Beifahrer Fußraum Wasser Eintritt

  • Moin zusammen,


    Ich habe schon im Forum gesucht, Google etc, aber leider nichts gefunden.


    Bei mir läuft/ steht ein wenig Wasser nach Regen im Fußraum im Beifahrerbereich bis hinten durch.

    Lieder finde ich nichts.


    Gibt es eine Art Konstruktionszeichung/ Übersicht wo zum Beispiel die Entwässerungen des Wagens laufen?


    Jimny FJ BJ2005, Automatik


    Danke euch


    Grüße

    Michael 8)

  • Hallo Michael

    hast du hier schon im Forum das WHB vom FJott gefunden?

    Wenn nein, dann hier:


    Ansonsten brauchst du einen Helfer!

    Denn das Wasser kommt entweder durch eine verschließen Dichtung an der Tür, von oben oder das Wasser aus der Tür läuft unten wie gewünscht heraus, aber dann ins Auto, bzw. durch die Windschutzscheibe.


    Prüfe mal die Abläufe der Beifahrertür an der Unterseite.

    Prüfe nach dem Entfernen der Innenverkleidung, ob das Wasser (vom Helfer per Gartenschlauch als simulierter Regen)

    • im Bereich der WSS
    • der Türdichtung
    • der hinteren Seitenscheibe

    eindringt!

    Sollte das Wasser durch eine der Scheiben eindringen, dann ist der Austausch angeraten, da der Kleber sich aufgelöst oder die Haftung verloren hat.

    Sollte es durch die Tür kommen, dann sind neue Gummidichtungen die Lösung.

  • Ist evtl. mal die Frontscheibe getauscht worden? Da hatte ich mal eine Undichtigkeit beim FJ.


    Gesendet von meinem SM-F721B mit Tapatalk

    Hochdeutsch: Lieber Zeitgenosse, wärst Du bitte so nett, mir einen Augenblick Deine Aufmerksamkeit zu schenken? Dafür bereits jetzt ein herzliches Danke.
    Ruhrpott: Hömma!

  • Hast du den Gummipfropfen aus dem Fußraum verloren?

    Bei Regenfahrten kann es dann mal in den Innenraum gelangen.


    Gruß Lars

    Gemüse schmeckt am besten wenn man es kurz vor dem servieren durch Rindfleisch ersetzt.


    Suzuki Fahrer - anders als alle Anderen

  • Danke schon mal für die vielen Antworten.


    Also Roststellen habe ich welche, aber Nix wildes.
    Frontscheibe weiß ich nicht, habe den erst seit 3 Monaten ca.
    Stopfen ist draus, da er das schon mal hatte mit dem Wasser. Teppich ist raus und Gummimatte liegt drauf.
    Die war fast trocken von unten
    Somit würde ich ausschließen, das Wasser von unten rein kommt



    Gesendet von iPhone mit Tapatalk

  • Wie sieht es mit dem Ablauf der Klimaanlage aus? Der läuft hinter dem Handschuhfach durch die Motortrennwand. Wenn der durchgescheuert oder verrutscht ist kann das Kondensat der Klimaanlage auf die Beifahrerfußmatte tropfen. Anzeichen ist sehr sauberes Wasser im Auto.

  • Ich hatte so ein ähnliches Problem am Swift III, kann denke ich analog hierzu gesehen werden. Dort wo die Klimaanlage sich die Luft zieht stand das Wasser, da die seitlichen Abflüsse verstopft waren (Laub, Sand etc.). Bei Regen ist dann das Wasser über die Luftleitungen der Klimaanlage in den Fußraum des Beifahrers gelaufen. Dazu musste es jedoch richtig viel regnen. Bemerkbar macht(e) sich das am Hin- und Herschwappgeräusch im Frontbereich bei Kurvenfahrten.

    Familiär vorgeschädigt :fahren: : Daihatsu Wildcat, Toyota Landcruiser LJ70, Toyota Landcruiser HJ61

  • Bei den Temperaturen halte ich das mit der Klima eher nicht möglich.

    Moin,


    warum nicht? Weil Du Die Klima dann nicht mehr nutzt, oder weil es zu kalt ist und das Kondenswasser einfriert?


    Beides wäre nicht zutreffend. Ich nutze die Klima immer um Zb. Die Luft zu trocknen damit die Scheiben nicht beschlagen, grade wenn man mit feuchten Klamotten ins kalte Auto steigt ist das sehr hilfreich solange die Heizungsluft noch nicht warm genug ist.


    zum anderen taut das gefrorene Kondeswasser recht schnell auf wenn man mit dem Auto fährt und die Heizung anhat, dann schwappt es aus der Schale recht schnell auf den Boden und durchnässt den Teppich.


    Das zum Thema Klima, ich könnte mir aber auch vorstellen das es durch den Innenkotflügel kommt und durch ein kleines Rostloch, durch ein anderes Loch das eine fehlende Schraube hinterlassen hat reinlaufen kann. Das wäre dann Spritzwasser vom Rad.


    Helfen kann es da einfach mal bei Dunkelheit den Innenkotflügel und das Rad abzuschrauben und eine Lampe in den Fußraum zu legen, dann könnte man möglicherweise die Eintrittstelle finden. Manchmal sind es auch Kabeldurchführungen wo sich eine poröse Gummidichtung unerlaubt entfernt hat.


    Gruß, Olaf

  • Also ich fahre mit meinem anderen PKW immer mit Klima an und da ist mir bei den momentan herschenden Temperaturen noch nie Kondenswasser in der Garage aufgefallen, welches bei wärmeren Temperaturen dann als Fleck auf dem Boden zu sehen ist. Vor allem schaltet sich die Klima bei niedrigen Temperaturen gar nicht erst ein, was auch so gewollt ist.

  • Also ich fahre mit meinem anderen PKW immer mit Klima an und da ist mir bei den momentan herschenden Temperaturen noch nie Kondenswasser in der Garage aufgefallen, welches bei wärmeren Temperaturen dann als Fleck auf dem Boden zu sehen ist. Vor allem schaltet sich die Klima bei niedrigen Temperaturen gar nicht erst ein, was auch so gewollt ist.

    Moin,


    die momentanen Temperaturen sind ja relativ und von Ort zu Ort verschieden. Ich habe bislang nie das Gefühl gehabt das es für die Klima zu kalt war, hat immer funktioniert. Möglicherweise war es aber bei mir auch noch nicht kalt genug.


    Das kein oder wenig Wasser im Winter unter dem Auto zu finden ist hat einen natürlichen Grund: kalte Luft kann beiweiten nicht die Feuchtigkeit aufnehmen die im Sommer sonst in der warmen Luft ist. Also ist da im Winter grundsätzlich weniger bis nichts zu finden.

    Deshalb schrieb ich ja auch das die mit den Klamotten in den Innenraum gebrachte Feuchtigkeit entfernt wird damit diese nicht auf der Scheibe absetzt.

    Diese sammelt sich natürlich dann später in der Sammelschale und wenn dessen Ablauf verstopft ist dann ist eben auch der Boden nass.

    Das hatte ich so beim WagonR, da tropfte die Suppe meiner Frau auf Hose und das Theater war groß. Den ursprünglich vermuteten großen Schaden am Wärmetauscher der Heizung bstätigte sich nicht da kein Frostschutzgeruch feststellbar war. Nach dem tauchen in den Fußraum konnte ein abgefallener Gummiwinkel (Schlauch) als Ursache ausgemacht werden der unten an der Schale die Tropfen nach aussen ableiten sollte. Wieder aufgesteckt und alles war chic.


    Gruß, Olaf

  • Guten Morgen, um noch eins auszuschließen ich vermute mal das Wasser hat keinen süßlichen Geruch und wenn du ein längeres Stück fährst hast du keine stark beschlagenen Scheiben? Ansonsten könnte auch der Wärmetauscher durchgegammelt sein. Dadurch dass es ja schon seit vier Wochen regnet könnte man auch meinen dass es Regenwasser wäre und stattdessen wäre es Wasser vom Wasserkreislauf des Autos. Gruß Frank


    Gesendet von meinem SM-A526B mit Tapatalk

  • Bei einem 18 Jahre altem Jimny dürfte die Frage nach durchgerosteten Stellen zu 100% ein Treffer ergeben.

    Wurde, oder hast du vor dem Kauf, die hier im Forum beschriebene kritischen Stellen angeschaut und dann beim Kauffahrzeug überprüft ?

    Wie sieht es hinter den Kunststoffverkleidungen aus?

    Wie sieht dein Bodenblech aus?

    Wenn da wirklich alles OK ist:


    - Dachreeling Gummidichtung

    - Heizungs/Wärmetauscher im Armaturenbrett

    - Tür/Fensterdichtungen

    - Kabeltülle/ Dichtungsstopfen (auch in den Motorraum/Stirnwand gucken)

    - evtl. individuelle Umbauten vom Vorbesitzer die nicht Fachmännisch gemacht wurden.

    (Dachkorb, Arbeitslampen, Funkantenne usw.)

  • Wie sieht es mit dem Ablauf der Klimaanlage aus? Der läuft hinter dem Handschuhfach durch die Motortrennwand. Wenn der durchgescheuert oder verrutscht ist kann das Kondensat der Klimaanlage auf die Beifahrerfußmatte tropfen. Anzeichen ist sehr sauberes Wasser im Auto.

    das hatte ich mal gehabt....richtig scheisse.

    Jimny.___________,_

    _____/____//'___II___II

    i0IIIII0'I_/''''I___'I_/''''!

    (_` `)`(_ O )`__(__0 )____

  • Hallo,demontiere mal die Türverkleidungen.An der Tür innenseite ist so eine dünne Folie mit Bitumen festgeklebt;wenn diese nicht mehr richtig verklebt ist läuft dir das Wasser in den innenraum;da stehen dann immer paar Tropfen auf der inneren Schwellerabdeckung.

    Ich hatte genau dieses Problem.Und gelöst.

    Schönen 2ten Advent @all :)

    MfG Mike

    ...sage nicht alles was du weißt aber wisse alles was du sagst ;) Numquam Retro

  • ...hier ein Beispiel der Zusammenhänge,hab nichts vom Jimny gefunden.

    External Content www.youtube.com
    Content embedded from external sources will not be displayed without your consent.
    Through the activation of external content, you agree that personal data may be transferred to third party platforms. We have provided more information on this in our privacy policy.

    ...sage nicht alles was du weißt aber wisse alles was du sagst ;) Numquam Retro

  • Also bislang leider nichts gefunden. Bei Regen steht ne Pfütze drin.
    Es scheint, dass es an der Seite von innen am schlimmsten ist. Muss jetzt mal die Tage den Kram von außen abmachen. Evtl sieht man dort etwas,…



    Gesendet von iPhone mit Tapatalk

  • Ich würde es so machen bei Regen eine runde fahren mit jemanden der sich den Fußraum genau anschaut.


    Dann weiß du schon mal wo es grob her kommt.


    Nicht das du unten alles auseinander nimmst.

    Und am Ende ist der Wasserkasten durch

  • Also bislang leider nichts gefunden. Bei Regen steht ne Pfütze drin.
    Es scheint, dass es an der Seite von innen am schlimmsten ist. Muss jetzt mal die Tage den Kram von außen abmachen. Evtl sieht man dort etwas,…
    5e640b71922bd3e867f1416e42841a0e.jpg



    Gesendet von iPhone mit Tapatalk

    Im Fußboden sehe ich einen kreisrunden Ausschnit des Dämmmaterials in dessen Mitte ein weiterer Kreis zu sehen ist!

    Da gehört normalerweise ein Kunststoffstopfen drauf, hattest du den extra für das Bild heraus genommen?

    Wenn nein, dann kann da das Wasser während der Fahrt rein gespritzt werden!

    Dieses Loch ist eigentlich zur schnelleren Ableitung von dem Wasser im Beifahrerfußraum, nach Entfernen des Stopfens, für den Fall es sei eine größere Menge Wasser ins Fahrzeug gelaufen gedacht.