🔋

    (aus dem lateinischen "accumulator" ist "Sammler");


    stimmt - das Problem ist die Feuchtigkeit - wobei dies in der heutigen Zeit auch kein Problem mehr darstellen sollte;


    vielleicht ist so etwas noch eine Marktlücke und jemand aus dem Forum entwickelt solche Sensoren mit auswechselbaren Batterien und lässt es dann patentieren;

  • vielleicht ist so etwas noch eine Marktlücke und jemand aus dem Forum entwickelt solche Sensoren mit auswechselbaren Batterien und lässt es dann patentieren;

    Mich würde es "nicht" wundern, wenn es dieses Patent schon gäbe, aber aus Profitgründen in der Schublade vergammelt!


    Siehe das Patent der spritsparenden Corvette aus den 1970ern, welches GM sich erst unter dem Vorwand "Die Grundlage für das Patent wurde während der Arbeitszeit entwickelt und sei daher Eigentum von GM."

    oder

    den ganzen Patenten von Tesla rund um seinen "kostenlosen Strom für alle", was dem Profit eines Herrn Edison im Wege stand.

  • Was wollt ihr denn an austauschbaren Batterien patentieren? :mad:

    Die Frage ist obs geht oder nicht. Feuchtigkeit dürfte kein Thema sein. Falls Regenwasser in den Reifen kommt hat man eh ein ganz anderes Problem und für Kondenswasser gibt es Mittelchen wie Corrosion-X, WetProtect usw

  • Die Dynamik hier ist ja recht hoch.

    Wenn man die letzten Post so ließt haben die nichts mit der Eingangsfrage zu tun.


    So wie es aussieht habt noch kein FJ Fahrer die Sensoren tauschen müssen.

    Dann werde ich den Langzeit Test durchführen und die alten Sensoren drin lassen.

    Die haben ja auch 4-6 Monate Urlaub im Jahr gehabt da die km wohl nur zu 60% auf den SR gefahren wurden.


    Wenn jemand noch was zur Eingangsfrage beizutragen hat gerne, ansonsten macht doch nen eigenen Thread auf.

  • Was wollt ihr denn an austauschbaren Batterien patentieren? :mad:

    Die Frage ist obs geht oder nicht. Feuchtigkeit dürfte kein Thema sein. Falls Regenwasser in den Reifen kommt hat man eh ein ganz anderes Problem und für Kondenswasser gibt es Mittelchen wie Corrosion-X, WetProtect usw

    es geht nicht um zu patentierende austauschbare Batterien - sondern vielmehr um RDKS Sensoren, an denen die Batterien getauscht werden können;


    bei denen von Suzuki geht es jedenfalls schon mal nicht, wie wir hier mitlesen können;

  • Für Suzukifahrzeuge freigegebenen RDKS funken alle auf derselben Frequenz, deshalb innerhalb des Herstellers untereinander austauschbar und müssen nicht extern angelernt werden, da alle Daten bereits vorhanden sind.

    Die verwendeten Knopfzellen sind normalerweise nicht im Handel erhältlich, zwar Standardgröße (oft 2032), aber mit Lötfahnen versehen!

    Einst: SJ Samurai Van de Luxe EZ 08/98
    Jetzt: FJ Jimny Ranger (AUT) EZ 11/17 + FJ Jimny 2WD EZ 10/99