Herstellerbescheinigung BFG 215/75R15

  • Moin zusammen, hatte mal das Forum bezüglich ABE/Bescheinigung/Freigabe für die BFG 215/75R15 AT Reifen auf Originalfelgen durchsucht aber nichts gefunden.

    Bevor sich jemand so ein Gutachten für teuer Geld kauft könnt ihr den Hersteller kontaktieren oder mich anschreiben, ich hab eines per Mail Mail vom Hersteller bekommen.

  • Was hast du konkret im Angebot? Die Unbedenklichkeitsbescheinigung des Reifenherstellers (bescheinigt nur die Zulässigkeit des Reifenformats auf der Felge und ausreichende Traglast) oder das Gutachten einer Prüforganisation zur Umrüstung und Eintragung der Rad-/Reifenkombination in die Fahrzeugpapiere, ggf, mit Auflagen wie Änderung der Radabdeckungen, Tachoprüfung etc.?

  • Genau das alles ja.

    Es sind 2 Datein die ich von Michelin bekommen habe mit eben diesen Daten.

    Es steht sogar extra Jimny GJ drin.

  • Genau das alles ja.

    Es sind 2 Datein die ich von Michelin bekommen habe mit eben diesen Daten.

    Es steht sogar extra Jimny GJ drin.

    Ich habe auch eine „Bescheinigung für den Eintrag von BFGoodrich Reifen„ über Michelin bekommen. Allerdings war es nur eine Datei bzw. ein Dokument. Was steht denn in der zweiten Datei?


    Vielleicht eine Frage an alle anderen, die die Reifen schon eingetragen haben.........Reicht die „Bescheinigung für den Eintrag von BFGoodrich Reifen„ des Herstellers, oder braucht man noch etwas anderes??


    schon mal vielen Dank!

  • ich habe die Unbedenklichkeitserklärung der bf goodrich und ein Gutachten von hoffmann 23er spurplatten beim tüv ohne Probleme eingetragen bekommen


    es kommt aber bestimmt auch im Einzelfall auf den Prüfer an... einfach mal hinfahren und probieren.

  • Ich habe auch eine „Bescheinigung für den Eintrag von BFGoodrich Reifen„ über Michelin bekommen. Allerdings war es nur eine Datei bzw. ein Dokument. Was steht denn in der zweiten Datei?


    Vielleicht eine Frage an alle anderen, die die Reifen schon eingetragen haben.........Reicht die „Bescheinigung für den Eintrag von BFGoodrich Reifen„ des Herstellers, oder braucht man noch etwas anderes??


    schon mal vielen Dank!

    Nein, die reicht normal nicht. Du brauchst noch ein Gutachten für die Eintragung der 215er Reifen, kommt halt auf den Prüfer an.;)

    Viele Grüße aus der Eifel:fahren:

  • ich hatte die Reifenfreigabe von BF Goodrich und das Gutachten der Spurverbreiterung indem die Reifengröße auch mit aufgeführt ist. Und hab das ganze dann bei meinem Autohaus problemlos eintragen lassen.

  • Servus in die Runde !!


    Ich weiß dieser Thread ist schon etwas älter aber ich wollte keinen Neuen aufmachen.


    Hat hier jemand die erforderlichen Dokumente um die 215/75 R15 BFG eintragen zu lassen ?

    Würde mich freuen wenn Sie mir jemand zur Verfügung stellen könnte.


    Grüße

  • Moin, Du kannst Michelin in Karlsruhe anrufen, da bekommste die Freigabe auf Dich ausgestellt innerhalb vom ein paar Tagen

  • Hi,

    Hast du die Reifen jetzt eintragen lassen?


    Habe mir die 215/75R15 BFG AT Reifen auch zugelegt und am WE montiert.

    Ich fahre den GJ mit Brock Alu-Felgen

    RC33X

    5,5J15H2 KBA 53060

    Habe für die Brock-Felgen eine ABE wo die Reifengröße 215/75R15 auch als Option aufgeführt ist.


    1. Muss man die Fahrzeugpapiere (Zulassungsbescheinigung) ändern lassen oder reicht die ABE der Felgen?

    2. Wenn Änderungsabnahme ja, kann die Änderung der Fahrzeugpapiere in der Werkstatt vom amtlich anerkannten Sachverständigen vor Ort dgf werden oder muss man den Schein auch bei der Zulassungsstelle ändern lassen?

  • Servus Hoefer,


    hier ein Gutachten einer 6"-Felge, kann bei einer Einzelabnahme helfen. Ebenso kannst du dir die Auflagen zur Umrüstung schon mal zu Gemüte führen:

    Microsoft Word - 57109501-suz-140-5-108-0 (sk4x4sports-shop24.de)


    Zu 5,5"-Felgen habe ich bis jetzt nur sowas gefunden:

    4865.pdf (jfnet.de)


    Mit diesen Dokumenten war mein Prüfer zufrieden.


    Hier noch ein allg. Downloadlink:

    TÜV Gutachten (alcar.de)

  • 1. Muss man die Fahrzeugpapiere (Zulassungsbescheinigung) ändern lassen oder reicht die ABE der Felgen?

    2. Wenn Änderungsabnahme ja, kann die Änderung der Fahrzeugpapiere in der Werkstatt vom amtlich anerkannten Sachverständigen vor Ort dgf werden oder muss man den Schein auch bei der Zulassungsstelle ändern lassen?

    DIe ABE gilt nur für bestimmte Reifengrößen, ist dort eine Option, in deinem Falle 215/75R15, genannt und mit der Auflage Sonderabnahme gekennzeichnet, so muss dies ein berechtigter Prüfer abnehmen da ansonsten die ABE ungültig ist.


    Zu 1.

    Ob eine Änderung bei der Zulassungsstelle erfolgen "muss" oder nicht, das entnimmst du dem Abnahmegutachten!

    Steht dort "eine Berichtigung der Papiere muss erfolgen.", so ist die Änderungsabnahme eintragen zu lassen.


    Zu 2.

    Änderungen der Angaben in den Fahrzeugpapieren darf nur die Zulassungsstelle abnehmen, der Prüfer bestätigt nur den korrekten Einbau und die Zulässigkeit der Veränderung am Fahrzeug.

    Im übrigen wird nicht nur der Fahrzeug-Schein geändert, sondern auch die Eintragungen im Brief und daher musst du mit beiden Dokumenten zum Amt.


    Hinweis: Bei finanzierten Fahrzeugen liegt der Brief bei der Bank, um den Brief ausgehändigt zu bekommen unbedingt das Abnahmegutachten als Beweis/Begründung mitnehmen!

    Bei einer Weigerung lasst euch dies schriftlich bestätigen und geht dann mit Schein und Bankschreiben zum Amt!


    Gruß Kai

  • Servus,


    in der Zul.Besch.Teil 2 (Brief) ist die Reifengröße nicht aufgeführt und muß in den meisten Fällen nicht mehr beim Amt vorgelegt werden.

    Weil der Brief die letzte Sicherheit für die Bank ist und die diesen eben nicht so einfach aus der Hand geben schicken sie den für Geld zum Amt, dann hast du x-Tage zeit dort vorzusprechen und wenn du nicht da warst schickt das Amt diesen unverrichteter Dinge wieder zurück zur Bank.

  • Servus Eifelaner.


    im Gutachten steht:

    "Für die in dieser ABE freigegebenen Rad/Reifenkombinationen ist die Berichtigung der Zulassungsbescheinigung Teil I gemäß § 13 Fahrzeug-Zulassungsverordnung (FZV) nicht erforderlich."

    zu lesen hier:

    ABE-RC33X-555-53060.pdf (brock.de)

    freigegebene Reifen zur ABE stehen hier:

    ECE-R124-001719-RC33X-555-5x139,7-ET5-S2-108,3.pdf (brock.de)

    und der Festigkeitsbericht:

    Festigkeit-RC33X-555-53060.pdf (brock.de)

  • Moin zusammen, hatte mal das Forum bezüglich ABE/Bescheinigung/Freigabe für die BFG 215/75R15 AT Reifen auf Originalfelgen durchsucht aber nichts gefunden.

    Bevor sich jemand so ein Gutachten für teuer Geld kauft könnt ihr den Hersteller kontaktieren oder mich anschreiben, ich hab eines per Mail Mail vom Hersteller bekommen.

    Hallo Wiking28, der Blog ist schon etwas alt, aber möchte trotzdem fragen, ob dein Angebot bzgl. " ABE/Bescheinigung/Freigabe für die BFG 215/75R15 AT Reifen auf Originalfelgen" noch gültig ist? VG