Kaputt! Oder - was habe ich zerstört?

  • Hallo zusammen,


    ich glaube mein Auto geht kaputt. Oder ich habe es kaputt gemacht? Oder es ist einfach normal? Vielleicht war ich nur teilweise Schuld? Fragen über fragen...

    Da hat man grade die Rückleuchten montiert und es sieht alles so cool aus und wir sind das erste mal im Schnee gefahren und nun.... moment. Fassen wir zusammen. XD


    Was ist passiert?

    1) Wir waren unterwegs, 95% Beton/Asphalt Hügel, Berge, Tal. 5% Schnee auf irgendwas... dick bedeckt und rutschig.

    2) An einer Stelle haben wir uns festgefahren, nichts ging mehr. Also musste Allrad 4H rein und langsam rausgekraxelt. Das ging auch erstaunlicherweise sehr gut auf der bedeckten Straße, ok es gab ein Schlagloch welches wir mit ca. 20-30kmh übersehen haben und nicht gerade wenig tief war.... XD

    3) Noch vor dem Ende der verschneiten Straße auf 2H geschalten. Alles Easy.

    4) Gemeinsam eine Nacht im Auto geschlafen, ja es war kalt.

    5) Am nächsten morgen auf der Rückfahrt gemerkt, dass das Lenkrad etwas schief nach rechts steht.


    Moment, Lenkrad schief, die mega-super-direkte Lenkung bei dem Jimny..... naja wird schon passen. Dann aber angefangen zu grübeln und Lenkrad mal gerade festgehalten. Siehe da, Auto zieht etwas nach links.


    6) Panik <- wie ich eben bin -> Ich habe das Auto zerstört. Es lag bestimmt daran, weil ich den Allrad benutzt habe. Aber jeder sagte auf schneebedeckter Straße darf man dies benutzen, auch in kurven, da ja genug "rutscht". Ok Ok was kann das sein.

    7) Aha, da war diese "Rampe" und daraufhin das Loch vorne links wo ich rein bin. Bestimmt habe ich mir irgendwas kaputt gemacht und die Spur verstellt...


    Wenn es nur das wäre.


    8) Jetzt heult das Auto auch noch - manchmal, nicht immer - zwischen 1700 und 2400 umdrehungen - etwa "...wuuuuuUUUUUUUUuuuuuu....." und dann ist wieder weg. Manchmal in einer Linkskurve, manchmal geradeaus, manchmal wenn es bergauf geht. Wenn ich dann schnell die Kupplung drücke und in den Leerlauf schalte, gehts fast sofort weg, ich wette das war aber Zufall weil es auch manchmal so weg geht...


    Vom Fahrgefühl her merke ich jedoch nichts, außer das mein Lenkrad schief steht und ich die Spur zerstört habe.

    Erster optischer Eindruck = nichts ersichtlich außer Dreck und Schmutz?




    Und heute wieder eine kleine Runde gedreht und das Problem ist wieder da.

    Tjaaa, ich habe gerade einmal 9000km drauf und das Auto ist nichtmal ein Jahr alt? Garantie? Suzuki sagt bestimmt vergiss es! Allrad kaputt. 23498239432 Euro. =)))

    Sollte ich einen neuen zweiten Jimny kaufen?


    Okay, ruhig bleiben, wir haben nen cooles Forum. =D

    Ich habe leider keinen vertrauenswürdigen Händler bis jetzt kennengelernt in der Nähe. Ich muss mich mal umschauen. Und Allrad oder generell Suzuki bin ich noch ganz frisch.


    Das große Problem ist eigentlich nur.... wie beschreibe ich dieses Geräusch?

    Video machen ist super toll, wenn man filmt kommt nix. Es ist nicht sehr leise, man hört es deutlich, auch mit Radio. Aber kein Lenkrad zittern oder ähnlich,..


    Also fangen wir das Spielchen doch gemeinsam an.


    XD


    Viele Grüße

  • Also wegen dem schief stehenden Lenkrad empfehle ich dir schnellst möglich eine Werkstatt aufzusuchen!

    Denn ich bin der Meinung bei dir ist die Spurstange durch das Schlagloch verbogen worden.

    Das Geräusch könnte mit dem Radlager zusammenhängen.


    Da ja eventuell auch Garantie-Ansprüche gelten:

    Suzuki Perzl oder Suzuki Schmid GmbH


    Ansonsten schau mal hier!

  • Würd auch sagen, durch Schlagloch irgendwas kaputt. 😕 Mir ist das auch mal dummerweise passiert bei nem früheren Clio. Ergebnis war untere Befestigung vom Stoßdämpfer verbogen. Stoßdämpfer getauscht, vermessen und gut war’s wieder.

    LG Michi


    1) Mazda MX5 NC 2.0 Roadster Revolution

    2) Mazda 3 BK 2.0 GTA

    3) Jimny GJ Flash Schalter kinetic yellow

  • Zurück fahren und mit der anderen Seite durch das Schlagloch, dann ist er wieder gerade. Spaß beiseite. Wenn Du nicht selber aufbocken kannst, ab in die Werkstatt und nachsehen lassen. Eigentlich ist der Würfel robust und steckt viel weg. Irgendwas ist halt etwas zerdengelt. Tauschen, vermessen lassen und abtackern was es kostet. Hilft ja eh nichts. Ich habe meinen Würfel auch schon bei einem Fahrwerkstest in den Graben gefahren und auf die Seite gelegt. Bilder sind noch hier im Forum. Nachmittags hatten wir ihn zu 90 % wieder gerade gezogen mit der alten Seil um Baum und Rückwärtsgang Technik und den Rest dann gedengelt bis es passte. Shit Happens. Da geht die Welt nicht von unter. Ich drücke die Daumen, das es nicht zu teuer wird.


    Hier was zum schmunzeln : Dr. Seltsams Hopsi 3

    Es müsste ein brauchbares Mittelding geben, zwischen lückenloser Informiertheit und glücklicher Ahnungslosigkeit.


    Edited once, last by dr.seltsam ().

  • Ich rate auch mit!

    Radlager, weil das mein Polo ohne Schnee, Schlagloch oder Allrad auch hatte.:doof:


    Ab zur Werkstatt, es wird

    1. je besser zu reparieren sein, desto weniger du es weiter "verfährst"

    2. reparabel sein und nicht einen neuen Jimny kosten. ob das auf Garantie geht...wage ich zu bezweifeln, vielleicht fragt ja keiner wie es passiert ist :kerze:

  • Radlager wird es nicht sein, das geht mit der Zeit kaputt aber nicht durch ein Schlagloch.


    Lass die Geometrie mal begutachten und vermessen.


    Eventuell ein Längslenker gestaucht oder die Spur/Lenkstange krumm.

    Ich bin eigentlich ein netter Kerl.
    Wenn ich Freunde hätte, könnten die das bestätigen!

  • Ok, jetzt habe ich alles von Husten bis zum Tod. =D


    Ich sollte mal zur Werkstatt fahren und schauen lassen, ihr habt recht.

    Ich kann mir aber nicht vorstellen dass ich so heftig dagegen... aber ganz ehrlich? Vielen Dank schon einmal zum "beruhigen" =D


    Solange es nicht das Allrad-System ist, was 15.000 Euro oder so kostet hahahahahahaha =D

    Ich bin echt gespannt was kommt,... und ich wollte zum bald öffnenden Offroadpark spielen gehen... X/


    "Gesundheit" ist wichtiger. Ich danke euch! Ich halte euch am aktuellen Stand was es gibt. =)

  • (...) Solange es nicht das Allrad-System ist, was 15.000 Euro oder so kostet hahahahahahaha =D

    (...)

    das Allradsytem im eigentlichen Sinn ist beim Jimny sehr einfach gestrickt und geht nicht einfach so mal kaputt wenn man in ein Schlagloch fährt;


    auch ich tippe, dass es kein Radlager sein wird, dies ist ein Verschleiß Teil;


    und wie bereits gesagt, eine Kasko deckt einen solchen Schaden in der Regel - ist ja aus meiner Sicht ein Unfall, laut deinen Schilderungen hier;


    gutes Gelingen jedenfalls 🙂👍

  • Erstmal feststellen lassen, was denn überhaupt kaputt ist und dann eventuell mit der Versicherung sprechen. Von einer selbstverständlichen Regulierung über die Vollkasko würde ich nicht ausgehen, aber da sind die Versicherer ja unterschiedlich zugänglich. Es wird sicher gefragt, was du denn zur Dokumentation der Situation unternommen hast, um ggf. den Straßenbetreiber in Regress nehmen zu können. Dann kommt die Sache mit der angepassten Geschwindigkeit. Wie bereits geschrieben wurde, ist so ein Geländewagen recht robust (aber nicht unkaputtbar). Das lässt aber darauf schließen, dass die Geschwindigkeit für die widrigen Straßenverhältnisse zu hoch war, denn sonst geht bei der Durchfahrt eines Schlaglochs nicht gleich das Auto kaputt. Auch da wird die Versicherung wohl ein Foto des Schlaglochs sehen wollen.

    Idealerweise ist die Reparatur so billig, dass die Vollkasko wegen der Rückstufung im Schadensverlauf eh nicht interessant ist.

    Nur ein Beispiel:

    https://www.cosmosdirekt.de/autoversicherung/schlagloch/

  • Der Jimny reagiert sehr empfindlich auf unterschiedlichen Luftdruck der Vorderreifen links zu rechts und damit einhergehender unterschiedlicher Rollwiderstände.

    Einfach mal an der Tankstelle überprüfen und ggf. einstellen. Vielleicht ist dein Problem damit schon behoben.


    Viel Erfolg

  • Für den Check des Reifendruckes muss man nicht unbedingt an die Tanke.

    Es geht auch mit einem OBDII-Stecker und der SZ Viewer AT APP oder per Infodisplay durch Aufrufen des Menues und dem Check über TPMS.

    Zumal die Geräte an der Tanke, zumindest in meiner Umgebung, alles andere als genau sind.

    Habe mir einen digitalen Druckprüfer zugelegt

  • Für den Check des Reifendruckes muss man nicht unbedingt an die Tanke.

    Es geht auch mit einem OBDII-Stecker und der SZ Viewer AT APP oder per Infodisplay durch Aufrufen des Menues und dem Check über TPMS.

    Öööhm, du bekommst über das Info Menü die Reifendrücke angezeigt?! Ich habe die Anzeige nur einmal gesehen, als zu wenig Druck in den Reifen war?!