Getriebe Übersetzung ändern

  • Genau, ich wollte das bei den Griechen bestellen.

    Als Reifen habe ich derzeit die BFG 215/75 (AT) und runderneuerte MT's. (MR TEXXAN 195/80 R15 96T - M+S)

    Mir geht es in erster Linie um die Reduktion im Low-Bereich, da man hier aufgrund der Drehmoment-Schwäche mit reichlich Gas über die Hindernisse hoppelt. Mit der Reduktion kann man da deutlich langsamer drüber fahren.

    Ob ich dann in Zukunft auch mal grössere Reifen drauf mache, steht mir dann zumindest offen. Ich müsste da erst noch mal mit unserem TÜV reden, ob der mir die einträgt. Und um die Tachoanpassung komme ich dann auch nicht herum.

    chrisbe : Eine Anmerkung von meiner Seite zum Umbau der Diffs:

    Ich habe ja die Diff's zerlegt. Mein Freund der das für mich gemacht hat, war allerdings heilfroh, dass wir das Kegelrollenlager von der Antriebswelle nicht ausbauen mussten. Wenn du das Ritzel und das Kegelrad tauschst musst du aber genau das machen. An die genaue Begründung kann ich mich nicht mehr erinnern.

    Wenn du eh das Diff zerlegst kannst du auch gleich Sperren (zumindest an der HA) einbauen. Der Aufwand ist derselbe.

    Nach meinem derzeitigen Kenntnisstand ist der Umbau des VTG einfacher zu bewerkstelligen.

    Die Aktion ist geplant für Februar/März.

    c.j.b. : Die Lager im VTG will ich nicht erneuern. Ich denke nicht dass diese Lager ein Verschleissartikel sind. Die laufen im Ölbad in einer "sauberen" Umgebung, da ist der Verschleiss minimal. Ich hatte auch noch nie einen Lagerschaden im Getriebe und ich fahre Autos teilweise 330.00 km.

    Soweit ich das gesehen habe, werden die Lager mit einem Abzieher runter gemacht und dann wieder aufgebracht. Da sehe sich keine Probleme.

    Ich werde berichten, wenn der Umbau abgeschlossen ist. Die Terminierung steht, aber ich habe noch nicht alle Teile bestellt.

  • Genau, ich wollte das bei den Griechen bestellen.

    Als Reifen habe ich derzeit die BFG 215/75 (AT) und runderneuerte MT's. (MR TEXXAN 195/80 R15 96T - M+S)

    Mir geht es in erster Linie um die Reduktion im Low-Bereich, da man hier aufgrund der Drehmoment-Schwäche mit reichlich Gas über die Hindernisse hoppelt. Mit der Reduktion kann man da deutlich langsamer drüber fahren.

    Moin Bospre

    Berichte bitte von dem VTG umbau. :thumbup: :)

    Du bleibst ja nicht weit von ger originalbereifung weg, da wird die 7%-17% übersetzung passen denke ich.

  • Als Reifen habe ich derzeit die BFG 215/75 (AT) und runderneuerte MT's. (MR TEXXAN 195/80 R15 96T - M+S)

    Mir geht es in erster Linie um die Reduktion im Low-Bereich, da man hier aufgrund der Drehmoment-Schwäche mit reichlich Gas über die Hindernisse hoppelt. Mit der Reduktion kann man da deutlich langsamer drüber fahren.

    Ob ich dann in Zukunft auch mal grössere Reifen drauf mache, steht mir dann zumindest offen. Ich müsste da erst noch mal mit unserem TÜV reden, ob der mir die einträgt. Und um die Tachoanpassung komme ich dann auch nicht herum.

    Es gibt derzeit Felgen in 16 Zoll, die mit bestimmten Größen sogar ohne Abnahme gefahren werden dürfen, ABE sei dank, ansonsten habe diese Felgen auf jeden Fall ein Teilegutachten und der TÜV & Co. können nicht meckern.

    Bei den High Peak J01 von Fondmetall kann man 215/70/16 sogar ohne Fahrwerkshöherlegung und im Winter mit Schneeketten auf der HA fahren, für 225/70R16 gilt meines Wissens auch die ABE, nur für 235/70R16 muss eine TÜV-Abnahme erfolgen.

    Jedoch ab 225/70R16 empfiehlt Jimnystyles eine Fahrwerkshöherlegung.


    Gruß Kai

  • Hatte gerade einen Mailwechsel mit denen, weil die Bestellung nicht klappte.

    Gerade kam noch die Rückfrage ob Handschalter oder Automatik.

    Ich kann mich nicht beschweren.


    Die Teile sind im Moment nicht an Lager, die nächste Charge wird in etwa 10-15 Tagen erwartet.

    Dann bekomme ich die Teile Anfang nächsten Jahres, was für mich perfekt ist.

    Fracht ist übrigens rund 70 Euro zuzügl. Steuer.

  • Genau, ich wollte das bei den Griechen bestellen.

    Als Reifen habe ich derzeit die BFG 215/75 (AT) und runderneuerte MT's. (MR TEXXAN 195/80 R15 96T - M+S)

    Mir geht es in erster Linie um die Reduktion im Low-Bereich, da man hier aufgrund der Drehmoment-Schwäche mit reichlich Gas über die Hindernisse hoppelt. Mit der Reduktion kann man da deutlich langsamer drüber fahren.

    Ob ich dann in Zukunft auch mal grössere Reifen drauf mache, steht mir dann zumindest offen. Ich müsste da erst noch mal mit unserem TÜV reden, ob der mir die einträgt. Und um die Tachoanpassung komme ich dann auch nicht herum.



    Wenn du das VTG ja eh schon öffnest, kannst du gleich bei der hinteren Abtriebswelle das Tachogeberrad gegen eins mit entsprechender "Voreilung" austauschen, so hast du die spätere Tachoanpassung gespart und musst nur noch eine Tachoprüfung durchführen.

    Tacho darf ja vor- nur nicht nachgehen...


    Gruß Pedant



  • Ja, die Diffs von Automat und Schalter wurden beim GJ getauscht...

    ...aber es ging ja um die Gesamtübersetzung im High und die ist beim

    GJ-Automaten 3,95:1


    Gruß Pedant

  • Ich meine das es keinen Mechanischen Tachoanteib mer gibt, daas wird soweit ich weiß Elektronisch errechnet und ist nur über ein sauteures Teil umzuprogramieren.

    Tacho-Kalibrierkit für Suzuki Jimny II GJ und HJ (Voreinstellung: 106%)
    Tacho-Kalibrierkit für Suzuki Jimny 2 ab 2018 (Typ GJ und HJ) Mit diesem Tachokalibrierkit können Geschwindigkeitsanzeige und Wegstreckenzäler bei…
    www.nakatanenga.de

  • Hohoho...Wucher...

    d.h. wenn der Tacho beim GJ nicht mehr vom VTG-Ausgang abgegriffen wird, dann wahrscheinlich von den ABS-Rad-Sensoren...

    ...dann braucht man auch bei Übersetzungsänderung (bei großen Rädern) über die Differentiale eine Neuanpassung des Tachos, da sich hier dann auch nichts mehr egalisiert... :/

    Aber auch die ABS-Sensoren greifen das Signal von einem "Geberrad" ab...

    ...da müsste man mal gucken...aber wahrscheinlich traut sich da keiner ran wegen der ABS-Regelung...wobei...die würde bei großen Rädern wahrscheinlich auch besser funktionieren, wenn sie auf das neue größere Rad, durch ein angepasstes Geberrad angepasst würde... :saint:


    Gruß Pedant

  • Wenn das Tachosignal von/am ABS Sensor abgegriffen wird, dürfte eine Änderung im VTG doch egal sein.

    Weil ja die Radumdrehung gezählt wird.


    Was anderes ist es natürlich wenn größere Räder montiert werden. Da muss der Umdrehungszähler angepasst werden.