Was geht Dir am Jimny so richtig uffen Sakk ?

  • Ich meine seit Monaten, unbedingt einen Jimny haben zu müssen. Derzeit hab ich einen Audi A4 Avant und sein einziger Fehler ist,
    um seinen optimalen Innenraum und Motor herum keine Jimnykarosserie zu haben. Mir würde der Style als Neuwagen gefallen, hab aber Schiss,
    dann nach einiger Zeit enttäuscht zu sein. Was fehlt Euch an eurem Jimny, bzw. was stört euch wirklich ? Vielleicht bin ich mit 42 zu alt dafür ?


    Grüße, Günny

  • Das man es sehr oft lassen muß einen LKW auf der Landstraße zu überholen, vorallem wenn der keinen Aufleger mit hat :-) zieht er dir davon.
    Immer genug Sicherheitsabstand, da dein Vordermann mit sehr hoher Wahrscheinlichkeit besser Bremsen hat :-)
    Aber ich mag IHN !!!

  • Das fehlende (und dann natürlich sperrbare) Mittendifferential !


    Das bedeutet im Normalbetrieb einen 2-Rad Antrieb, der leider hinten antreibt. Und da der Jimny aufgrund der Gewichtsverteilung eine "Heckschleuder" ist, wäre mir ein Vorderradantrieb im 2-Rad-Betrieb lieber, vorallem bei Regen und leicht schneebedeckten Strassen. Ansonsten muss man permanent manuell eingreifen und den 4-Rad-Antrieb vorausschauend ein- und ausschalten.


    Ich glaube bei den alten Vitara´s konnte man wählen, ob man Vorderrad, Hinterrad oder Allrad haben möchte. So etwas wäre beim Jimny auch toll gewesen !


    :roll:

  • Mach eine Probefahrt, dann weißt Du, was Sache ist. Außer Lenkrad und Pedale wirst Du nicht viel Gemeinsamkeiten zu Deinem A4 wiederfinden.


    Enttäuscht kann man nur werden, wenn die Erwartungen nicht erfüllt werden. Was erwartest Du Dir vom Jimny?


    "Uffen Sakk" :shock: gehen mir als Jimny-Fahrer höchstens die (Audi- und andere)-Fahrer, die meinen, sie wären mit ihrem "Premiumprodukt" :groehl: grundsätzlich in jeder Verkehrssituation vorfahrt- und vorrangberechtigt.


    Und was die Heckschleuder betrifft: ja, der Jimny neigt konstruktiv eher zum Übersteuern als andere Fahrzeuge, was viele aber übersehen, sind zwei Tatsachen:


    1.) der Jimny ist kein Sportwagen (aber man kann ihn sogar so fahren, macht aber bei der Leistung keinen Spaß), ja nicht einmal ein klassischer Pkw.
    2.) eine vernünftige Bereifung verwandelt auch bei widrigen Witterungsverhältnissen (Regen, Schnee(matsch), etc.) die Heckschleuder für einen ESP-verwöhnten scheintoten Limousinenlenker in einen handhabbaren fahrbaren Untersatz. Leider sparen viele Leute, egal bei welchem Fahrzeug, an einer vernünftigen Bereifung. Ich vermisse ein offenes Mitteldiff oder Frontantrieb im Straßenalltag überhaupt nicht. Heckantrieb ist was ganz feines. :D

  • Hallo,


    ich glaube man´sollte sich schon genau überlegen, was man haben will. Vor meinem Jimny hatte ich einen Polo Cross Country TDI. Der war auf Kurz- sowie Langstrecken angenehm zu fahren. Den ein oder anderen Feldweg konnte man auch nehmen. Dafür hatte ich aber im allgemeinen einige andere Probleme mit der lieben Elektrik.


    Ein Jimny ist nun mal ein Geländewagen, der eher weniger auf Comfort ausgelegt ist. Ich habe z.B.ein Trailmaster Sport Höherlegungsfahrwerk drin.
    Meine Rücksitze habe ich ausgebaut, weil ich sie nicht brauche und erwachsene Leute nicht wirklich bequem sitzen können. Kinder würde gehen, wobei das ein- und aussteigen schon eine Kletterei ist. Das Kofferraumvolumen ist dann auch winzig.
    Das Verarbeitungsmaterial ist nun mal Hartplastik, aber relativ unempfindlich und verzeiht viel. Bei meinem polo war gleich ein Kratzer drin.
    Die Susi Sitze sind ok, aber mit meinen ehemals Polo Sportsitzen nicht vergleichbar. Aber man kann sich ja auch andere einbauen.


    Bremsen sind wie oben beschrieben nicht gerade bissig, tun aber ihren Dienst. Was die Heckschleuder betrifft, tja, wenn man weiß wie er reagiert, kann man lernen ihn zu kontrollieren. Aqua Planing auf der Autobahn ist der reinste Horror (rechte Spur). Aber im Innnenstadt Kreisel auf trockner Fahrbahn macht er Spaß.


    Im Großen und Ganzen würde ich ihn wieder kaufen.


  • Ich glaube bei den alten Vitara´s konnte man wählen, ob man Vorderrad, Hinterrad oder Allrad haben möchte. So etwas wäre beim Jimny auch toll gewesen !
    :roll:


    Das mit dem Vorderrad Antrieb wäre mir neu.!!!!????


    Ansonsten was die Jimny betrifft: Den modernen Mist wie ABS, Airbag, Plastik innen drin und außen.
    Ansonsten NIX.


    Lg
    michael

    Ich mag ja vielleicht eins-zwei Punkte daneben liegen, aber geschätzt würde ich sagen setzt sich dein Fahrstil aus ca. 82% fahrerischem Können, 14% Geisteskrankheit, und 4% Nagel im Kopf (oder ähnlich) zusammen...,:yay: "Zitat MKO"

  • Ich glaube da fällt hier jedem was Anderes ein. Mach mal ne ausgedehnte Probefahrt, am besten mal übers WE, dann wirst du schon merken ob dir was fehlt oder auf den Sack geht.
    Ich frage mich nur eins seit dem ich Ihn habe.... was habe ich vorher nur ohne ihn gemacht???

  • gewährt werden, hab ich den Verdacht, dass eine bedeutende Änderung ansteht. Das wäre mir egal, sofern es sich
    nicht um die Einführung eines neuen Dieselmotors handelt. Das ist der Knackpunkt, ein guter Dieselmotor fehlt ihm,
    wie es sie haufenweise gibt. Alternativ würde ich eine Gasanlage einbauen lassen.


    Heckantrieb mag ich auch lieber, ich hatte davor einen Grand Cherokee TD und davor den 4.0 Cherokee Benziner, die
    konnte man mit dem Gaspedal mitlenken. Waren tolle Autos, aber ich will nun was kleines. Ich bin im Style bisher nur
    Probegesessen, mit 180cm Körpergrösse bei 82 KG Gewicht fühlte ich mich soweit ganz wohl. Einzige Sorge ist wie
    gesagt der Motor, dann das Fahrerlebnis.

  • Ich denke nicht das du zu einem Echten Geländewagen passt,wenn ich deinen Beitrag so lese denke ich eher das du so ein möchtegern Show Suvauto eigentlich suchst.
    Das nichts im Gelände taugt aber eben ein normales höhergelegtes Auto ist.
    Sollte es nicht so sein dann sorry.

  • Mir geht nix aufn Sack.
    Nach 13 PKW's(davon 4 BMW Neuwägen) habe ich eigentlich meinen Liebling gefunden.
    Ich freu mich immer wieder beim Einsteigen aufs losfahren.
    Das wichtigste daran ist allerdings, daß ich einen offenen habe und ich bereits seit einer Woche wieder oben ohne fahre.
    Es ist ein Lebensgefühl.
    Einfach Freude am Fahren.....

  • Das einzigste was mich am Jimny wirklich stört ist die miese Rostvorsorge und die hohe Rostanfälligkeit.
    Sonst ein super Fahrzeug, was leider den Ruf als Jäger- und Renterfahrzeug besitzt.


    Der Umstieg von A4 wird dir sicher etwas schwerer Fallen, ging mir aber auch so von tiefer, schneller, breiter, lauter Rennsportvolvo
    zu Jimny war schon ein extremer Unterschied.
    Von den fast 3 Jahren (seit Mai 09) bereue ich allerdings keine einzige Millisekunde und bin nur noch unter Androhung von Gewalt aus dem Jimny rauszubekommen.


    Mit 42 darf man ruhig ein Spaßmobil wie den Jimny fahren, am besten noch oben ohne als Cabrio. Ein paar kleine Stylingarbeiten und er schaut nicht mehr so bieder aus.



    P.S. Ich habe eine Musikanlage im Jimny verbaut, allein schon die verdutzten Gesichter von Passanten machen echt Spaß und Laune auf mehr.

  • Ich habe den Diesel und der faehrt, wenn man will, auch sportlich, was die Beschleunigung betrifft. Und auf den Schlaglochpisten heir, fahre ich mit meinem OME Fahrwerk allen davon. In D wird man dass aber natuerlich nicht wirklich brauchen.

  • Ich steige regelmäßig von einem Ford S-Max mit allem Schnickschnack von Touchnavi bis zum Xenonscheinwerfer in den Jimny um. Und wenn ich nicht grade lange Autobahnfahrten dabei habe, fahre ich den Jimny lieber, weil er a. kein normales Auto ist, b. man in ihm einfach gemütlicher unterwegs ist und c. ich es gelernt habe das "Spartane" zu schätzen. Man brauch den ganzen Kram einfach nicht.


    Was mich stört: Der geringe Platz - vor allem, weil die Kiddies auch so gerne Jimny fahren und die schlechte Rostvorsorge (obwohl meiner da noch besser davon gekommen ist als andere, die ich gesehen habe).

  • also ich mag meinen kleinen,er wackelt und klappert ist spritzig und angenehm anders als alle anderen fahrzeuge.
    er hat herlich wenig elektro schnick schnack verbaut.
    man darf aber nicht verwöhnt sein,da der umstieg von einen normalen auto auf den jimny ist schon extrem.
    am besten probe fahren,und 1 oder 2 nächte darüber schlafen on man denn wechsel machen soll.
    es wird allein deine entscheidung sein da es jeder anders empfindet.
    ich hatte vorher einen wrangler tj deshalb ist mir leicht gefallen auf den jimny umzusteigen.
    ich habe die entscheidung aber nicht bereut.
    hätte ich schon eher machen sollen.
    gruß
    horst

  • Ich habe meinen Style jetzt ziemlich genau ein Jahr und habe 22000 km runter
    von dem mir jeder einzelne Spaß gemacht hat. Mir ging es so wie dir mit anfänglichen Bedenken aber das Auto hat
    so ein Spaßpotential was schnell zur Sucht wird. Ich hoffe du kannst dich bei einer Probefahrt von dem Würfel überzeugen lassen.
    Als negativen Punkt würde ich die Anschnallgurte nennen, die sich selbst bei einem Neuwagen nicht wirklich
    von selbst Aufrollen.

  • Hi,


    ich hatte auch so meine Zweifel, zugegeben. Auch ich (bzw. wir) hatte(n) vorher Polo TDi und 5er BMW. Letzteren haben wir immernoch, auch den möchte ich nicht missen auf der Autobahn. Der Polo war toll, aber auch er hatte (wie vorher schon beschrieben) ewig teure Elektronikprobleme. Dazu sei noch gesagt, dass der Jimny nicht mein erster (richtiger) Geländewagen ist und sicher auch nicht mein letzter.


    Wenn ich heute vorm Schlüsselbrett stehe und die Wahl habe Jimny oder BMW und nicht mehr als 50 km fahren oder auf die Autobahn muss, nehme ich den Jimny und meine Frau darf den BMW fahren.:mrgreen: Ich freue mich auf jede Fahrt und bin traurig, wenn ich wieder aussteigen muss. Die Kinder fahren mit mir nur noch Einkaufen, wenn ich mit dem Jimny fahre, sie lieben ihn heiß und innig, o.k. noch mehr lieben sie unser 1955er Fendt Dieselross, die "Luxuskarre" wiederum finden sie todlangweilig.


    Zugegeben, er ist klein innendrin, spartanisch, laut, lahm und unkomfortabel, braucht sogar mehr als der BMW, aber gerade das alles zusammen macht seinen Reiz aus. Back to the roots, quasi! Mehr Auto braucht kein Mensch.
    Und: was bekommt man heute noch für 14.200,- Euro? (soviel hat mein neuer Style gekostet) Da bleiben nur Panda, Aygo etc.
    Einen vernünftig ausgestatteten Jaris bekommt man dafür nicht mehr, einen Polo schon gar nicht.


    Optimal gewesen wäre der Jimny mit dem VW-TDi 75PS 200Nm aus dem Polo, aber man kann ja nicht alles haben. Die Hoffnung darauf bestand ja in den letzten Jahren als sich Suzuki und VW noch grün waren.


    Suzucky: Leider glaube ich aber, dass der Jimny für dich nicht das richtige ist und du nach kurzer Zeit, wenn der Anfangshype verflogen ist, enttäuscht sein wirst, bzw. dass deine Erwartungen nicht erfüllt werden. Den Jimny liebt man oder nicht, da gibt es nichts dazwischen.
    Fahr ihn Probe, am besten mehr als nur um den Block...



    Es grüßt
    der Eifeldepp.

    "Your time is limited so don't waste it living someone else's life. Have the courage to follow your heart and intuition, everything else is secondary"
    Steve Jobs (1955 - 2011)

    Edited once, last by eifeldepp ().

  • Hallo,


    Ich finde meinen Jimny nicht komfortabel, groß oder Bequem, nicht besonders spritzig oder sicher, auch nicht leise. Trotzdem fahre ich ihn super gern. Bin noch ein paar Jährchen älter als du und habs noch nicht bereut einen Jimny zu fahren. Der recht hohe Verbrauch stört etwas, du wirst aber keinen Geländewagen mit einem besseren Verbrauch finden, damit ist das eher Nebensache. Ich fahre total Stressfrei weil ich mehr Sicherheitsabstand als andere halte und mich auch nicht auf Rennen einlasse ( würde ja eh verlieren ). Kommt auch drauf an was du mit ihm machen willst. Ich bin zwar zu 99% mit ihm auf der Autobahn unterwegs, bin nicht der kleinste und auch nicht der leichteste, aber find es trotzdem gut. Familienauto ist es keins, aber im Winter wenn keiner mehr fährt wird die Familienkutsche gegen den Jimny getauscht und es gibt keine Hinernisse mehr und im Sommer wollen sich alle reinquetschen und das Cabrio Fahren geniessen. Würde empfehlen ein ordentliches Radio einzubauen.


    Gruß


    Thilo

  • Hallo,


    mir mißfällt nur das ich von Fahrern schwarzer deutscher Edelmarken generell mißachtet und wegedrängelt werde. Das passierte mir auch im Renault Clio, nicht im Kangoo und nicht mit einem Magirus... Der Jimny selbst ist ok wenn man es nicht eilig hat. Und mit den anderen Verkehrsteilnehmern muss man halt umgehen können und stets bremsbereit sein.

  • Mit 42 zu alt für einen Jimny ?:shock:


    Ohne nun mal den jungen Leuten hier im Forum zu nahe zu treten, ist das Durchschnittsalter hier bestimmt 40+


    Ob wir den Jimny nehmen oder den anderen diese Fragen stellt sich bei uns nicht :lol:


    Wir haben zwei Jimnys:mrgreen:



    Also stellt nicht immer die Frage was ist negativ am Jimny:oops:



    Rational denken alles schlecht, zu teuer , zu viel Verbrauch , zu klein, zu langsam….und und und:?


    Aus dem Bauch heraus kaufen: super Auto, tolle Optik ist nun mal ein Spassmobil:p


    Und wir haben gerne Spass:mrgreen::mrgreen::mrgreen:

  • Ich habe meinen Style jetzt ziemlich genau ein Jahr und habe 22000 km runter
    von dem mir jeder einzelne Spaß gemacht hat. Mir ging es so wie dir mit anfänglichen Bedenken aber das Auto hat
    so ein Spaßpotential was schnell zur Sucht wird. Ich hoffe du kannst dich bei einer Probefahrt von dem Würfel überzeugen lassen.
    Als negativen Punkt würde ich die Anschnallgurte nennen, die sich selbst bei einem Neuwagen nicht wirklich
    von selbst Aufrollen.


    Hi !


    Unser Jimny Cabrio heißt bei uns Rappelkiste. Irgendetwas klappert immer - Da machst Du einfach das Radio etwas lauter und gut ists :-))


    Die Gurtrollen sind wirklich mies. Besonders wenn man es nicht merkt und die Tür zuschlägt. Dann ist meistens die Gurtschnalle eingklemmt und drückt Löcher ins Blech.
    Lack und Rostvorsorge sind ziemlich grottig.


    ABER das ganze Auto macht Riesenspaß !!
    Wenn Du eine Geländewagen suchsts dann kauf ihn .
    Wenn Du einen Autobahntauglichen / bequemen / schnellen/ stabilen/ rostfreien/ wartungsfreundlichen / SUV suchst, dann vergiss es !! Dann bist Du besser beim Q5/Q/ oder ggf. Suzuki Grand Vitara aufgehoben


    Gruss
    accr665


    Der Jimny steht in einer reihe mit