Mega Probleme mit Dotz Dakar Felgen und Yokohama A/T G015

  • Ich habe in letzter Zeit riesen Probleme mit Reifen gehabt.


    Angefangen hat alles als ich neue Winterreifen brauchte und mich für die Yokohama A/T G015 Ganzjahresreifen entschieden habe.


    Also habe ich die zwei kompletten Sätze Reifen verkauft ... natürlich mit Felgen.


    Gekauft habe ich 5 neue Dotz Dakar Felgen und neue Reifen.

    Ergebnis Lenkerschlagen vom allerfeinsten.

    Der Jimny war unfahrbar geworden. Dann ging's los... Wuchten zum ersten, zum zweiten zum dritten.

    Fachbetrieb gesucht der Bolzenzentriert wuchten kann. Wuchten zum vierten. Ohne Erfolg, das Ding fing an zu beben das die Wuchtgewichte einfach wegflogen.

    Ich hab das Auto aufgebockt und die Räder 10 mm angehoben. Räder gedreht und geprüft....Höhenschlag von fast 8mm brutal.

    Seitenschlag , fast 10 mm ....noch brutaler.


    Ab zum Händler. Prüfung.

    Ergebnis, 3 Reifen waren total krumm.

    Reklamation bei Yokohama... 3 Reifen wurden getauscht, 2 waren "im Soll"

    Parallel dazu hat der Reifenhändler Mal die Dotz Felgen untersucht.

    Ergebniss......ebenfalls 3 Felgen waren so krumm zusammengeschweißt das die Felgen auf der Wuchtmaschine eierten sie ein Lämmerschwanz.

    Felgen reklamiert. 3 Felgen wurden getauscht.


    Das hat alles zusammen 4 Monate gedauert in denen ich auf geliehenen uralten Winterreifen unterwegs war.


    Ich finde das alles unverschämt, neue Reifen, neue Felgen und alles Schrott.


    Hier will ich ein riesen Lob aussprechen an die Fa. Reifen Niepoth in Darmstadt Eberstadt genauer gesagt an Herr Späth.

    Er hat mir weder die Reifen noch die Felgen verkauft und dennoch alles für mich geklärt und abgewickelt. Das hätte er nicht gemusst.

    Das war total super, ohne ihn würde ich immer noch auf den Leih Reifen fahren.


    Gruß Jan

  • Von deiner Misere wurde mir schon berichtet, als ich bei dem vorgenannten Reifenhändler zum Auswuchten der MT-Reifen war. Und die laufen jetzt richtig ruhig!

    Einst: SJ Samurai Van de Luxe EZ 08/98
    Jetzt: FJ Jimny Ranger (AUT) EZ 11/17 + FJ Jimny 2WD EZ 10/99

  • ... das habe ich ebenfalls oft erlebt. Kommst mit einer Beanstandung zum Händler und es heißt: Was haben sie denn da gemacht? oder fadenscheinige Ausreden die einem suggerieren sollen das man selbst dran schuld war...lach....


    Gottseidank wird dieses Verhalten weniger und mein jetziger Händler ist da echt ein Vorbild.

  • Genau aus diesem Grund habe ich mich für die Originalen SUZUKI Stahlfelgen entschieden. Ein Freund von mir hatte auf seinem Ford Ranger so übelste Probleme mit den DOTZ Felgen!

    Die Dinger waren so krumm von Anfang an...!!! Zwei ganz besonders.

  • Der Händler hat mich sehr gut unterstützt, und er hat gute Beziehungen zu Dotz. Die schwatte Dakar für den Duster hat er in Auftrag gegeben und die erste grosse Produktion exklusiv vertrieben.


    Ich war zu der Zeit ein Schlammschwein, es haben aber bei Weitem nicht nur meine schnell Rostpickel gezeigt. Dotz hat alle Garantieanträge abgelehnt.


    Ich kenne viele nachträglich pulverbeschichtete ehemals schwarze Dotz Dakar. Die silbernen haben das Problem nicht.

  • Ich war was die Fahreigenschaften der Insa Turbo Dakar Reifen angeht überaus zufrieden.

    Super Grip, auch auf Asphalt und bei Nässe. Auch im Gelände, Matsch Geröll ..... Immer eine sichere Bank.

    Für MUD Reifen auch sehr komfortabel und leise.


    Ich finde es MEGA SCHADE das die Reifen nach nur einem Jahr so extrem rissig geworden sind zumal das Gummi nach wie vor schön weich ist.


    Abgesehen Mal davon das mir jetzt wieder hohe Kosten entstehen werde ich den Reifen sicherlich hinterher trauern.

  • ich fahre seit mindestens 4 Jahren im Sommer Hankook mt 03 215/75 R15 auf Dotz 7j x 15 -12und habe keinerlei Probleme habe aber zusätzlich einen Lenkungsdämpfer eingebaut.

    Gruss Frank

    :mad:Wenn jemand ne Schraube findet iss die bestimmt von mir, bei mir sind immer ein paar locker:mad:

  • Ich bin einige Jahre den Insa gefahren und kann die positiven Eigenschaften bestätigen.


    Mir ist aber ein 2 Jahre alter Reifen auf der Autobahn mit 100kmh an der Seitenwand gerissen. Danach habe ich die Insa alle ausgetauscht. Die anderen Reifen sind auch gut, lauter, nicht so spurstabil aber die Seitenwand reißt nicht. Jetzt habe ich die Insa nur mehr am Anhänger.

  • Hallo Leute,

    Ich fahre ja jetzt seit einigen Monaten mit den neuen Dotz Dakar Felgen. Darauf montiert die neuen Yokohama geolandar A/T Reifen.

    Vom Fahrverhalten her muss ich sagen, es geht so, ich würde nach Schulnotensystem eine 3 geben.

    Ein Lenkerschlagen ist es nicht mehr, allerdings sind die typischen Symptome, flattern bei um die 80 kmh, schon deutlich zu spüren.

    Das ist umso verwunderlicher da das AT Profil von den Yokohama Reifen eigentlich relativ fein profiliert ist, einem normalen Winterreifen eines Straßen PKW sehr ähnlich.

    Die Nortenha MTK2 ( auch auf Dotz) laufen jedenfalls ruhiger.

    Inzwischen hatte ich Kontakt mit mehreren Suzuki Werkstätten und eins haben alle gemeinsam, wenn sie Dotz dakar hören schlagen Sie die Hände über dem Kopf zusammen.

    Von den kriegst du nie ruhig oder schmeißt den Schrott in die Kiste da hinten, wo er hin gehört war alles dabei.


    Und auch meine Recherchen im Internet bei verschiedenen Foren offenbaren immer wieder das gleiche Problem, nicht nur beim Suzuki Jimmy auch bei anderen Geländewagen.


    Ich kann nicht verstehen, warum Dotz da nicht reagiert und die Qualitätskontrolle verbessert, es geht doch nur darum, dass die Dinger vernünftig verschweißt werden und das der Korrosionsschutz erheblich verbessert wird.


    Wenn es jemanden gibt, der auf seine Felgen aufpasst und sie pflegt dann bin das ja nun mal ich.... Und trotzdem nach nur einem Jahr ist an den Felgen ein Rostansatz zu sehen weil die total beschissen ausgeführte Pulverbeschichtung an den Kanten einfach weg platzt sowie auch auf den Schweißnähten.

    Ich war mit diesen Reifen nicht Offroad unterwegs, ich bin ca. 2500 km Onroad damit gefahren und dad nicht mal im Schnee oder auf Salz.... ( ohne Winter kein Salz) , das kann ja wohl nicht wahr sein.


    Ich habe Dotz angeschrieben mit Fotos und ich bin dort genauso abgeschmettert worden, wie alle anderen auch die ihre negativen Erfahrungsberichte im Internet preisgegeben haben.


    Die original Suzuki Felgen funktionieren ja auch einwandfrei und das sind im Prinzip ja auch nur ganz normale Stahlfelgen.


    Unterm Strich kann ich jetzt sagen, dass ich die Dotz Dakar nur noch auf dem Auto lasse, weil sie eben saugeil aussehen.


    Meine Allwetterreifen auf Dotz werde ich am Ende des Winters mit Sicherheit verkaufen und mich nach einer Alternative umsehen. Stahlfelgen Original Suzuki habe ich inzwischen hier, die müsste ich eigentlich nur schwarz lackieren.


    Eigentlich kann ich nur jedem RATEN der sich für Dotz Dakar Felgen interessiert

    ..... Finger weg.....

  • Moin, das ist aber erstaunlich! Ich fahre seid 10 Jahren Dotz und verkaufe diese auch zu Hauf und habe wenige bis garkeine Probleme.

    ABER, ich lasse alle Reifen matchen und bolzenzentiert wuchten! Oft liegt es am Reifen wenn es zu Unwuchten kommt. Jeder GUTE Reifendienst sollte einen Neureifen mit einer Dotz Dakar Felge auf 0 wuchten können. Wer das nicht kann sollte es jemanden überlassen der es schafft!

    Unsere 3 Suzuki-Händler vor Ort können auch nur PKW Reifen wuchten, für mehr reicht es nicht.


    Selbst mit 35er Silverstone MT117 auf Dotz Dakar gab es keine Probleme.


    Das der Korrosionsschutz bei Dotz Dakar nicht der Knaller ist, ja sicher, ist hinlänglich bekannt, kann man aber was dran machen. Und bei dem Preis ist klar das irgendwo gesparrt wurde.

  • Hatte jahrelang Dotz Stahlfelgen ... konnten alle problemlos gewuchtet werden.

    Probleme mit dem Lack/Korrosionsschutz sind bekannt... you get what you pay for.

    Anders sein...
    Leicht modifizierter Jimny Diesel: OME-Fahrwerk , Excenterbuchsen, 50mm Bodylift, 235/85R16 Federal Couragia auf 7x16 Vitarafelgen, 60mm Spurverbreiterung, Kürzere Differenziale, Automatische Sperre hinten, Scheibenbremsen hinten, Stabitrenner, Stahlflexbremsleitungen etc etc etc

  • Dann sollen sie die Felgen als "Basic" für 80 Eur das Stück und als "Premium" für 120 das Stück anbieten.

    Dann hab ich immerhin die Wahl und wenn ich billig gekauft habe keinen Grund zum Motzen.

    Derzeit werden die Dotz Dakar Felgen aber als hochwertig angepriesen.

    Das die Dinger teilweise krumm verschweißt ( siehe dazu meinen ersten Beitrag in diesem Tread) sind und rosten wie ein alter Nagel im Salzbad und die Pulverbeschichtung nicht an der Felge bleiben will bleibt unerwähnt.

    Natürlich kann man das Mittelloch nicht zum Zentrieren nehmen wie von einer normalen PKW Felge Aber es wäre doch nicht zuviel verlangt, wenn es trotzdem halbwegs in der Mitte wäre und nicht so primitiv ausgestanzt das sogar noch Grate abhängen die Stumpf übergepulvert werden und an dem man sich beim Felge tragen schneidet.

    Nicht mal die Kanten waren gebrochen, das ist schon übel.

    Da kann man mir jetzt sagen was man will, wenn eine neue Felge mehrere Millimeter Höhen und Seitenschlag hat ist das nicht normal. Immerhin hab ich die Felgen Die besonders heftig betroffen waren ausgetauscht bekommen.

    Aber kein Wort der Entschuldigung oder des Bedauerns immerhin hatte, ich mehrere Monate keine Winterreifen, weil sich der Reklamations Marathon unfassbar in die Länge gezogen hat.


    Wenn Reifen Nipoth nicht gewesen wäre der mich uneigennützig unterstützt hat, obwohl er mir weder Felgen noch Reifen verkauft hat, würde ich wahrscheinlich heute noch auf den krummen Dingern sitzen.


    Mir war das eine Lehre die über mehrere Bereiche hinweg wirksam ist. Ich kaufe jetzt tatsächlich nur noch beim Fachhändler vor Ort. Selbst, wenn ich dafür mehr bezahle....

  • Zum Thema wuchten.... Die Reifen konnten auf 0 gewuchtet werden, zwischen 25 und brutalen 130 Gramm.

    Es wurden sogar LKW Bleigewichte zum Kleben werwendet..... weil die Klemmgewichte bis Bagdad geflogen sind.

    Bringt aber nichts wenn die Felgen 10 mm Höhenschlag haben und ab 50 das hopsen anfangen wie eine Rüttelplatte vom Bau.

    Deshalb hat der Reifen Händler (mit Bolzen Wuchtmaschine) angefangen zu suchen und hat die Felgen ohne Reifen untersucht. Das Ergebniss war wie schon geschrieben ein Desaster.


    Ich akzeptiere natürlich eure Aussage das ihr die zu hauf verkauft, und keine Probleme habt, dagegen steht die Aussage mehrerer Suzuki Händler und Reifendienste die mir teilweise unfreiwillig bestätigt haben das dieses Problem offenbar nichts neues ist und sogar das wuchten abgelehnt haben.... Trotz entsprechender Maschine.

  • Ich kann Deinen Ärger durchaus verstehen.

    In 10 Jahren hatte ich einen Fall bei dem eine Dotz Felge Probleme gemacht hat. Lag schlussendlich aber nicht an der Produktion von Dotz! Trotzdem hat mein Kunde innerhalb 5 Tagen eine Ersatzfelge bekommen. Keine Ahung wo Du die Felgen gekauft hast aber der Service vom Felgenverkäufer ist schon wichtig. Beim Fachhändler kaufen ist bei solchen Teilen schon nicht ganz unwichtig.


    Dotz Dakar sind auch nur lackiert, nicht echt gepulvert. Das waren selbst die teuern Mangels-Felgen früher nicht.

    you get what you pay for.

    So ist es leider, auch guter Service will gezahlt sein...