Jimmy Green sein Jimmy ;-)

  • So jetzt aber :)


    Eibach Federn eingebaut. Fazit :thumbup::thumbup::thumbup:


    Fahrwerk straffer, Kurvenlage besser (man bekommt jetzt mehr Rückmeldung von den Reifen, anfangs kurz ungewohnt aber gleich gut umgesetzt) Hat sich echt gelohnt. Man sieht es im sofort an das er höher ist, ein wenig wie wenn er erwachsener geworden wäre^^

    Für mich die perfekte Kombi zu den 215er BFG. Wäre er höher würden die Reifen zu klein erscheinen (da passt das dann mit den 235ern besser)


    Zum Einbau: Wagenheber drunter und an den Abschleppösen aufgebockt. Stoßdämpfer los gemacht. Vorne anfangs die erste Feder mit Spanner gemacht und festgestellt das des ein riesen Gefummel ist.

    Bremssattel abgeschraubt und letztenendes unten die Quertraverse mit 4 Schrauben weggeschraubt, Rohr rein, leicht runtergedrückt und Schwups ging das alles ganz easy ohne Federspanner .


    Hinten auf der AHK aufgebockt Stoßdämpfer los gemacht, Rohr rein und auch ganz easy ohne Spanner raus und wieder eingebaut.


    Ich würde sagen das das zu zweit auf diese Weise gut in 1er Stunde machbar ist :thumbup:


    Übrigens habe ich die Gummipuffer die oben an der Karosserie sitzen ausgebaut und ein Loch reingemacht --- die Dinger waren voller Wasser X(X(X(


    Die TÜV-Prüfer in Mosbach/Baden, hatte gleich2, hatten nix zu beanstanden und ohne Probleme eingetragen (habe 23mm SVB und 215er BFG auf Stahlfelgen)

    Auf meine Frage zum Umtragen auf M1G wegen der Höhe des Kugelkopfes (aktuell 47,5cm) sagten sie das sie eine Bescheinigung seitens Suzuki bräuchten, dies aber nicht für notwendig finden dies zu tun da der Wert 39-42cm sich auf Voll-Last bezieht.

    Hat sich dann 2 mal daraufgestellt und gemeint, schau her-des reicht locker aus, das Geld kannst Dir sparen :thumbup:







  • Bremssattel abgeschraubt und letztenendes unten die Quertraverse mit 4 Schrauben weggeschraubt, Rohr rein, leicht runtergedrückt und Schwups ging das alles ganz easy ohne Federspanner .

    Meinst du damit die Streben die an den Rahmen gehen oder?

    Also je zwei Schrauben an der Achse pro Seite?

  • Moment...also ich meine jetzt die Streben, in Fachkreisen glaube ich auch Links gemeint!

    Der Stabi ist vor der Achse also im Prinzip unterm Kühler


    Was löst man jetzt am besten?

    Ich denke mal den Stabi, damit die gesamte Achse ein Stück runter kommt, oder?


    Jimmy Green...sehe ich das richtig? Im gesamten ist der Jimny ca. 1-1,5cm höher gekommen?

    Das wäre eigentlich ok für mich. Ich möchte ihn ja eigentlich nicht höher wegen der gesamten Geometrie usw.

    Ich möchte ihn nur etwas straffer...denke aber nur mit Stoßdämpfern ist das eher nicht machbar. Was mir allerdings am liebsten wäre.

  • Also eigentlich braucht man nur die Koppelstangen am Stabi lösen, die Bremsleitungen aus der Halterung( dann braucht man nicht den ganzen Bremssattel lösen) die Unterdruckschläuche auf der Beifahrerseite abziehen und Die ABS-Kabel lockern und das war es eigentlich um die Federn zu tauschen:thumbup:

  • Nein, VA 2,5cm und HA 3cm - Fotos zeigen erst vorne und hinten vor Einbau und dann vorne und hinten nach Einbau.


    Ich habe, Stabi vorn, Koppelstangen, Bremssättel runter und die Quertraverse (Metallstrebe an Rahmen )(ich nenn se jetzt halt so ;-) gelöst - Stange rein und runtergedrückt, für mich die leichteste und beste Lösung.

  • Ich würde aber ganz hinten kein schweres E-Bike draufpacken.

    Sonst macht er noch auf Dragster und hebt die Vorderbeine. :-)

  • Ich würde aber ganz hinten kein schweres E-Bike draufpacken.

    Sonst macht er noch auf Dragster und hebt die Vorderbeine. :-)

    Na wie schwer soll denn das E-Bike sein? Mehr wie 25 KG wiegt eines wohl kaum?

    Die AHK hat eine Stützlast von 75 KG. Der Träger wiegt 20,6 KG und hat eine Zuladung von max. 60 KG. Somit kannst Du dann immer noch zwei E-Bikes mit je 27 KG draufpacken.;)

    Mit zwei E-Bikes hebt sich da noch nix.8)

  • Theoretisch ja aber die einzelnen Schienen sind für max 20kg ausgelegt. ;)

    Aber wenn man den Akku demontiert kommt es ja fast hin.

    Anders sein...
    Leicht modifizierter Jimny Diesel: OME-Fahrwerk , Excenterbuchsen, 50mm Bodylift, 235/85R16 Federal Couragia auf 7x16 Vitarafelgen, 60mm Spurverbreiterung, Kürzere Differenziale, Automatische Sperre hinten, Scheibenbremsen hinten, Stabitrenner, Stahlflexbremsleitungen etc etc etc

  • Macht man ja auf die erste Schiene von der Heckklappe aus gesehen ;)