GJ-Fahrer: Was stört Euch am GJ?

  • Wobei ich festgestellt habe, AT Reifen vom Hersteller BFG sind definitiv eine Verschlechterung des Fahr bzw. Bremsverhalten! Zumindest bei Temperaturen unter 5°

    Mit den Reifen ab Werk, läuft und bremst der Jimny hingegen wie an der Schnur gezogen.


    ABER...AT Reifen und dann noch Spurplatten sehen halt einfach unschlagbar geil aus auf dem Kleinen :love:

  • Seitdem die ATs drauf sind wesentlich weniger Wanken

    und Baby-Girl speit nicht mehr.


    Spurplatten hab ich nicht genommen, 215 reicht mir für die Optik.

    Clio II 2004 159.000 km.

    Mondeo V6 2001 270.000 km.

    Bis 1.2020 Hilux Revo. <X

    Seit 20.2.2020 Jimny GJ in Schwarz

  • Bis auf AHK und Lautsprecher werd ich wahrscheinlich alles erst mal so lassen (wenigstens in Großen und Ganzen). Brauch ja jetzt auch noch nen Anhänger, das alles zusammen kostet halt auch gleich wieder ein paar Scheinchen. Trotzdem freu ich mich schon auf den Kleinen.

  • Wobei ich festgestellt habe, AT Reifen vom Hersteller BFG sind definitiv eine Verschlechterung des Fahr bzw. Bremsverhalten! Zumindest bei Temperaturen unter 5°

    Mit den Reifen ab Werk, läuft und bremst der Jimny hingegen wie an der Schnur gezoge

    ABER...AT Reifen und dann noch Spurplatten sehen halt einfach unschlagbar geil aus auf dem Kleinen :love:

    bei mir genau so aber ich hab die 215 75 15 bfg mud km 3 und seit dem braucht er 1 liter mehr und ist fiel weniger stabil when ich nicht sofiel im wald ware hate ich die originale schon lange suruck gelegd .Die grobbe stollen wirken wie eine bremse Im wald who die reifen fur gekauft sind tun Sie es SUPER WAS auch normal ist es sind ja off road reifen

  • thias


    Das Wanken kann sehr wohl mit den Reifen zu tun haben, hatte ich hier schonmal irgendwo geschrieben.

    AT Reifen haben meist einen höheren Lastindex und ausserdem noch oft mehrlagige Reifenflanken. Dadurch sind die Seitenwände steifer und der Wagen wankt weniger.

  • Ok...bei mir ist es nicht so.

    Der Reifen hat zwar einen höheren Lastindex und ist bei weitem stabiler als Serienreifen aber wirkt im allgemeinen weicher.

    Schluckt auch besser Schlaglöcher o.ä!

    Durch das höhere Profil wird er definitiv schwammiger was sich besonders beim bremsen bemerkbar macht.
    Meine Karosserie wankt mit den AT’s genauso wie mit den Winter oder Anfangs Original Reifen.
    Da wird nix straffer...warum auch, nur weil der Reifen stabiler ist?

    Er federt härter, ok...aber er wankt noch genauso.

  • Ok...bei mir ist es nicht so.

    Er federt härter, ok...aber er wankt noch genauso.

    Sehe ich genauso. Ein bischen komfortables oder unkomfortables Abrollen der Reifen ändert nur wenig an der grundsätzlichen Auslegung des Fahrwerks. Gerade der erste Federweg ist sehr weich, was man leicht feststellen kann, wenn man an der Karosserie wackelt. Genau das ergibt den "Wankeffekt".

  • Bei Niederquerschnittsreifen fallen mir als Stichworte eher Walken, Lenkpräsision, Halt auf der Felge (da sind wir auch bei Kurvengeschwindigkeiten), breitere Auflagefläche bei gleicher Höhe etc. ein. Aber nicht die Wankneigung. Die wird von der Federhärte, den Federwegen und ganz besonders den Stabilisatoren bestimmt. Ob ein Reifen bei der Eigendämpfung nun 5 mm mehr oder weniger nachgibt, wird man kaum als Karossiebewegung wahrnehmen.

  • Ich habe die BF Goodrich 215/75 R15 AT direkt nach Lieferung beim Kilometerstand von 4 km aufziehen lassen und daher keinen Fahrvergleich zur Originalbereifung, finde aber, dass die Reifen komfortabel abfedern und sicher zu fahren sind. Der Verbrauch liegt trotz Einfahrphase bei 7,3 Liter laut Anzeige.

  • Kobold : Wir sind aber schon noch beim Jimny, oder? :)


    Niederquerschnittsreifen (d.h. Verhältnisangabe kleiner gleich 50) verringern natürlich auch ein wenig die Seitenneigung, bringen aber in erster Linie mehr Kurvenstabilität und Lenkpräzison. Seitenneigung wird bei der Fahrwerksoptimierung hauptsächlich durch Stabilisatoren kompensiert und weniger durch die Reifen.


    Beim Jimny dürften sich 75er oder 70er Reifen wegen des bereits beschriebenen weichen (Anfangs-)Federweges kaum auf die Seitenneigung auswirken.

  • Ich bleibe dabei :


    stabilere Reifenflanke = weniger Seitenneigung, höhere Fahrstabilität,Lenkpräzision usw.


    Niederquerschnitt = stabilere Reifenflanke

    Höherer Loadindex = stabilere Reifenflanke

    AT oder MT Reifen = stabilere Reifenflanke



    Merkt man doch auch bei Verringerung des Reifendrucks.

    Fahrt doch mal mit 1,5bar statt 2,0bar auf der kurvigen Landstrasse

  • Wie heißt die Überschrift....... Sorry,...... mich stört wenig und wenn ist es nicht der Rede wert. Ich fahre einen Jimny (Geländewagen) und liebe die fahreigenschaften / charakter eines solchen. Diskussionen in so einem Geländewagenforum wie in den letzten Beiträgen verstehe ich irgendwie nicht. Und das die Kiste wankt und bremst wie ne schiffschaukel, daß wußtet ihr doch vorher...................... sei denn, ihr habt aufs falsche Pferd gesetzt :-)

    In diesem Sinne, nix für ungut und bleibt mir Gesund. Gruß der Rhöner.

  • :Dbei so vielen Meinungen ist es kein Wunder das man zum Thema Fahrverhalten des Jimny auf keinen grünen Zweig kommt.

    Ich bin im großen und ganzen zufrieden mit dem Jim!

    Auch die Wankbewegungen stören mich nicht...wie schon gesagt, man hat es ja gewusst!

    Was mich etwas stört, aber schon daran gewöhnt bin ist dieses unpräzise beim schnelleren bremsen wenn man alleine im Jimny fährt.

    Das ist aber sehr wahrscheinlich auf die AT zurückzuführen.
    Mit den Winterreifen in Originalgrösse war er definitiv spurtreuer.

    Ich mag den Kleinen einfach und bin froh das ich noch merke das ich Auto fahre! 8o

  • Ich find´s geil wie er schwankt und schaukelt ^^.

    Fahrt einfach die ganz schlechten Straßen (oder daneben), dann merkt Ihr wofür das gut ist.

    Ich will ihn weder härter noch strammer - für Bundesstraßen und Autobahnen haben wir ja noch eine Alternative, die dieses Thema besser beherrscht.

    In diesem Zusammenhang muss ich aber auch zugeben, dass ich nie einen Jimny gekauft hätte, wenn es unser einziges Fahrzeug hätte sein sollen (ich könnte mir vorstellen, dass einige der Gebrauchten aus genau diesem Grund wieder veräussert wurden).

    Fahren auf langen, glatten, geraden Straßen macht keinen großen Spaß - soll es aber ja auch nicht bei uns. Ich will ja nicht jeden Tag zur Arbeit damit (im Augenblick muss ich da sowieso nicht hin...)

    Die richtig üblen Kreisstraßen im Hinterland bügelt er aber deutlich besser weg, als der Familienkombi.

  • (ich könnte mir vorstellen, dass einige der Gebrauchten aus genau diesem Grund wieder veräussert wurden).

    Fahren auf langen, glatten, geraden Straßen macht keinen großen Spaß

    Mein Fast-Ersatz-Jimny kam von einem Occasionshändler, der schweizweit Jimnys einsammelt.

    Das sind entweder Vorführwagen oder wie er sagt "da dachten offenbar viele Frauen, das sei ein niedliches Auto und kamen dann mit dem Fahrverhalten nicht klar".

    Seit ich hier les, kann ichs langsam nachvollziehen :/

    1.Auto: Polo 6N1_ SwissLine _ BJ'99 _ 60PS _ Automat _ 08.2018-heute

    2.Wunschauto: Jimny GJ _ CompactTop 4x4 _ 102PS _ Manuell _ Foren-Listenplatz 182