Jimny ab 2020 nicht mehr kaufbar in EU?

  • Wenn es denn wirklich so wäre, was könnten die EU oder Deutschland dafür, wenn Suzuki es nicht schaffte, Autos zu bauen, die den hiesigen und lange im Voraus bekannten Zulassungsvorschriften entsprechen? Nebenbei, ich traue es Suzuki durchaus zu. Andere können es ja auch.

    Die anderen haben ja auch die entsprechende Software von einem namhaften Zulieferer;)

  • Eurapa ist nicht mehr der Mittelpunkt der Welt, das wird sich der folgenden Generation die mit einem goldenen Löffel im Mund heranwächst noch schmerzhaft zeigen, das sage ich ohne irgendwelche politischen Ambitionen.


    Und was die Qualität DEUTSCHER Autos angeht, katastrophal und das sage ich als jemand der unmögliche Probleme mit extrem hochpreisigen Fahrzeugen aus Stuttgart hatte und bei deren Niederlassungen dann wie ein Assozialer behandelt wurde - nie wieder, auch wenn im Avatar noch ein Bild drin ist (wird noch geändert).

  • ... Und was die Qualität DEUTSCHER Autos angeht, katastrophal und das sage ich als jemand der unmögliche Probleme mit extrem hochpreisigen Fahrzeugen aus Stuttgart hatte und bei deren Niederlassungen dann wie ein Assozialer behandelt wurde - nie wieder, auch wenn im Avatar noch ein Bild drin ist (wird noch geändert).

    Das kann ich so nicht bestätigen. ☝🏻


    Wir fahren seit Jahren Japaner uuuund Wolfsburger. Die Qualität ist bei beiden gleich gut 👍🏻👍🏻👍🏻👍🏻👍🏻

    Und eben die zum Wolfsburger dazugehörige Werkstatt hier ist der Grund, weshalb der nächste Kombi wieder ein Wolfsburger wird. 😊

  • Eurapa ist nicht mehr der Mittelpunkt der Welt, das wird sich der folgenden Generation die mit einem goldenen Löffel im Mund heranwächst noch schmerzhaft zeigen, das sage ich ohne irgendwelche politischen Ambitionen.


    Und was die Qualität DEUTSCHER Autos angeht, katastrophal und das sage ich als jemand der unmögliche Probleme mit extrem hochpreisigen Fahrzeugen aus Stuttgart hatte und bei deren Niederlassungen dann wie ein Assozialer behandelt wurde - nie wieder, auch wenn im Avatar noch ein Bild drin ist (wird noch geändert).

    die Zukunft

    „Übersteuern ist, wenn der Beifahrer Angst hat. Untersteuern, wenn ich Angst habe.“

  • Ich denke wasserstof ist die zukomft

    Da gebe ich dir recht!! Ich denke es wird versucht erst einmal E-Autos zu verkaufen um Später noch mal mit einer Neuen Technologie zu Punkten und den Leuten das Geld aus den Taschen zu ziehen. Ich möchte gerne wissen wie das Gehen sollte, wenn nur 1/3 auf E-Autos umsteigen würde das man die noch über unser Stromnetz laden können...... Viele Stromtrassen laufen jetzt schon am Limit.

  • Wasserstoff wird es wohl nicht werden da die Lagerung/ Speicherung im Fahrzeug nicht vernünftig funktionieren kann. Wenn das Zeug nicht permanent bei - 265 C gehalten wird ist ein abgestelltes Fahrzeug nach 1 Woche leer. Die Wasserstoffatome sind so klein das sie das Metall und Dichtungen durchdringen können. Sinnvoller wäre es Gas zu erzeugen, einfacher zu speichern und nebenbei aus der Luft und CO2 herzustellen. Max- Planck Institut hat es vor gemacht.

  • Wasserstoff wird es wohl nicht werden da die Lagerung/ Speicherung im Fahrzeug nicht vernünftig funktionieren kann. Wenn das Zeug nicht permanent bei - 265 C gehalten wird ist ein abgestelltes Fahrzeug nach 1 Woche leer. Die Wasserstoffatome sind so klein das sie das Metall und Dichtungen durchdringen können. Sinnvoller wäre es Gas zu erzeugen, einfacher zu speichern und nebenbei aus der Luft und CO2 herzustellen. Max- Planck Institut hat es vor gemacht.

    Deine Darstellung entspricht nicht den Tatsachen. ich bin 5 Jahre lang verschiedene Wasserstofffahrzeuge gefahren. Es ist nichts aus dem Tank ausgetreten und die Zuleitungen waren auch bis zu letzt Dicht. Arbeite Dich bitte intensiver in das Thema ein und komme nicht mit so einem gefährlichen Halbwissen um die Ecke. Wenn Du als Quelle das Max Plank Institut angibst, dann nachvollziehbar, Wo ist was veröffentlicht.

    • Bei der kryogenen Wasserstoffverflüssigung kommt es durch unvermeidbare thermische Isolationsverluste zum Verdampfen/Ausgasen. Damit der Druck in den Behältern nicht zu hoch steigt, wird das Wasserstoffgas mittels eines Überdruckventils abgelassen. Kann dieses entstehende Wasserstoffgas nicht genutzt werden, entstehen erhebliche Verluste. Beispielsweise leert sich der halbvolle Flüssigwasserstofftank des BMW Hydrogen7bei Nichtbenutzung in 9 Tagen.


    Wiki nach zu lesen.



    https://www.mpg.de/13534799/ko…xid-nutzung-in-der-chemie


    Das zum Thema Max- Planck Institut. Bin leider kein promovierter Chemiker/ Physiker kann nur das wieder geben was da steht. Wenn das nur Halbwissen ist entschuldige ich mich natürlich. 🥳

  • Super danke,

    das ist für mich eine fundierte Argumentationskette, die mich beeindruckt und zum Nachdenken bringt. :thumbup:

  • So, habe gestern mit meinem Händler zufällig drüber gesprochen. Die hatten keinen GJ sondern 2 FJ da stehen, deshalb kamen wir ins Gespräch. Das Auto wird weiter verkauft, aber in sehr begrenzten Stückzahlen, wie hier manche schon richtig geschrieben haben.

  • So, habe gestern mit meinem Händler zufällig drüber gesprochen. Die hatten keinen GJ sondern 2 FJ da stehen, deshalb kamen wir ins Gespräch. Das Auto wird weiter verkauft, aber in sehr begrenzten Stückzahlen, wie hier manche schon richtig geschrieben haben.

    ...und wieder ein neues Gerücht...:(

    naja, was heisst Gerücht. Im Grunde genau so, wie es immer war. Wie groß die Stückzahlen sind :/