Unterfahrschutz was muss und was muss nicht

  • Du solltest dann auch mal an eine Auflastung der Achsen nachdenken.

    Bei so viel Zubehör solltest du mal deine Achslasten wiegen lasen.

    Kleinvieh macht auch Mist. Du glaubst gar nicht wie sich das aufaddiert.


    Das prüfe ich seit ich den Würfel habe. ^^


    Nein im Ernst - für alles Gewicht was ich einbaue - muss an anderer Stelle wieder was weg X/


    Aber noch fahre ich überflüssigen Krempel spazieren - Alles gut! :mrgreen:

  • Sind wir hier nicht im Fj-Bereich?

    Da sich das Thema schon seit langem von der Ursprungsfrage UFS für VTG vom FJ wegen "falsch" Antworten zum GJ verwirrend entwickelt hat.

    Auch die Preiseangaben/Empfehlungen von beiden Modelle vermischt wurden, ist der Faden ehh schon durcheinander.

    Wenn man jetzt noch die Zolldiskusion dazu rechnet, dann darf man davon ausgehen das dieses Thema für den Threadersteller nicht mehr verfolgt wird.

    Also wenn dann ein GJ Besitzer schreibt, das er sich entsprechende Unterfahrschutze für sein GJ bestellt hat, passt das locker in den "verweichten" Faden.

  • Noch mal zum Ursprungsthema bei FJ und VTG.

    wenn ich mir das alles durchlese, dient der VTG-Schutz offensichtlich überwiegend dazu Kabel und Schalter am VTG zu schützen.

    Gilt das nur für den Knöpfchen Allrad bzw. hat der Knüppel Allrad auch Kabel am VTG?

    Wenn nein, ist der VGT Schutz dann nötig?

  • Ein Unterfahrschutz soll in erster Linie "Weichteile" schützen wie da wären tief liegende Aluminiumgehäuse (die mögen überhaupt keinen schlagartigen Kontakt mit Fels oder Steinen die im Boden versteckt lauern) oder dünne Blechdeckelchen vorne am Diffgehäüse bei entschrechender kaltverformung dreht sich das Tellerrad nicht mehr rund.Das geht alles viel schneller als man denkt und weniger wenn man es drauf anlegt als da wo man ungewollt hinein gerät was meist beim "rumspielen" passiert.

  • Das Teil ist inzwischen da. Macht einen sehr wertigen und stabilen Eindruck - Materialstärke 6 mm.

    Zusatzblech und Scharuben waren dabei und an Zollgebühren musste ich nachträglich knapp 38,- € zahlen.

    Jetzt muss es nur noch passen 8)

  • Ich habe meinen ASFIR-Schutz für das Verteilergetriebe auch direkt montiert. Passte wie angegossen. :thumbup: Auch die rund 38€ für Zoll und Bearbeitungsgebühr kann ich bestätigen.

    Viele Grüße.
    Heiko
    Jimny (EZ 11.2017), Für Luft um die Nase: Yamaha XT1200Z Super Ténéré :love: